Bei den VfR-Schwimmern wurden die Vereinsmeister gekürt

 
Foto:Stadt
Eine große Zahl von aktiven Schwimmerinnen und Schwimmern wurde nun für ihre Leistungen bei den Vereinsmeisterschaften der Schwimmer im VfR Übach-Palenberg ausgezeichnet.
Foto: Stadt
 
Ein wenig früher als in den vergangenen Jahren wurden die Vereinsmeisterschaften der Schwimmabteilung im VfR Übach-Palenberg in der Schwimmsportschule ausgetragen. Wegen der Terminplanung des Deutsche Schwimmverbands, der die Deutschen Meisterschaften in Berlin auf den Dezember vorverlegt hat, waren auch die VfR-Aktiven gezwungen, schon früher im Jahr als gewohnt ihre Besten zu suchen. Für Schwimmwart und Cheftrainer Manfred „Fredl“ Rothärmel mit seiner netten Assistentin, Trainerin und Ehefrau Uli war es dennoch eine Ehre, in der Turnhalle der Schwimmsportschule nun die Ehrungen vorzunehmen. Mit einem wahren Urkundenregen für die besten weiblichen und männlichen Teilnehmer und Plaketten für die besten der jeweiligen Jahrgänge ging es in die lange Reihe von Auszeichnungen. Wer übrigens drei Mal hintereinander bester Schwimmer wird, der darf die Plakette für immer behalten. Dies war in diesem Jahr zum Beispiel Tim Faulwetter. „ Hebe sie gut auf, dann kannst die Deinen Kindern und Enkeln später einmal zeigen welch guter Schwimmer Du warst“, so Manfred Rothärmel zum überraschten Tim Faulwetter. Bei der Ermittlung der Vereinsmeister, die über alle Klassen gewertet wurden gab es bei den Herren einen neuen Vereinsmeister: Timo Dronske. Bei den Damen schaffte es Stephanie Pietschmann zum elften Mal, ihren Titel zu verteidigen.