Der Trödelmarkt in Palenberg bot alles im Überfluss

 
„Es würde den Rahmen sprengen“ steht oft und gerne für etwas, dessen Aufzählung zu lange dauern würde oder gar unvollständig wäre. All das aufzuzählen, was es beim Trödelmarkt rund um die Beratungsstelle der Eingliederungshilfe in Palenberg – getragen von ViaNobis und Caritas – am Tag der Deutschen Einheit gab, wurde in der Tat den Rahmen sprengen. Unterm Strich gab es nur wenig, was es nicht gab: Platten, CDs, Schuhe, Jacken, Taschen, Spielzeug, Sammlerobjekte, Klingendes, längst Verklungenes oder Rares: Dank der Einladung der Organisatoren, keine Standgebühren wie so oft bei „professionell“ veranstalteten Märkten dieser Art zu verlangen, sondern nur ein Pfand im einstelligen Eurobereich, war viel los am Feiertag. Und da die Einrichtung zugleich für Speis, Trank und die Chance auf einen Blick in ihre Arbeit sorgte, war für Abwechslung, Unterhaltung und Information gleichzeitig alles vorbereitet.
Foto: Stadt