Jahresrückblick 1981

 

Das Jahresgeschehen in Übach-Palenberg in Stichworten...


Januar 1981                  (Das Jahr 1981 in PDF)

3.1.: Neujahrskonzert der Privat-Musikkapelle Scherpenseel in der Gaststätte Moitreux. 3.1.: Kulturprogramm der Stadt: Possenspiel: "Ehrenbürger" des Rheinischen Landestheater im PZ, in der Hauptrolle mit Eddi Arent.

Abb. 1: ''Bundesdeutsche Kulturprominenz'' in Übach-Palenberg. Eddi Arent (links) und Willy Millowitsch weilten 1981 zu Theater-Aufführungen in Übach-Palenberg. Foto: Agenturen
Abb. 1: "Bundesdeutsche Kulturprominenz" in Übach-Palenberg.
Eddi Arent (links) und Willy Millowitsch weilten 1981 zu
Theater-Aufführungen in Übach-Palenberg. Foto: Agenturen

5.1.: AWO-Kindergarten in Scherpenseel, Planckstraße, eröffnet. 10.1.: Heinrich Führen (Fußballfunktionär und Ratsmitglied) wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 12.1.: Beträchtliche Schneefälle brachten Schwierigkeiten im Straßenverkehr. 14.1.: Jüngster Fleischermeister mit 20 Jahren: Hans-Jakob Schophoven aus Boscheln. 22.1.: Beim Fällen von vier Pappelbäumen an der Maastrichter Straße Demonstration von Schülern: "Stoppt die Baumkiller". 25.1.: Gute Kammermusik durch den Kammermusikkreis in der Hütte der Begegnung. 31.1.: Eine Außenstelle der Rettungswache Geilenkirchen wurde in Palenberg, Auf der Houff 17 b, eingerichtet. 31.1./1.2.: Ausstellung von Brieftauben der Reisevereinigung "Übachtal" in der Sportzentrale Hagen. Meister wurde der Schlag Pennings-Vondenhoff.

Februar 1981   

1.2.: Erstmals in der Vereinsgeschichte der ÜKG fand eine Damensitzung statt (Stadthalle). 3.2.: In der Ratssitzung wurde Werner Schiewe für weitere 8 Jahre als Technischer Beigeordneter der Stadt wiedergewählt. 7.2.: Peter Speckens während der Jahresabschlussfeier des SV Rot-Weiß Schlafhorst besonders für seine Senioren-Weltmeister im Kugelstoßen und Diskuswerfen in Neuseeland geehrt. 7.2.: Kulturprogramm der Stadt: Tragikkomödie "Dummheit im Quadrat" des Rheinischen Landestheaters im PZ. 8.2.: Harald Eifert aus Übach-Palenberg wurde Nordrhein-Crossmeister über 4.500 m  unter 105 Teilnehmern. 8.2.: Herrensitzung in der Stadthalle der ÜKG mit Spitzenkräften im Karneval. 9.2.: Heike Stanitzky (15 Jahre) erhielt den "Schwarzen Gürtel" im Judo. 13.2.: Im Rat wurde die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Palenberg beschlossen. 15.2. und 13.3.: Kulturprogramm der Stadt: Besuch: Operette "Die Fledermaus" in Aachen. 18.2.: Karnevalsnachmittag der Marianischen Frauengemeinschaft in Boscheln im Pfarrheim mit schönem Programm. 18.2.: Fünf VfR-Aktive in der Bestenliste der Schwimmer vertreten, Claus Müller gleich mit fünf Zeiten. 19.2.: Der Bauausschuss beschließt die Pflanzung neuer Bäume in der Carlstraße, er stellt fest, dass die Schwellen am Stegh nach Erprobung ein Erfolg sind. 21.2.: Prunksitzung der ÜKG in der Stadthalle. 25.2.: Karnevalistischer Altentag im Jugendheim der Pfarre St. Fidelis.

Das Prinzenpaar Norbert I. und Edith I. (Roßkamp) von der KG Scherpe-Bösch-Wenk regierten besonders als närrisches Regentenpaar über die Übach-Palenberger Narren. Foto: KGSBW
Abb. 2: Das Prinzenpaar Norbert I. und Edith I. (Roßkamp) von der KG
Scherpe-Bösch-Wenk regierten als närrisches Regentenpaar
über die Übach-Palenberger Narren. Foto: KGSBW

26.2.: Altweiberball in Übach-Palenberg. Um 17.11 Uhr gibt der Beigeordnete Max Gärtner bei der Rathauserstürmung den Schlüssel ab, keinesfalls aber "den Löffel". 27.2.: Die ÜKG besucht im Rahmen der "tollen Tage" die kath. Grundschule und den kath. Kindergarten.   

März 1981

1.3.: Der Elferrat der ÜKG besucht traditionsgemäß das Altenheim St. Josef. 1.3.: Tulpensonntagszug durch Windhausen und Scherpenseel der KG Scherpe-Bösch-Wenk. Prinz Norbert I. und Prinzessin Edith I. (Roßkamp) gewinnen die Herzen der Narren. 2.3.: Rosenmontagszug durch Übach und Palenberg mit zahlreichen Wagen und Gruppen. 7.3.: Orchester- und Solistenkonzert in der Städtischen Musikschule. 7.3.: 40-jähriges Dienstjubiläum von Stadtverwaltungsrat Josef Packbier (Leiter des Sozialamtes). 7.3.: Pater Hans Weßling (Pfarrer in Übach und Palenberg) erhielt das Bundesverdienstkreuz von Dr. W. Ruprecht überreicht.

Zeitungsbild von der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Pater Weßling, der sich sichtbar über die Auszeichnung freute. (PR-Archiv)
Abb. 3: Zeitungsbild von der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Pater
Weßling, der sich sichtbar über die Auszeichnung freute. (PR-Archiv)


10.3.: Im Feuerschutzausschuss wird der Ruf nach einem neues Feuerwehrgerätehaus für Scherpenseel laut. 13.3.: Der wiedergewählte Technische Beigeordnete Werner Schiewe wird von Bürgermeister Sybertz in sein Amt eingeführt. 14.3.: Frühjahrskonzert des ÜGV in der Stadthalle. 20.3.: Einweihung der Raiffeisenbank Übach am Rathausplatz. 22.3.: Ausstellung von Theo Wolters aus Übach-Palenberg im Kreisheimatmuseum (u.a. Aquarelle). 22.3.: Weltrekord im Dauer-Bowling im Knauber-Bowling-Center: 24 Std. und 44.931 Pins, zu Gunsten "Aktion Sorgenkind". 26.3.: Kulturprogramm der Stadt: Kinderstück: "Columbus in der neuen Welt" vom Rheinischen Landestheater im PZ. 28.3.: VHS-Konzert im PZ mit verschiedenen Interpreten aus Übach-Palenberg. 28.3.: 23,5 Mio. DM kostete das Schulzentrum, "Tag der offenen Tür", insbesondere bei der GHS Palenberg. 30.3.: Bergamt verfügt den Abriss der ehemaligen Separation und Kohlenwäsche auf CM-Gelände. CM legt jedoch beim Landesoberbergamt Widerspruch ein. 31.3.: Eine 72-jährige Frau aus Übach-over-Worms wird tot in der Wurm bei Frelenberg gefunden.

April  1981   

1.4.: 40-jährigiges Dienstjubiläum von Franz Philipps, Leiter des Schul- und Kulturamtes bei der Stadt. 4.4.: Frühjahrskonzert des Werkschores Schlafhorst. 7.4.: Schach-Vereinigung Übach-Palenberg stieg in die Schach-Oberliga auf. 11.4.: Kulturprogramm der Stadt: Komödie: "Pepsie" vom Scala-Tournee-Theater Basel im PZ mit Stargast Grit Böttcher. 11.4.: Große Pflanzaktion zur Dorfverschönerung in Windhausen. 12.4.: ADAC-Geschicklichkeitsturnier des MSC Übach-Palenberg auf dem Parkplatz des Schulzentrums.

Ein Teil des ehemaligen Zechengeländes der Grube Carolus-Magnus im Jahre 1981. Im Hintergrund die Kohlenwäsche und ein Schornstein. Noch wird sich viel entwickeln müssen, bis dieses Arreal innerstädtisch integriert sein wird. Foto: Stadt
Abb. 4: Ein Teil des ehemaligen Zechengeländes der Grube Carolus-Magnus im
Jahre 1981. Im Hintergrund die Kohlenwäsche und ein Schornstein.
Noch wird sich viel entwickeln müssen, bis dieses Arreal innerstädtisch
integriert sein wird. Foto: Stadt

14.4.: Im Stadtrat wird mitgeteilt, dass die Sanierung Übach endgültig anerkannt ist. Außerdem wurden 60.000,-- DM für einen neuen AWO-Kindergarten (Comeniusstraße) bereitgestellt. 21.4.: RTL sendet zwei Stunden Live-Rundfunk aus der Stadthalle mit der Sendung "12 Uhr mittags". 3 Mill. Hörer an den Rundfunkgeräten. 25.4.: Westdeutsche Landesmeisterschaften der Junioren im Tischtennis in Übach von der dortigen DJK veranstaltet. 28.4.: Im Schulausschuss wird ab dem Schuljahr 1981/82 die 5-Tage-Woche am Gymnasium eingeführt. 30.4.: Diamantenes Ordensjubiläum von Schwester Lambertine von den Vinzentinerinnen in Boscheln, gleichzeitig auch 20-jähriges Ortsjubiläum.

Mai 1981


1.5.: Maikundgebung der IGBE im Lokal "Ännchens Bierstube" in Boscheln. Musikalisches Programm: Mandolinenorchester der Boschelner Falken. 2.5.: 25-jähriges Bestehen der Turnabteilung des TuS 09 RW Frelenberg. 4.5.: THW-Helferverein in Übach-Palenberg gegründet, 1. Vorsitzender Walter Schwarz. 4.5.: Erste Pädagogische Woche im Kreis Heinsberg wurde in Übach-Palenberg eröffnet, 400 Besucher im PZ am Montag. 5.5.: Schulleiter a.D. Walter Köhn aus Übach vollendete sein 70. Lebensjahr. 9.5.: Boschelner Trommler (TPK Einigkeit) feierten ihr 35-jähriges Jubiläum, gegründet 1946. 9.5.: 300 Sänger aus sieben Chören beim "Gutachtersingen" im PZ.

Blick aus luftiger Höhe über die Kirchstraße in Palenberg vor der Sanierung im Jahre 1981. Foto: Stadt
Abb. 5: Blick aus luftiger Höhe über die Kirchstraße in Palenberg
vor der Sanierung im Jahre 1981. Foto: Stadt

12.5.: In der Ratssitzung: Notwendigkeit der Trasse EL 240 soll geprüft werden. Diskussion über Gebietsentwicklungsplan. 13.5.: 15-köpfige Gewerkschaftergruppe aus Frankreich zu Besuch in Übach-Palenberg. 14.5.: Im Bauausschuss wird der Ausbau des Weges entlang des Herbacher Waldes beschlossen. 17.5.: Frühjahrsmarkt in Übach des Aktionskreises Pro Übach, u.a. auch Trödelmarkt. 23.5.: Kulturprogramm der Stadt: Komödie: "Rabourdin und seine Erben" des Rheinischen Landestheaters im PZ, mit Willy Millowitsch als "Stargast". 23.5.: 3. Stadtmeisterschaft im Tischtennis mit 110 Teilnehmern. 24.5.: Erster Schützenkaiser in 134-jährigen Geschichte der Scherpenseeler Schützen: Bernhard Wittkämper schoss den "Kaiservogel" ab. 28.5.: 18 Berliner (Fa. Eternit) zu Gast in Übach-Palenberg bei der BSG Stadtverwaltung. 28.5.: Königsvogelschuss in Übach. Hans-Günther Hentschke wurde neuer König. Albert Rochtus wurde Ehrenkönig für drei Jahre. 30.5.: Erstes Schulfest der Realschule, Rektor Walter Dohmen konnte viele Gäste begrüßen. 31.5.: Günter Lingenau vom VfR Übach-Palenberg wurde Vizepräsident im Deutschen Schwimmverband.

Juni 1981   

1.6.: Winfried Stahlschmidt holte fünf Bezirksmeisterschaften in Alsdorf-Hoengen bei den Seniorenmeisterschaften, insgesamt 12 Siege  für den VfR. 2.6.: Im Haupt- und Finanzausschuss wird beschlossen: Ab 1.10.81 Müllabfuhr in Großbehälter und 1. Bürgerempfang der Stadt am 5. September. 5. bis 8.6.: Pfingstjugendturnier des TuS 09 RW Frelenberg auf dem Sportplatz Teverenstraße. Schirmherr Helmut Manczak. 13.6.: Erneut neuer Weltrekord im Dauerbowlen: In 24 Std. fielen 49.956 Holz in Knaubers(Weltrekord)Bowlingcenter in Übach.

In einem Zeitraum von acht Jahren wurde Boscheln rundum saniert und wohnlicher gemacht. Neue Straßenführungen, Kanalisation und Parkstreifen. Hier ein Blick auf den ehemaligen Grünhof und jetzigen Nordring im Sommer 1981. Foto: Stadt
Abb. 6: In einem Zeitraum von acht Jahren wurde Boscheln rundum saniert und
wohnlicher gemacht. Neue Straßenführungen, Kanalisation und
Parkstreifen. Hier ein Blick auf den ehemaligen Grünhof und jetzigen
Nordring im Sommer 1981. Foto: Stadt

13.6.: Elternabend der Boschelner Falken im Saale Jansen, Boscheln. Motto: Programm: Sketsche, Volkstänze, Lieder, Gedichte und Mandolinenspiel. Am Nachmittag Kinderfest am AWO-Heim. 16.6.: 500 Jugendliche beim Konzert "1. Übach-Palenberg Gegenmaßahme" mit vier Bands und Lokalmatador Fritz Knizia. 17.6.: Drei Tage weilte der bekannte Pianist Peter Heilbutt bei einem Fortbildungskurs in Übach-Palenberg. 18.6.: Königsvogelschuss bei den Boschelner Schützen: König: Heinz Zilgens, Prinz: Thomas Zilgens. 18.6.: Fronleichnamsprozessionen in Übach-Palenberg bei regnerischem Wetter. 18.6.: Königsvogelschuss in Frelenberg der St.-Dionysius-Bruderschaft. König wird Reinhard Graf. 19.6.: Udo Brockmann für den ausgeschiedenen Walter Köhn in den Rat eingezogen (CDU). 19.6.: Anne Elisabeth Frischgesell aus Frelenberg wegen fürsorgliche Mitmenschlichkeit mit dem Bundesverdienstkreuz von Landrat Eßer ausgezeichnet. 24.6.: Die ev. Diakonie hat jetzt ihren Sitz in der Grundschule Palenberg. 30.6.: Die Jugendnationalmannschaft im Schwimmen bereitete sich zwei Wochen in Übach-Palenberg auf die Deutschen Meisterschaften in Bonn vor. Juni: Mit einem Sieg über Kleingladbach wird die A-Jugend des VfL Übach-Boscheln Mittelrheinpokalsieger.

Abb. 7: Die A-Jugend des VfL Übach-Boscheln holte den Mittelrhein-Pokal. Ein ganz seltener Erfolg für eine Jugendmannschaft. Foto: VfL
Abb. 7: Die A-Jugend des VfL Übach-Boscheln holte den Mittelrhein-Pokal.
Ein ganz seltener Erfolg für eine Jugendmannschaft. Foto: VfL

Juli 1981   

2.7.: Wechsel bei der Firma Brünninghaus in Palenberg: Irma Brünninghaus ging und Sohn Walter kam. Tradition soll fortgeführt werden. 5.7.: Feierliche Einführung von Pfarrer Johannes de Kleine in der ev. Erlöserkirche durch Superintendent Beier. Juli:  Umbau und Gestaltung der Räume unter der Erlöserkirche fertiggestellt, es ist jetzt Gemeindezentrum. 8.7.: Neueröffnung des Café Plum in Übach, Kirchberg, in neuen Räumen. 120 Personen finden dort Platz. 8.7.: 20 Arbeitsplätze in Übach-Palenberg durch Konkurs der Bauunternehmung Kaußen GmbH betroffen. 12.7.: Pfarrfest der kath. Pfarre in Boscheln an der St. Fidelis-Kirche. 12.7.: 25-jähriges Priesterjubiläum des in vor 25 Jahren in Übach primizierten Pastors Emmanuel Franz-Josef Mauer. 12.7.: Tennis-Damen des TC-Blau-Rot schafften Aufstieg in die 2. Verbandsklasse. 12.7.: 200 Rassehunde in der Stadthalle bei großer Verbandssiegerschau des Hundevereins. 14.7.: Aus der Ratssitzung: Noch in diesem Jahr 1 Mill. DM für Sanierung der Bergarbeitersiedlung Palenberg. 15.7.: 30 Arbeitsplätze vom Konkurs der seit 1972 bestehenden Firma Alu-Körfer betroffen.

Fest des Gartenbauvereins Frelenberg mit Gartenkönigin Grete Kriska. Foto: Privat
Abb. 8: Fest des Gartenbauvereins Frelenberg mit
Gartenkönigin Grete Kriska. Foto: Privat

17. - 19.7.: Sommerfest des Gartenbauvereins Frelenberg. 17.7.: Bürgerinitiative "Stoppt Brückenbauwerk" gegründet. 1. Vorsitzender Björn Neher. Man will den Bau der Brücke über Bahn und Wurm verhindern. 17. - 19.7.: 75-jähriges Jubiläum der Privat-Musikkapelle Scherpenseel. 18.7.: Dreimal 1. Rang mit Belobigung für das Trommler- und Pfeiferkorps Übach-Palenberg bei einem Leistungswettbewerb in Unna. 18.7.: Drei Mannschaften des DJK Übach-Palenberg (Tischtennis) schafften den Aufstieg in eine höhere Liga. Juli: Konrektor Bruno Prusiewicz von der GHS Palenberg verabschiedet. Seit 3.11.48 an der Schule "Auf der Houff". 23.7.: Formell wurde die Dorfgemeinschaft Siepenbusch wieder ins Leben gerufen. 24. - 27.7.: Siedlerfest der Siedlergemeinschaft in Boscheln mit Kirmes auf dem Lindenplatz. 24.7.: "Tag der offenen Tür" am neugeschaffenen Treffpunkt der AWO in Marienberg, Schulstraße. 29.7.: Heinrich Gütering vom MSC Übach-Palenberg erreichte 2. Platz bei einem Geschicklichkeitsturnier für LKW-Fahrer in Jülich. 30.7.: Erfolge bei den Bezirksmeisterschaften der DLRG. Achim Lelle wurde Bezirksmeister in der C-Jugend. Juli: Schützenkirmes in Windhausen. Beim Vogelschuss wird Josef Nießen Schützenkönig, im Festzug Vorjahreskönig Josef Hansen.

August 1981   

4.8.: Bei herrlichem Wetter kamen 9.000 Gäste ins Freibad. Gute Freibadsaison. August: Josef Packbier (Sozialamtsleiter der Stadt) vom Dienst suspendiert. Verdacht auf Betrug und Untreue. 10.8.: 200. Mitglied des Seniorenvereins Übach begrüßt und zwar Frau Maria Weinkamp. 14.8.: WSV-Schwimmschule in der Carlstraße nach Modernisierung (3,2 Mill. DM) eröffnet. 14.8.: 7.000 Exemplare Arbeit und Leben (Verwaltungsbericht der Stadtverwaltung) für 1979/80 erschienen. 22.8.: Erste Pläne, die Kiesgrube Dohmen (Windhausen) in einen Naherholungspark zu rekultivieren. 22. - 24.8.: 101. Stiftungsfest der Boschelner Schützen mit Kirmes, Festball im Festzelt und Festzug durch Boscheln. 23.8.: Sommerkirmes als erstes Kaiserfest in der Geschichte der Scherpenseeler Schützen. 23.8.: VfR Übach-Palenberg wurde im Endspiel gegen VfL Übach-Boscheln Stadtmeister im Fußball. 24.8.: Neue Müllgefäße wurden in Übach-Palenberg ausgeliefert. Umstellung der Müllabfuhr von Klein- auf Großgefäße ab 1. Oktober. 27.8.: THW-Mitglieder bauten Hütte für das Aachener Vinzenzheim. Eine Übung mit gutem Zweck. 28.8.: Kulturprogramm 81/82 an alle Haushaltungen in ÜP verteilt, ein attraktives Programm erwartet die Bürger. 28. - 30.8.: Schützenfest der St. Sebastianus-Schützen in Übach mit gleichzeitigem Stadtverbandsfest. 29.8.: Einsegnung der Hl. Barbara (Holzfigur) in der Pfarrkirche St. Theresia Palenberg.

September 1981   

4.9.: Ferdi Schier (75 Jahre) wurde Ehrenmitglied des VfL Übach-Boscheln. 5.9.: Erster Bürgerempfang der Stadt Übach-Palenberg mit Bürgermeister Fred Sybertz. Dr. Rinck aus Boscheln hält die Ansprache für die Bürger. 5. - 7.9.: Schützenkirmes in Frelenberg mit Festzug, Königsball und Kirmes. Im Festzug schreitet König Reinhard Graf mit Gemahlin. September: Vereinsmeister bei der Schachvereinigung Übach-Palenberg 1981 wird André Stoppa vor Hans-Heinz Pauly.

Blick in die Aula des PZ während des ersten Bürgerempfangs der Stadt Übach-Palenberg. Foto: Stadt
Abb. 9: Blick in die Aula des PZ während des ersten Bürgerempfangs  
der Stadt Übach-Palenberg. Foto: Stadt

Die Eheleute Reinhard Graf aus Frelenberg, die im Jahre 1981 die Königswürde der Frelenberger Schützen inne hatten. Foto: Privat
Abb. 10: Die Eheleute Reinhard Graf aus Frelenberg, die im Jahre 1981 die
Königswürde der Frelenberger Schützen inne hatten. Foto: Privat

7.9.: 5-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg vom CM-Werksgelände geräumt. 7.9.: Der Beamte Konrad Emunds feierte sein 40-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt. 13.9.: Tausende Besucher beim traditionellen Jahrmarkt der AK Pro Übach. 13.9.: "Tag der Heimat 1981" der Vertriebenen des Kreises Heinsberg in der Stadthalle. September: Tierheimverein Lebensrecht e.V. von Karl-Heinz Schucht in Scherpenseel gegründet. 15./16.9.: Wieder zwei gut besuchte Seniorennachmittage der Stadt in der Stadthalle. 17.9.: Ein 17-jähriger Lehrling aus Boscheln wird tot auf der Bahnstrecke gefunden. 19.9.: 30-jähriges Bestehen des TPK Marienberg, Fest bei schlechter Witterung. 20.9.: Erstes Gemeindefest der Ev. Kirchengemeinde Übach-Palenberg-Ost an der Kreuzkirche. Wetter leider schlecht. 20.9.: 120 Schäferhunde aus vier Ländern im Stadion Übachtal bei einer Sonderschau. Viel Gebelle an dieser Stelle. 23.9.: Neue Kleiderkammer des DRK in der Brünestraße eröffnet. 25.9.: Empfang im der A-Jugend des VfL Übach-Boscheln im Rathaus (Mittelrhein-Pokalsieger). 25.9.: Peter Dovern vom Städtischen Bauhof erhielt für 1 Million gefangene Kilometer ein Diplom und eine Ehrennadel. 26.9.: "Tag der offenen Tür" bei der Feuerwehr in Frelenberg im Rahmen der bundesweiten Brandschutzwoche. 26.9.: Zum 4. Mal wurden die offenen Westdeutschen Meisterschaften im Tischfußball ausgetragen. Marienberger mit Karl-Heinz Gebhard überzeugten durch gute Leistungen. 26.9.: Kunstausstellung von 11 einheimischen Künstlern in der Kreissparkasse Palenberg. 27.9.: Seit 10 Jahren Kammermusikkonzerte der Freunde der Kammermusik in Marienberg. Lockeres Musizieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Anlass des Jubiläums in der "Hütte der Begegnung". 27.9.: 5. Reit- und Springturnier des Reitervereins in Scherpenseel, 300 Starts sorgten für attraktiven Reitsport.

Oktober 1981   

1.10.: Umstellung der Müllabfuhr in Übach-Palenberg auf Großbehälter (125- und 240-L-Gefäße). 1.10.: Eröffnung des Übacher Wochenmarktes auf dem Rathausplatz. 2.10.: Kunst-Fotos mit Polaroid-Kamera, Ausstellung von Werken von Rainer Gillessen in der Kunsthandlung Silberer. 3. - 5.10.: Die Werbegemeinschaft Palenberg mit einer Premiere: 1. Kaiser-Karl-Fest in Palenberg zwischen Aachener, Kirch- und Poststraße. Fest wurde in Verbindung mit der Theresienkirmes gefeiert. Stargast am Samstag: Erik Silvester. 4.10.: Hauptübung der Feuerwehr für 1981 in Boscheln, festgestellt wurde eine hervorragende Schlagkraft der Feuerwehrleute. 5.10.: 10-jähriges Bestehen der Blaskapelle St. Dionysius Frelenberg. 5.10.: Geistliche Musik aus dem 18. und 19. Jhd. mit dem Collegium Cantorum in der Pfarrkirche Marienberg. 6.10.: Vorleseaktion mit 50 Übach-Palenberg Kindern mit Erzieherin Maria-Christine Wyrsch.

Blick auf die modernisierte städtische Kläranlage in Frelenberg. Neue Umweltrichtlinien sorgten für gravierende Änderungen. Foto: Stadt
Abb. 11: Blick auf die modernisierte städtische Kläranlage in Frelenberg.
Neue Umweltrichtlinien sorgten für gravierende Änderungen. Foto: Stadt

9.10.: Für 8,75 Mio. DM wurde die Städtische Kläranlage in Frelenberg modernisiert und eingeweiht. 10.10.: Sportlerheim in Boscheln durch Bürgermeister Fred Sybertz eingeweiht. Schlüssel an Vorsitzendem Franz Bergstein übergeben. 10.10.: Kulturprogramm der Stadt: Operette: "Gasparone" des Offenbach-Theater Köln im PZ. 11.10.: Erntedankfest der Gartenfreunde Übach in der Stadthalle. 13.10.: Stipvisite von Dr. Irmgard Adam-Schwaetzer (FDP) in Übach-Palenberg. Volle Unterstützung für die EL 240 n. 13.10.: Aus der Ratssitzung: Liniennetz der Kreiswerke wird gestrafft. Neues Feuerwehrgerätehaus Übach geplant. 17.10.: Königshuldigung der St. Rochus-Schützen in Boscheln im Saale Jansen. 24.10.: Diamantene Hochzeit der Eheleute Konstantin/Hedwig Kapuszik aus Boscheln, Friedrichstraße 9. 24.10.: Ein besonderes Jubiläum: Arnold Kouchen war 25 Jahre Vorsitzender der RV Wurmtal (Brieftauben). 25.10.: 217 Leute aus dem Kreis Heinsberg in Schottland (Midlothian) zu Gast. 25.10.: 9. Int. Volkslauf des SV RW Schlafhorst, 450 Teilnehmer, Sieger in der Hauptklasse: Lokalmatador Harald Eifert. 29.10.: Richtfest im Rahmen des Übach-Ausbaus auf dem Rathausplatz. "Lago Rathausplatz" bald passé. 1. Bauabschnitt damit beendet. 30.10.: 20-jähriges Bestehen des Invalidenvereins in Frelenberg. 30.10.: Vereinsfeier mit Ehrungen der Vereinsmeister bei der Schachvereinigung Übach-Palenberg in der Gaststätte Dreschers in Palenberg. 31.10.: Bezug der ersten Häuser im Boschelner Nordring-West, Wohnhof mit 25 Eigenheimen zwischen Roermonder Straße und ehemaliger Lindenstraße.

November 1981   

2.11.: Baubeginn der Verkehrsberuhigung in der Schützenstraße. Geplante Fertigstellung Ende April 82. Ausbau wie Schild- und Turmstraße. 2.11.: Bisher war die Grenze zu den Niederlanden um Mitternacht geschlossen, jetzt ist sie durchgehend geöffnet. 3.11.: Der Haupt und Finanzausschuss bekräftigt: Das neue Brückenbauwerk über Bahn und Wurm steht nicht zur Disposition. 4.11.: Das neue Gotteshaus der Neuapostolischen Kirche in Boscheln wird der Bestimmung übergegen. Ein ferstlicher Tag für den Vorsteher Rainer Roller und seine Gemeinde. Bezirksapostel Hermann Engelauf hält den ersten Gottesdienst.

Das neue Gotteshaus der Neuapostolischen Gemeinde in Boscheln. Gemeinschaft und Opferbereitschaft machten es möglich. Foto: Stadt
Abb. 12: Das neue Gotteshaus der Neuapostolischen Gemeinde in Boscheln.
Gemeinschaft und Opferbereitschaft machten es möglich. Foto: Stadt

4.11.: Bester Schriftsetzer-Geselle von NRW 1981 wurde Dietmar Pütz (19 Jahre) aus Übach. 6.11.: Kammerkonzert mit dem Ehepaar Dietlind und Albert Aigner in der "Hütte der Begegnung". 7.11.: Maria Müller seit 25 Jahren Missionsfrau in Frelenberg. In dieser Zeit hat sie 500 Missionsbüchsen verteilt. 7.11.: Kulturprogramm der Stadt: Schauspiel: "Prinz Friedrich von Homburg" mit dem Rheinischen Landestheater im PZ. 8.11.: In Übach-Palenberg wurden die neuen Pfarrgemeinderäte der kath. Kirche gewählt. 9.11.: Vor 25 Jahren Grundsteinlegung der Auferstehungskirche Marienberg. 10.11.: 25-jähriges Ratsjubiläum von Willi Klempin (SPD-Fraktion) aus Frelenberg. 10.11.: Protestmarsch der Bürgerinitiative "Stoppt Brückenbauwerk" von Palenberg zum Rathaus mit Björn Neher an der Spitze. Anschließend 4-stündige Ratssitzung mit diesem Thema. 13.11.: Ausstellung der Kanarienzüchter in der Gaststätte Malburg in Palenberg. 14.11.: Vorführung von jugendlichen Musikschülern in der Städtischen Musikschule. 14.11.: Sessionsauftakt der ÜKG im Stadthotel. Mit dabei das neue Tanzmariechen Andrea Stör und das Tanzpaar Bettina Mertens und Mario Hennersdorf. 21.11.: Kulturprogramm der Stadt mit großem "Donkosaken-Konzert" im PZ. 25.11. - 4.12.: 3. Jugendbuchwoche in der Stadtbücherei, organisiert von Marlies Wefers. 1.800 Besucher, Kirsten Plum wurde Stadtsiegerin im Vorlesewettbewerb. 26.11.: Der Lehrling Thomas Penners der Firma Kockerols wurde Bundessieger im Orthopädie-Handwerk. 27.11.: Zum dritten Mal tagte das Kinderparlament im großen Sitzungssaal des Rathauses. 27.11.: Schulfest im Gymnasium. Theatergruppe führte "Alles im Eimer" auf (Umweltthematik). 30.11.: Einkehrtag der Schützenbruderschaften aus Übach-Palenberg im Theresiensaal Palenberg.

Dezember 1981   

5.12.: Unter der Turnhalle der KGS Übach Übach bezieht die AWO Übach neue Räume. 6.12.: Erstes Adventssingen in der Neuapostolischen Kirche in Boscheln. Auch als Gästesingen durchgeführt (160 Besucher, davon 57 Gäste). 6.12.: Kulturprogramm der Stadt: Folklore-Tanzabend mit dem "Mexico-Ballet Folklorico" im PZ.

Das Zeditungsbild vom Auftritt des Mexiko-Balletts in Übach-Palenberg. (PR-Archiv)
Abb. 13: Das Zeitungsbild vom Auftritt des Mexiko-Balletts in Übach-Palenberg. (PR-Archiv)

8.12.: Aus der Ratssitzung. Weiterbau der EL 240 bis Boscheln gewünscht, 2. Stv. Bürgermeister wurde Josef Fürkötter von der CDU-Fraktion. Dezember: Zeit der Weihnachts- und Adventsfeiern in Übach-Palenberg, vor allem in zahlreichen Vereinen. 12.12.: Ausstellung von 2.000 Ziervögel des Vereins für Kanarienzüchter in der Stadthalle. 13.12.: Zeitiger Kälteeinbruch mit viel Schneefall. Dezember: Ende Dezember Produktionsbeginn des Betonwerkes Grenzland an der Boschstraße. 22.12.: Goldenes Lorbeerblatt mit Ehrennadel für unfallfreies Fahren für Johannes Hausmann. 27.12.: Brandkatastrophe eines Hauses am Lindenplatz. Es sterben Anna Röhrich und Gerda Hassel. Dezember: Die K 11 (von Übach in Richtung Merkstein) fertiggestellt. 31.12.: Im Jahre 1981 besuchten 148.795 das Hallen-Freibad, davon 16.650 das Hallenbad. 31.12.: In 1981 wurden 5.286 Verwarnungsgelder und 1.106 Bußgeldbescheide in Übach-Palenberg erlassen. 31.12.: Schülerstatistik: GGS Boscheln: 183 Schüler in 8 Klassen, KGS Übach: 209 Schüler in 8 Klassen, GGS Frelenberg: 171 Schüler in 8 Klassen, GGS Marienberg: 104 Schüler in 5 Klassen, GGS Palenberg: 335 Schüler in 17 Klassen, KGS Scherpenseel: 110 Schüler in 5 Klassen, Hauptschule Boscheln: 328 Schüler in 13 Klassen, Hauptschule Palenberg: 715 Schüler in 27 Klassen, Städt. Gymnasium: 793 Schüler in 26 Klassen, Städt. Realschule: 236 Schüler in 8 Klassen, Comeniusschule: 149 Schüler in 10 Klassen, Gesamt: 3.333 Schüler in 126 Klassen.

Folgende Personen, die im öffentlichen Leben standen, verstarben im Jahre 1981: 19.2.: Eduard Dölle (langjähriger Rektor an der kath. Grundschule Übach, 64 Jahre), 8.4.: Wilhelm Simons (Tischlermeister und Geschäftsinhaber in Boscheln, 72 Jahre), 18.6.: Walter Köhn (CDU-Ratsmitglied und Schulrektor, 70 Jahre), 4.7.: August Pyttel (Konrektor, 1952 bis 1964 Ratsmitglied (BHE) 84 Jahre). 29.8.: Josef Packbier (Leiter des Sozialamtes, 58 Jahre), 30.10.: Gertrud Bollenberg (SPD-Ratsfrau von 1972 bis 1975, 66 Jahre), 30.11.: Friedrich-Wilhelm Waldhausen (Inhaber der Firma Waldhausen (an der B 221), 63 Jahre).

Allgemeine Daten:

Einwohner am 31.12.1981: 23.323

Stadt- und Verwaltungsspitze: Bürgermeister: Manfred Sybertz
                                           Stadtdirektor: Josef Etzig
                                           1. Stadtbeigeordneter: Max Gärtner
                                           Techn. Beigeordneter: Werner Schiewe

Haushalt 1981: Verwaltungshaushalt: 33.974.995 DM
                       Vermögenshaushalt:  7.227.186 DM                    
                       Gesamtvolumen:      41.202.181 DM