Vogelschuss bei den Schützen aus Scherpenseel

 

Vogelschuss in Scherpenseel endete mit einem neuen König für zwei Jahre.

 
Genau mit dem 128. Schuss endete bei der St. Rochus-Schützenbruderschaft in Scherpenseel das Königsvogelschießen der Maikirmes. Im Schützenheim „Am Scheleberg“ wurde Karl de Jong (2.v.l.) der neue König. Ihm gratulierten nicht nur Brudermeister Heinz König (l.), sondern auch Ursula Ssykor (r.), die sich den Geldvogel sicherte und Schützenbruder Jürgen Raub (2.v.r.), der den Bürgervogel abschoss. Damit ist Karl de Jong in den nächsten zwei Jahren die neue Majestät der Schützen.