Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs

 

Selbsthilfegemeinschaft für krebsbetroffene Frauen

 
Mitglieder der Gruppe "Frauenselbsthilfe nach Krebs" im Seniorenzentrum (alter Bahnhof). Foto: Stadt


Frauenselbsthilfe nach Krebs, LV NRW e.V. -
Gruppe Geilenkirchen/Übach-Palenberg

Die Selbsthilfegruppe ist ein Ort der Kontaktaufnahme, ein Ort des Gesprächs unter Betroffenen, wo einem zugehört und geholfen wird. Angeboten werden darüber hinaus Beratung und Information rund um das Thema: Betroffene beraten Betroffene. Das Motto der Gruppe: Auffangen, informieren, begleiten.

Das bedeutet im Einzelfall eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Teilnehmer an dieser Gruppe; denn wenn Menschen mit der Diagnose Krebs konfrontiert werden, sind viele schockiert und hilflos. Da ist die Anteilnahme von Betroffenen besonders wichtig. Das kann im Krankenhaus durch Besuche beginnen oder Betroffene werden auch zu Hause aufgesucht, um durch Gespräche Hilfestellung zu leisten. Aber nur, wenn es gewünscht wird. Niemandem wird etwas aufgezwungen.

Sicher stimmt auch, dass Krebs immer etwas Individuelles ist, d.h. kein Fall kann mit dem anderen gleichgesetzt werden. Aber auf dem Erfahrungsschatz der Betroffenheit gibt es viele Facetten, die hilfreich sein können. Das reicht von Informationen, welche Therapien z.B. von den Krankenkassen übernommen werden und wer welche Erfahrungen mit dies oder jenem gemacht hat.

Bei den Gruppentreffen gibt es immer ein sehr unterschiedliches Programm. Von Geselligkeit bis Information ist ein breites Spektrum vorhanden. Letzten Endes soll dem Betroffenen die Hilflosigkeit genommen werden, mehr Selbstsicherheit und Selbstvertrauen ist das Ziel.

Zwar heißt die Gruppe "Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs", aber dieser Name stammt aus der Ursprungszeit nach Gründung dieses Selbsthilfeverbandes. Auch Männer, die an Krebs erkrankt waren oder sind, sind herzlich willkommen. Es geht ja um den Umgang mit dieser Krankheit, und der hat mit dem Geschlecht nichts zu tun.

Ansprechpartnerin:
Helgard Anders
Lütticherstraße 2, 52511 Geilenkirchen
Tel.:02451/ 5533

Gesprächsrunde ist der letzte Montag im Monat von 15 bis 17 Uhr im Städt. Seniorenzentrum in der Bahnhofstraße 14, 52531 Übach-Palenberg.

Weitere Informationen gibt es beim Bundesverband "Frauenselbsthilfe nach Krebs" in Bonn auf deren Internet-Seite.
Die Anschrift lautet: "Haus der Krebs-Selbsthilfe", Thomas-Mann-Straße. 40, 53111 Bonn, Telefon: 0228 - 33 889-400, Telefax: 0228 - 33 889-401.