Willy-Brandt-Gesamtschule

52531 Übach-Palenberg, Comeniusstr. 16-18, Telefon 02451/93100
www.gesamtschule-uebach-palenberg.de

In der Gesamtschule können alle Abschlüsse der Sekundarstufen I und II erworben werden (Hauptschulabschluss, Fachoberschulreife, Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe, Fachhochschulreife - schulischer Teil - nach den Jahrgangsstufen 11 und 12, Allgemeine Hochschulreife (Abitur) ). 

Die Gesamtschule Übach-Palenberg ist eine „integrierte Schule“, sie steht allen Kindern nach der 4. Grundschulklasse offen.

Die Sekundarstufe I:
Im 5. Schuljahr werden alle Fächer im Klassenverband unterrichtet, wie die Kinder es von der Grundschule kennen. Ab der Klasse 7 werden zunächst in den Fächern Englisch und Mathematik Fachleistungskurse mit zwei unterschiedlichen Anforderungsebenen gebildet, später kommen ab Klasse 9 die Fächer Deutsch und Chemie hinzu. Ein Wechsel zwischen den Kursen ist bei entsprechender Leistungsentwicklung zu jedem Schuljahresende möglich. In einem Wahlpflichtbereich können die Kinder Neigungs- und Leistungsschwerpunkte bilden. Dieser flexible Bildungsgang an der Gesamtschule lässt eine jährliche Versetzung/Nichtversetzung überflüssig werden. Die Entscheidung über den Schulabschluss wird bis zur Klasse 10 offengehalten.

Ab Klasse 6 stehen eine zweite Fremdsprache, Naturwissenschaften, Arbeitslehre oder das Fach „Darstellen und Gestalten“ zur Wahl.

Ab der Jahrgangsstufe 8 wird eine eingehende Berufswahlvorbereitung in intensiver Kooperation mit einem Berater der Agentur für Arbeit und örtlichen Firmen durchgeführt. In der Jahrgangsstufe 9 findet ein dreiwöchiges und in der Jahrgangsstufe 10 ein zweiwöchiges Betriebspraktikum statt.

Die Willy-Brandt-Gesamtschule als Ganztagsschule
Montags, mittwochs und donnerstags endet der Unterricht um 15.05 Uhr, dienstags und freitags nach dem Vormittagsunterricht. An den langen Schultagen dient eine einstündige Mittagspause der Entspannung und aktiven Erholung.

In den Arbeitsstunden werden Teile der Hausaufgaben unter Anleitung der Lehrer angefertigt und Formen selbständigen Lernens unterstützt, wie sie bereits an vielen Grundschulen eingeübt wurden.

Der Förderunterricht soll in den Klassen 5 und 6 der Entwicklung und Erhaltung der Lernfreude sowie dem Ausgleich von Lernrückständen dienen. In den höheren Jahrgängen liegt der Schwerpunkt in der fachlichen Förderung der Kernfächer Deutsch, Englisch und Mathematik.

In den Arbeitsgemeinschaften und Angeboten der Mittagsfreizeit können die Schüler/innen zwischen vielfältigen musischen, handwerklichen und sportlichen Angeboten wählen. Die Mensa und das Schulcafé bieten täglich verschiedene Menüs an.

Die Sekundarstufe II:
Die gymnasiale Oberstufe ist für alle Schüler/innen mit Qualifikationsvermerk offen, die den Abschluss der Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) anstreben. Schüler/innen aus Haupt- und Realschulen sind willkommen, um in die gymnasiale Oberstufe zu starten. Eine zweitägige Stufenfahrt erleichtert den gemeinsamen Start.
Angleichungskurse in Deutsch, Englisch und Mathematik sind eingerichtet. Die überschaubare Oberstufe ermöglicht eine gezielte Einzelbetreuung aller Schüler/innen. Grund- und Leistungskurse werden zum Teil in Kooperation mit der Gesamtschule Herzogenrath-Merkstein realisiert, um ein größtmögliches Angebot sicherzustellen.

Neu einsetzende Fremdsprachen sind Niederländisch und Spanisch. Englisch wird als fortgesetzte Fremdsprache angeboten. In der Jahrgangsstufe 11 ist ein zweiwöchiges Praktikum als verpflichtende Schulveranstaltung eingerichtet.

Anmeldungen

Für die Sekundarstufe I

Samstag, 11.02.2012 bis Freitag, 17.02.2012

Samstag, 11.02.2012 09.00 - 14.00 Uhr
Montag, 13.02.2012 08.00 - 16.00 Uhr
Dienstag, 14.02.2012 08.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch, 15.02.2012 08.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag, 16.02.2012 08.00 - 13.00 Uhr
Freitag, 17.02.2012 08.00 - 14.00 Uhr. 


Für die Willy-Brandt-Gesamtschule wurde eine verkürzte Anmeldefrist festgelegt. Anmeldungen sind ausschließlich mit dem Original-Anmeldeschein der Grundschule vom 11.02. bis einschl. 17.02.2012 zu folgenden Zeiten im Sekretariat der Schule möglich: Samstag, 11.02. von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr; Montag, 13.02. von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Dienstag, 14.02. von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Mittwoch, 15.02. von 08.00 bis 18.00 Uhr, Donnerstag, 16.02. von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und Freitag, 17.02. von 08.00 bis 14.00 Uhr.

Die Aufnahmeentscheidung wird den Erziehungsberechtigten bis zum 28.02.2012 schriftlich bekannt gegeben. Im Falle einer Ablehnung kann das Kind dann noch innerhalb der vorgeschriebenen Anmeldefrist, die für die anderen weiterführenden Schulen erst später endet, an einer dieser Schulen angemeldet werden.
     
Erforderliche Unterlagen:
Original-Anmeldeschein, Familienstammbuch oder eine    
Geburtsurkunde sowie das Halbjahreszeugnis des vierten Schuljahres.

Ein späterer Wechsel von anderen Schulformen an die Willy-Brandt-Gesamtschule, speziell nach der Jahrgangsstufe 6, ist in der Regel nicht möglich.

Für die Sekundarstufe II
Montag 13. Februar 2012 und Donnerstag, 23. Februar 2012 jeweils von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr im Musikraum der Willy-Brandt-Gesamtschule. Mitzubringen ist das letzte Halbjahreszeugnis.