Die Gäste rockten, tanzten und feierten durch beim Musiksommer und Winzerfest

 

„Wenn wir feiern, dann feiern wir richtig“, sagte Schirmherr und Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch bei der Eröffnung der inzwischen vierten Auflage von „NEW-Musiksommer meets Winzerfest“.

 
 
Dabei hätte sein sprichwörtlicher Schirm zumindest kurz vor der offiziellen Eröffnung am Fronleichnamstag beinahe ausgepackt werden müssen. Denn kurz bevor die Band „Night Flyers“ sich als Eisbrecher auf der eigens aufgebauten Bühne daran machte, die Gäste in Stimmung zu bringen, goss es wie aus Eimern. Danach war aber schnell wieder warmes Wetter angesagt, und so schnell, wie der Regen kam, war er auch wieder vergessen, denn das rührige Team vom Biergarten sorgte per Abzieher und Lappen dafür, dass jeder der vielen Besucher schon am Premierenabend einen trockenen Platz hatte.
 
Die Band „Night Flyers“ war schon am Premierentag ein echter Genuss.
Foto: Stadt

Und da abends auch das Wetter mitspielte, war es eine bestens besuchte Veranstaltung, was den Hauptsponsor NEW natürlich sehr freute. „Wir freuen uns darauf, mit den Leuten in Übach vier Tage lang so richtig zu feiern“, betonte auch deren Vertreter Patrick Beckers. Die Kombination aus echten Winzerweinen, die von den Fachleuten selbst in Übach verkauft wurden, mit dem prallen Angebot an Live-Musik und den vielen kulinarischen Genüssen war es auch, die für Begeisterung sorgte. „Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass Winzer zu uns kommen, denn die wissen schließlich am besten, was den Gästen schmeckt und wo es herkommt“, so Wirtin Astrid Spiertz. Die Weine kommen dabei aus den Gebieten Pfalz und Südpfalz, Franken und Mosel-Saar-Ruwer. „Wir konnten in diesem Jahr wieder die gleichen Winzer verpflichten, das macht es den Leuten leichter, ihre Lieblingsweine wiederzufinden“, so Spiertz weiter. Moderator Markus Peggen freute sich, dass passend zu den vier Veranstaltungstagen gleich auch vier Weinanbaugebiete auf dem Programm standen. „So können Sie sich jeden Tag einen anderen aussuchen, und ihre ganz persönliche Weinroute anlegen“, meinte er augenzwinkernd.
 
 
Diese Besucher genossen den Wein gerne auch zu Zweit.
Foto: Stadt

Was er an Bühnenprogramm ansagen durfte, war aller Ehren wert. Denn schon die „Night Flyers“ wussten mit ihrer gekonnten Mischung aus Deutschsprachigen Schlagern und internationalem Pop zu begeistern, dass es kaum einen Besucher auf den Plätzen hielt. Als am Eröffnungsabend dann noch die „Sunny Pipers“ mit ihrer Musik aufspielten, durften die Organisatoren den ersten Veranstaltungstag als sehr gelungenen Auftakt notieren. Das war auch am zweiten Abend der Fall, denn freitags gehörte der riesige Bühnenwagen den „Roxx Busters“. Nicht nur mit geschlossenen Augen wähnten sich die Besucher bei Live-Auftritten der Bands Supertramp, Led Zeppelin oder auch längst verglühten One-Hit-Wondern á la „Kyrie“ von Mr. Mister. Einfach perfekt spielten die Bandmitglieder die Hits originalgetreu nach, sodass kein Auge trocken blieb. Auch die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft „Pro Übach“, die das Fest wie immer mit unterstützten, dürften unter den zahlreichen Gästen gewesen sein.
 
 Selbst im Biergarten durfte das Tanzbein geschwungen werden.
Foto: Stadt
 
 Astrid und Ralf Finders vom „Räucherwerk“ aus Geilenkirchen waren mit ihrem kulinarischen Angebot am Start.
Foto: Stadt