Arbeiterwohlfahrt - Ortsverein Boscheln

 

Zahlreiche Aktivitäten in dem traditionsreichsten Ortsverein
der Arbeiterwohlfahrt im gesamten Kreisgebiet

 
Das AWO-Heim Boscheln, heutiges "Maria-Müller-Haus". Foto: Stadt
Abb.: Das AWO-Heim Boscheln, heutiges "Maria-Müller-Haus". Foto: Stadt


Die Arbeiterwohlfahrt Boscheln besteht seit 1923 in Boscheln. Ihre Gründerin war Maria Müller, Mutter des in Boscheln sehr bekannten und beliebten Peter "Pit" Müller und Großmutter des späteren Bürgermeisters Werner Müller.

Da in Boscheln die ersten Aktivitäten der Arbeiterwohlfahrt im heutigen Kreis Heinsberg stattfanden, kann man Maria Müller auch als Gründerin der Arbeiterwohlfahrt im Kreis Heinsberg bezeichnen. Eine weitere Persönlichkeit, die aus dem AWO-Ortsverein hervorgegangen ist, ist Margarethe Klug, Namensgeberin des Margarethe-Klug-Bildungswerkes.

Die Mitglieder der AWO Boscheln treffen sich im "Maria-Müller-Haus" (nach ihrer Gründerin benannt), heutige Vorsitzende der AWO Boscheln ist Anneliese Vogt (Tel.: 02404-22557).

Hier die wöchentlichen Aktivitäten im "Maria-Müller-Haus" Roermonder Straße 177:
Montags: von 15.00-16.00 Uhr Gymnastik mit Birgit Stapper;
Dienstags: von 9:30 – 11:00 Uhr – wir suchen eine Mutter zur Leitung der Krabbelgruppe
Mittwochs von 14 – 16;00 Uhr Kaffeenachmittag mit Anneliese
               von 14.00-16.30 Uhr Skatrunde mit Josef Keuter;
               von 15 – 16:00  Uhr 1-mal im Monat „Bingo“ mit Maria Misojetnik

Besucher und neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen.