Ehrungen bei der ÜPKG

 

Zwei Urgesteine des Übach-Palenberger Karnevals geehrt.

 

Dass die Geschichte der Übach-Palenberger Karnevalsgesellschaft (ÜPKG) auch eine Geschichte von Fusionen ist, zeigte sich am Samstagabend. Denn mit Wolfgang Scholz (l.) und Hans-Peter Eidens (M.) wurden zwei Mitglieder ausgezeichnet, die in ihrem langjährigen Einsatz rund um das Brauchtum Karneval nicht direkt bei der erst vor wenigen Jahren zur ÜPKG umbenannten Gesellschaft gehörten.

Wolfgang Scholz trat schon 1977 der damaligen KG „Löstige Jonge“ Boscheln bei, und hielt dem Karneval auch nach der Fusion mit der ÜPKG die Stange, wofür er die Ehrenurkunde des Vereins erhielt. Hans-Peter Eidens trat vor drei Jahrzehnten in die frühere Übacher Karnevalsgesellschaft (ÜKG) ein, die später mit der KG „Palenberger Kröetsch“ und den Boschelnern die heutige ÜPKG formte. Herr Eidens erhielt neben der Urkunde auch den Verdienstorden des Verbandes Aachener Grenzlandkreise (VKAG), wozu Präsident Michael Falk (r.) bei der Galaparty der ÜPKG in der ehemaligen Lohnhalle des Carolus-Magnus-Centrums (CMC) natürlich herzlich gratulierte.