Jahresrückblick 1980

 

Das Jahresgeschehen in Übach-Palenberg in Stichworten...


Januar 1980                  (Das Jahr 1980 in PDF)


Januar: Kammermusikabend in der "Hütte der Begegnung" zu Gunsten von Amnestie International. 5.1.: Neujahrskonzert in der Stadthalle der Privat-Musikkapelle Scherpenseel. 6.1.: Kulturprogramm der Stadt in der Stadthalle: Lustspiel "Faschingstreiben", Rheinischen Landestheaters mit Eddi Arent und Walter Hoor. 7.1.: Eröffnung der BEK-Geschäftsstelle in der Aachener Straße 70. Januar: Jahreshauptversammlung der FDP-Übach-Palenberg im Lokal Houben. Hans-Jochen Wischinski wird wieder Vorsitzender. 7.1.: Winfried Schulte-Sperlich eröffnete als Internist seine Praxis in Übach, Mozartstr. 1. 8.1.: 10-jähriges Bestehen des TTC 70/71 in Übach-Palenberg. 10.1.: Im Umweltausschusssitzung wird festgestellt, dass das Übach-Wasser wieder sauberer geworden ist. Grund ist u.a., dass die Kläranlage Herbach jetzt besser arbeitet.

Bürgermeister Fred Sybertz verabschiedete die nach der letzten Kommunalwahl ausgeschiedenen Ratsmitglieder. Hier dankt er Peter Hensen (CDU) für seine Arbeit. Foto: Stadt
Abb. 1: Bürgermeister Fred Sybertz verabschiedete die nach der letzten
Kommunalwahl ausgeschiedenen Ratsmitglieder. Hier dankt er
Peter Hensen (CDU) für seine Arbeit. Foto: Stadt

11.1.: Verabschiedung von ehemaligen Ratsmitgliedern in der Stadthalle: Fritz Hinsenkamp, Dolf-Dietram Kaupat, Erich Staub, Willi Theves, Peter Hensen, Johann Hall, Willy Breuer, Manfred Offermanns und Friedrich Fröschen. 12.1.: 30-jähriges Bestehen der VfL-Box-Abteilung, u.a. erhielten J. Pötzel, D. Kolbe und E. Kusseler die goldene Ehrennadel des Vereins. 24.1.: Der Kulturausschuss besichtigt PZ und Stadthalle. Das PZ soll im Herbst fertig sein. 27.1.: Herrensitzung der ÜKG mit fast 600 Gästen in der Stadthalle mit Präsident Wolfgang Kolf. 31.1.: Auf seinem 50. Geburtstag erhält Bürgermeister Fred Sybertz von Regierungspräsident Dr. Josef Antwerpes das Bundesverdienstkreuz.   

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Bürgermeister Fred Sybertz (MdB). Auch Bundesarbeitsminister Walter Arend (links) gehörte zu den Gratulanten. Foto: Stadt
Abb. 2: Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Bürgermeister
Fred Sybertz (MdB). Auch ehemalige Bundesarbeitsminister Walter Arendt
(links) gehörte zu den Gratulanten. Foto: Stadt
Februar 1980

7.2.: Die Marianische Frauengemeinschaft Boscheln hatte ihren karnevalistischen Nachmittag mit Programm im Pfarrjugendheim Boscheln. 9.2.: Westdeutscher Meister der Tischfußballer wurde der KC "Krüger" aus Marienberg. 9.2.: Prunksitzung in der Stadthelle mit 4-stündigem Programm, u.a. die Kapelle "Sunny Boys" und die "Zwei Dubbele". 14.2.: Altweiberball alias Fettdonnerstag mit buntem Treiben vor dem Rathaus. 15.2.: Die ÜKG besucht die Comeniusschule, den kath. Kindergarten und die KGS Übach. 17.2.: Der Elferrat der ÜKG besucht das Altenheim St. Josef mit einem dreifachen "Übich Alaaf". 17.2.: Tulpensonntagszug von Windhausen nach Scherpenseel mit Prinz Hans-Günther I. (Arians) und Prinzessin Resi I. 17. und 24.2.: Kulturprogramm der Stadt: Besuch: "Die Csardasfürstin", Operette in Aachen. 18.2.: Rosenmontagszug von Palenberg nach Übach. Beteiligung aus allen Stadtteilen. 28.2.: Im Jugend- und Sportförderungsausschuss wird ein neues Sportlerhaus auf dem Sportplatz Boscheln behandelt. 29.2.: Grundstein für Neubau von Mühlenbau Derichs im Gewerbegebiet Weissenhaus (Boschstraße). Standort bisher in der Poststraße, Palenberg.

März 1980
 
März: Zweiter Bauabschnitt des neuen Vorplatzes am Eingang der St.-Fidelis-Kirche in Boscheln begonnen. März: Neuer Bolzplatz Annabergstraße in diesen Tagen fertiggestellt. 1.3.: Jahreshauptversammlung der SPD Übach-Palenberg in der Stadthalle. 1. Vorsitzender Fred Sybertz, Geschäftsführer: Hans Lowis und Jürgen Klosa. 3.3.: Im Sozialausschuss wird beschlossen, die Obdachlosen-Unterkünfte "Auf der Höhe" abzureißen. 3.3.: Kulturprogramm der Stadt in der Stadthalle: "Urfaust" mit dem Rheinischen Landestheater. 7.3.: Kulturprogramm der Stadt in der Stadthalle: "Der Verein" mit dem Rheinischen Landestheater. Hauptdarsteller: Ulrich Haupt. 8.3.: Konzert des Collegium Musicum in der Musikschule und Ehrung des scheidenden Musikschulleiters Hanns-Paul Jouck. 8.3.: Einweihung des neuen Clubheimes von TC Blau-Rot VfL Übach-Palenberg am Beyelsfeld.

Die neue Stichstraße in Boscheln zwischen ehemaliger Lindenstraße und Roermonder Straße kündigt ein neues Wohnungsbauvorhaben in diesem Bereich an. Foto: Klosa
Abb. 3: Die neue Stichstraße in Boscheln zwischen ehemaliger Lindenstraße
und Roermonder Straße kündigt ein neues Wohnungsbauvorhaben
in diesem Bereich an. Foto: Klosa

9.3.: Konzert von "Gitarre + 2" mit Albert Aigner in der "Hütte der Begegnung". 9.3.: Presbyterwahlen in den Ev. Kirchen in Übach-Palenberg. 14.3.: Im Rat wird heftig um einen Kinderspielplatz in Scherpenseel diskutiert. 16.3.: Aufführung der "Johannes-Passsion" in der Pfarrkirche St. Dionysius Übach durch den Kirchenchor Übach. 21.3.: Grundstein des neuen Unterkunftsgebäudes an der Schwimmsportschule des WSV in der Carlstraße. 21.3.: Im Bauausschuss wird beschlossen, dass der Gürzelweg keine Rennstrecke werden soll. Deshalb sind dort Bodenwellen o.ä. vorgesehen. 22.3.: Kinder führten Baumpflanzaktion auf dem Bolzplatz in Windhausen durch.

April 1980

1.4.:
Übach-Palenberg ab 1981 im neuen Telefonbuch als eigenständiger Stadteintrag vertreten (mit Vorwahlen von Geilenkirchen und Alsdorf). 1.4.: Der Facharzt für Urologie, Peter Michael König in der Maastrichter Str. 9 eröffnet seine Praxis.

Abb. 4: RTL-Sendung aus der Stadthalle Übach, u.a. wurde auch der Stv. Bürgermeister Rolf Kornetka nach kommunalen Dingen befragt. Foto: Stadt
Abb. 4: RTL-Sendung aus der Stadthalle Übach, u.a. wurde auch der
Stv. Bürgermeister Rolf Kornetka nach kommunalen Dingen befragt. Foto: Stadt

2.4.: Sendung "12 Uhr mittags" von RTL in der Stadthalle. 4.4.: Weihe des neuen Altarkreuzes aus Bronze in der St.-Fidelis-Kirche in Boscheln. 5.4.: Fest für Gastarbeiter in der Stadthalle des Vereins für türkische Staatsbürger. April: Jahreshauptversammlung des AWO-Stadtverbandes Übach-Palenberg im Lokal Malburg, 1. Vorsitzender wird Christoph Schweren aus Frelenberg. 11.4.: Im Haupt- und Finanzausschuss wird festgestellt, dass die Stadtsanierung Palenberg 10 Mill. DM kosten wird. 12.4.: Bundesarbeitsminister Dr. Ehrenberg besucht Übach-Palenberg im Rahmen des Bundestagswahlkampfes.

Bundesarbeitsminister Dr. Ehrenberg weilte im Rahmen des Bundestagswahlkampfes in Übach-Palenberg. Man freute sich auch über einen Eintrag ins Goldene Buch. Foto: Stadt
Abb. 5: Bundesarbeitsminister Dr. Ehrenberg (rechts stehend) weilte im Rahmen
des Bundestagswahlkampfes in Übach-Palenberg. Man freute sich
auch über einen Eintrag ins Goldene Buch. Foto: Stadt

13.4.: Dr. Heinz Gotenbruck wurde 70 Jahre. Außergewöhnlicher Arzt, Mensch, bzw. Künstler aus Übach. 19.4.: Konzertabend mit dem Werkschor Schlafhorst (russ. Volksweisen) im Rahmen des 16. Stiftungsfestes. 20.4.: 5-jähriges Bestehen des städt. Jugendzentrums. Derzeitiger Leiter Wolfgang Steffens mit seinen Mitarbeiterinnen Doris Mahr und Christa Leinders. 20.4.: Kulturprogramm der Stadt in der Stadthalle: "Folklore-Abend mit dem Jugoslawischen Nationalballett (Abrasevic). 21.4.: Stadtdirektor Josef Etzig  wurde 50 Jahre. 24.4.: Im Bauausschuss wird der Entwurf des Bebauungsplanes Holthausen diskutiert. April: Seit kurzem besteht der 1. FC Rheinland Übach als Fußballverein. 25.4.: Fertigstellung des neuen Kirchentreppenaufganges und des Kirchenvorplatzes der kath. Pfarre St. Fidelis Boscheln. 25.4. - 2.5.: Ikonenausstellung der Eheleute Margarethe und Herbert Glas im Sitzungssaal des Rathauses.

Ausstellung der Eheleute Glas im Rathaus. Dolf-Dietram Kaupat (rechts) würdigte das künstlerische Engagement der Eheleute. Foto: Stadt
Abb. 6: Ausstellung der Eheleute Glas im Rathaus. Dolf-Dietram Kaupat
(rechts) würdigte das künstlerische Engagement der Eheleute. Foto: Stadt

April: Jahreshauptversammlung der CDU Übach-Palenberg. 1. Vorsitzender Heinrich Klinkertz, stv. Vorsitzender Guido Bey und Jürgen Pachur. April:  Erste Verkehrsberuhigte Straßen in Frelenberg fertig und zwar die Turm, Feld- und Brunnenstraße. 26.4.: Hanns-Paul Jouck, bisheriger ehrenamtlicher Leiter der Musikschule, wurde im Rahmen einer Feier verabschiedet. Heinz Görges jetzt kommissarischer Leiter. 26.4.: Elternabend der Boschelner Falken in der Stadthalle Übach. Motto: Frieden auf der ganzen Erde. Programm: Sketsche, Volkstänze, Lieder, Gedichte und Mandolinenspiel. Am Nachmittag Kinderfest am AWO-Heim. 26.4.: Jahreshauptversammlung der SBG-Übach-Palenberg in der Gaststätte Malburg, 1. Vorsitzender Dieter Wefers. 27.4.: 50 Jahre Pfarre St. Fidelis Boscheln, Patronatsfest mit Weihbischof Gerd Dicke aus Aachen.

Mai 1980

1.5.: Maikundgebung der IGBE Boscheln unter Mitwirkung des Mandolinenorchesters der Boschelner Falken (Pit Müller). 3.5.: Fest- und Ehrenabend des TuS 09 Rot-Weiß Frelenberg, Dr. Toni Dewies wurde für 25-jährige Vorstandstätigkeit besonders geehrt.

Frelenberg, Dr. Dewies und der TuS 09 Rot Weiß Frelenberg waren die vergangenen 25 Jahre ein- und dasselbe. Dafür wurde Dr. Dewies besonders geehrt. Foto: Privat
Abb. 7: Frelenberg, Dr. Dewies und der TuS 09 Rot Weiß Frelenberg
waren die vergangenen 25 Jahre ein- und dasselbe. Dafür wurde Dr. Dewies
(Bildmitte) besonders geehrt. Foto: Privat

4.5.: 50 Jahre Kirchenchor Boscheln, u.a. mit geistlichem Konzert (Paukenmesse von Haydn) in der Pfarrkirche St. Fidelis. 7.5.: Wolfgang Mischnick (FDP) besuchte die Firma Neumann und Esser, anlässlich 150-jährigen Jubiläums. Wie bei allen politischen Prominenten in diesem Frühjahr natürlich auch wegen der bevorstehenden Bundestagswahl. 7.5.: NRW-Innenminister Burkhard Hirsch besuchte das CM-Zechengelände und warb auch für die FDP. 9.5.: 150 Jahre Firma Neumann & Esser, Maschinenbau, Sitz jetzt in Übach-Palenberg, Werkstraße. 9.5.: Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung: Neue Erschließungsstraße für Gewerbegebiet Holthausen beschlossen. 10.5.: Schwungvolles Fest in der Stadthalle des Rings Deutscher Bergingenieure. 11.5.: Königsvogelschuss der Scherpenseeler Schützen. Schützenkönig wurde Bruno Wittkämper. 11.5.: Landtagswahl in Übach-Palenberg: Wahlberechtigte: 16.506, Wähler: 13.578 = 82,26 %, ungültige Stimmen: 130, gültige Stimmen: 13.448, CDU: 5.568 = 41,40 %,, SPD: 7.192 = 53,48 %,  FDP: 310 = 2,31 %, DKP: 34 = 0,25 %, Die Grünen: 344 = 2,56 %. Gewählt auf Stadtebene Dieter Meurer (SPD), auf Wahlkreisebene (also Einzug in den Landtag) Leo Dautzenberg (CDU). 12.5.: 70. Geburtstag von Pastor Josef Schaaff, Pfarre St. Fidelis in Boscheln. 15.5.: Königsvogelschuss in Übach. Heinrich Schimmelfeder wurde neuer König. 16.5.: Das Buch: "Der Kampf um Übach-Palenberg" erschienen, redaktionelle Bearbeitung von Reinhold Esser. 16.5.: In der Ratssitzung wurde das Plangebiet Holthausen beschlossen, ferner, dass sachkundige Bürger Stimmrecht im Ausschuss haben.

50 Jahre Kirchenchor Boscheln. Hier der Chor beim Festakt in der Boschelner Turnhalle. Foto: Stadt
Abb. 8: 50 Jahre Kirchenchor Boscheln. Hier der Chor beim
Festakt in der Boschelner Turnhalle. Foto: Stadt

17.5.: Festabend in der Turnhalle Boscheln zum 50-jährigen Jubiläum des kath. Kirchenchores St. Fidelis Boscheln. 23. - 26.5.: Pfingstturnier des TuS 09 RW Frelenberg mit zahlreichen Mannschaften. Am Pfingstmontag bei der Siegerehrung zu Gast: Toni Turek, Weltmeister-Torwart von 1954. Schirmherr: Werner Hebel. 24.5.: Feierstunde anlässlich der Verabschiedung der Abiturentia des Städtischen Gymnasiums Übach-Palenberg. 28.5.: Mit der Bürgerforderung für bessere Spielplatzabgrenzung beschäftigte sich der Bauausschuss. 29.5.: Ernennung von Rainer Roller aus Merkstein zum Vorsteher der Neuapostolischen Gemeinde in Boscheln. 29.5.: Wieder ein Rekord-Hochwasser am Übach, u.a. durch dicke Hagelkörner. 31.5.: 1. Schulfest der Grundschule Palenberg.

Immer wieder stand der Rathausplatz bei starken Regenfällen unter Wasser, wie hier Ende Mai 1980. Foto: Stadt
Abb. 9: Immer wieder stand der Rathausplatz bei starken Regenfällen
unter Wasser, wie hier Ende Mai 1980. Foto: Stadt
Juni 1980  

1.6.: Die Fußballer des TuS 09 RW Frelenberg stiegen in die Bezirksklasse auf. 1.6.: Kulturprogramm der Stadt in der Stadthalle: "Der Bürger als Edelmann", Komödie mit dem Rheinischen Landestheater mit Willy Millowitsch als Hauptdarsteller. 2.6.: Interessensgemeinschaft der Hochwassergeschädigten in Übach gegründet, als Folge des Rekordhochwassers. 3.6.: Weihbischof Gerd Dicke wieder zu Gast in Boscheln, er firmte 70 Firmlinge. 5.6.: Königsvogelschuss der Schützen in Boscheln: König: Peter Brouwer, Prinz: Christoph Delahaye. 5.6.: In Übach-Palenberg scheint die Sonne bei tiefblauem Himmel über alle Fronleichnamsprozessionen in den Stadtteilen. 5.6.: Königsvogelschuss in Frelenberg der St.-Dionysius-Bruderschaft. König wird Karl Thamer. 6.6.: In der Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung werden die Folgen des Hochwasser besprochen. Außerdem wird die Planung für einen neuen Bauhof beschlossen. 8.6.: Zirka 40.000 Zuschauer beim Sommerfest der AK Pro Übach in Übach u.a. mit Autoschau. 8.6.: Der Deutsche Rasse- und Gebrauchshundeclub NRW mit vielen Hunden in der Stadthalle bei der Int. Bundessiegerschau. 11.6.: Bei der 14. Deutschen Tisch-Fußball-Meisterschaft in der Turnhalle Annabergstraße wurde Karl-Heinz Gebhardt Einzel- und Mannschaftsmeister (KC Krüger). 11.6.: Anna Wiedemann wurde nach 46 Jahren Lehrtätigkeit, davon 23 Jahre in Übach, in den Ruhestand verabschiedet. 12.6.: Der Rat beschließt die Fällung von 45 Kastanienbäumen in der Carlstraße bei lautstarkem Protest vor dem Rathaus. 14.6.: Großartig gelungenes Schulfest im Städtischen Gymnasium in Übach. 21.6.: Findling "Jonas" als Denkmal in Windhausen (ehemalige Kiesgrube) eingeweiht.

Juli 1980
   
2.7.: Friseur Hubert Leisten reiste 14 Tage in die USA und Kanada in seiner Eigenschaft als Mitglied im Weltmeisterteam Amann. 7.7.: Gemischtes Sommerwetter, wenig Sonne, viel Regen. 12.7.: 50-jähriges Jubiläum des Trommler- und Pfeiferkorps Windhausen im Rahmen der Sommerkirmes der Schützen in Windhausen. 19. - 21.7.: Sommerfest der Gartenfreunde Frelenberg, großes Unterhaltungsprogramm, Ehrung von Jubilaren und Gartenbausiegern. Juli: Die Firma Spanset in der Jülicher Straße hat beträchtlich erweitert, von 5000 qm auf 7500 qm Betriebsfläche. 25.7.: Nach wochenlangem Regen lief jetzt die Ernte bei Sonne auf Hochtouren. 26.7.: Erster Hitzerekord in diesem Jahr mit 30 Grad Plus. 25. - 28.7.: Siedlerfest in Boscheln mit Kirmes auf dem Lindenplatz, mit Festzug und Siedlerabend im Festzelt. Juli: Schützenkirmes in Windhausen. Beim Vogelschuss wird Josef Hansen Schützenkönig, im Festzug Vorjahreskönig Willi Jungen.

Wegen besonderer Verdienste wurden die Boschelner Siedler Schwarzenberg (2.v.l.) und Kunze (2.v.r.) besonders geehrt. Foto:Siedler
 Abb. 10: Wegen besonderer Verdienste wurden die Boschelner Siedler
Schwarzenberg (2.v.l.) und Kunze (2.v.r.) auf dem Siedlerfest im Juli
besonders geehrt. Foto:Siedler

August 1980
 
4.8.: Mit Ausnahme des PZ konnte das Schulzentrum in Betrieb genommen werden. 6.8.: Hl. Firmung durch Bischof Dicke im Altenheim St. Josef. 8.8.: Im Ausschuss für Planung und Wirtschaftsförderung wird der Flächennutzungsplan für Holthausen geändert. 9.8.: In Boscheln wurde der SV 09 Scherpenseel-Grotenrath Stadtpokalsieger mit einem 2:1 über den VfL Übach-Boscheln. 10.8.: Pfarrfest der kath. Pfarre St. Fidelis in Boscheln an der dortigen Pfarrkirche. 15.8.: Im Rat wird das Neubaugebiet "Steinrötsch" behandelt. Es soll ein Wohnparadies werden.

Die Firma Mühlenbau-Derichs an ihrem neuen Standort im Gewerbegebiet Weissenhaus an der Boschstraße. Foto: Stadt
Abb. 11: Die Firma Mühlenbau-Derichs an ihrem neuen Standort im
Gewerbegebiet Weissenhaus an der Boschstraße. Foto: Stadt

16.8.: Der von den Einwohnern in Windhausen geschaffene Bolzplatz wurde eingeweiht im Rahmen des Wettbewerbs "Unser Dorf soll schöner werden". 20.8.: Der Umweltausschuss spricht sich gegen weitere Kiesabgrabungen in der Scherpenseeler Heide aus. 21.8.: Der Sozialausschuss behandelt einen neuen Kindergarten der AWO in Scherpenseel. 21.8.: Dietrich Stobbe, Regierender Bürgermeister von Berlin, auf Wahlkampfveranstaltung der SPD in der Stadthalle. 22. - 25.8.: 100-jähriges Jubiläum der Boschelner St. Rochus-Schützen in Boscheln, u.a. Festschrift erschienen. 27.8.: Wahlkampfveranstaltung der FDP in der Stadthalle. Prominenter Gast: Hildegard Hamm-Brücher. 30.8.: Großes Sommerfest der Jugendmusikschule in Marienberg. 31.8.: 4. Reit- und Springturnier des Reitervereins in Scherpenseel, 190 Pferde aus 13 Vereinen am Start.

September 1980
  
7.9.: 50-jähriges Priesterjubiläum von Pater Wollgarten. 8.9.: Eröffnung der Deutschen Bank in Übach am Kirchberg (gebäudliche Nachbarn des Café Plum). 12.9.: Im Rat kommt die geplante Brücke über die Bahn zur Sprache, sie wird 12 Mill. DM kosten. 14.9.: 4. Jahrmarkt in Übach. Tausende Besucher trotz weniger Attraktionen. 16./17.9.: Über 800 Senioren bei den bunten Seniorennachmittagen der Stadt in der Stadthalle. 20.9.: 20-jähriges Jubiläum der Skatfreunde in Frelenberg.

Abb. 12: Blick auf den ''Modernen Baubedarf'', der seit 1980 in Übach-Palenberg ansässig ist. Foto: Stadt
Abb. 12: Blick auf den "Modernen Baubedarf", der seit 1980 in
Übach-Palenberg ansässig ist. Foto: Stadt

September: THW Übach-Palenberg seit kurzem in neuem Quartier in der Holthausener Straße. 21.9.: Konzertabend in der "Hütte der Begegnung". Zupfmusikerkreis unter Leitung von Marga Wilden-Hüsgen konzertiert. 27.9.: Herbstkonzert der Blaskapelle St. Dionysius in Frelenberg. 28.9.: Kulturprogramm der Stadt in der Stadthalle: Operettenlustspiel: "Der König mit dem Regenschirm" mit dem Rheinischen Landestheater, mit Karl-Heinz Vosgerau und Benno Kusche. September: Vereinsmeister bei der Schachvereinigung Übach-Palenberg 1980 wird Ludwig Thoennessen vor Dieter Scheffler.

Oktober 1980
  
2.10.: Moderner Baubedarf, der neue Bau-Supermarkt, eröffnete in Übach im Gewerbegebiet an der Boschstraße. 4. - 24.10.: Ausstellung von Richard Riediger (archäoligische Sammlung) in der Raiffeisenbank Palenberg. 4.10.: Erntedankfest der AWO-Scherpenseel in der Gaststätte Moitreux. AWO in Scherpenseel seit einem Jahr aktiv.

Wahlwerbung für die Bundestagswahl 1980. Fotomontage: Stadt
Abb. 13: Strauss oder Schmidt? Wahlwerbung für die
Bundestagswahl 1980. Fotomontage: Stadt

5.10.: Bundestagswahl in Übach-Palenberg: Erststimmen: Wahlberechtigte: 16.654, Wähler: 15.042 = 90,32 %, ungültige Stimmen: 178, gültige Stimmen: 14.864, SPD: 8.007 = 53,87 %, CDU: 5.965 = 40,13 %,   FDP: 595 = 4,00 %, DKP: 25 = 0,17 %, Die Grünen: 272 = 1,83 %; Zweitstimmen: Ungültige Stimmen: 156, gültige Stimmen: 14.886, SPD: 7.865 = 52,84 %, CDU: 5.831 = 39,17 %,   FDP: 963 = 6,47 %, Bürgerpartei: 5 = 0,04 %, DKP: 17 = 0,11 %, Die Grünen: 186 = 1,25 %, sonstige: 19 = 0,12 %. Gewählt auf Stadtebene: Horst Ginnuttis (SPD), er zog auch über die Landesliste in den Bundestag ein. Gewählt auf Wahlkreisebene: Adolf Freiherr Spies von Büllesheim (CDU). 10.10.: In der Ratssitzung wurde beschlossen, das Radwegenetz zu erweitern. 11.10.: Richtfest im neuen Sportlerheim auf dem Sportplatz in Boscheln. 13.10.: Baubeginn des Kastenprofils für Übach-Ausbau am Rathausplatz. 14.10.: In der Umweltausschuss-Sitzung wird beschlossen, den Müll ab 1982 in großen Behältern zu sammeln. Die kleinen 35-Liter bzw. 70-Liter-Gefäße sollen dann ausgedient haben.

Abb. 14: Das neue Schulzentrum im Jahre 1980 kurz nach der Fertigstellung. Foto: Stadt
Abb. 14: Das neue Schulzentrum im Jahre 1980
kurz nach der Fertigstellung. Foto: Stadt

15.10.: Baubeginn der ersten Häuser im Nordring-West in Boscheln (ABS-Bauvorhaben), gelegen zwischen Roermonder Str. und Nordring. 21.10.: Explosion (Propangas) in der Kirchstr. 26, Schwerverletzte. Großer Feuerwehreinsatz. 26.10.: Opernkonzert mit dem ÜGV 1848 in der Stadthalle. 30.10.: Im Bauausschuss wird beschlossen, die "Hütte der Begegnung" zu erweitern. 31.10.: Volksliederabend in der GGS Marienberg mit dem Collegium Cantorum.

November 1980
   
2.11.: Kulturprogramm der Stadt bei gleichzeitiger Eröffnung des PZ: Das Atelier-Theater Bern spielte das "Ehekarussell", Komödie mit Adrian Hoven in der Hauptrolle.

Das PZ im Schulzentrum, welches Anfang November 1980 im Rahmen einer Kulturveranstaltung seiner Bestimmung übergeben wurde. Foto: Stadt
Abb. 15: Das PZ im Schulzentrum, welches Anfang November 1980 im
Rahmen einer Kulturveranstaltung seiner Bestimmung
übergeben wurde. Foto: Stadt

3. - 13.11.: Autorenlesung von Josef Reding im Rahmen der Jugendbuchwoche in Übach-Palenberg. 3.11.: Der Sozialausschuss beschließt, neue Obdachlosenunterkünfte zu bauen. 4.11.: Fred Sybertz zieht Bilanz von vier Jahren im Bonner Bundestag. Er hatte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für ein Mandat kandidiert. 4.11.: Der Kulturausschuss beschließt, 119.000,-- DM mehr für die Musikschule bereitzustellen. November: In der Schulausschusssitzung wird beschlossen: Es werden die Schülertransportkosten übernommen. 6.11.: Beschluss im Jugend- und Sportförderungsausschuss: Vereine erhalten 10 % mehr Zuschüsse. 7.11.: Im Haupt- und Finanzausschuss-Sitzung wird beschlossen: In Kürze Bau des Kinderspielplatzes vor der kath. Grundschule Scherpenseel. 8.11.: Stadtsieger im Vorlesewettbewerb im Rahmen der Jugendbuchwoche wurde Andreas Grau.

Ehrungen bei der Übacher Feuerwehr nach der Hauptübung. Besonders stand hier Paul Savoir (4.v.r.) im Mittelpunkt. Foto: Stadt
Abb. 16: Ehrungen bei der Übacher Feuerwehr nach der Hauptübung.
Besonders stand hier Paul Savoir (4.v.r.) im Mittelpunkt. Foto: Stadt

8.11.: Hauptübung der Feuerwehr, OKD ehrte Kreisbrandmeister Paul Savoir. 8.11.: Seit 25 Jahren "St. Martin" in Übach: Peter Errens. 9.11.: Gelungenes Schülerkonzert der Musikschule im Rahmen des 10-jährigen Bestehens. 9.11.: 8. Int. Volkslauf und Wandertag des SV Rot-Weiß-Schlafhorst mit 600 Teilnehmern. 10.11.: Neuer Rüstwagen der Feuerwehr Übach (RW1) durch Pater Weßling eingesegnet. 10.11.: Jürgen Klosa, Leiter einer Reisegruppe der Falken aus Übach-Palenberg, schaffte es, mit einem ungültigen Pass in Moskau (Hauptstadt der UdSSR) einzureisen. Deutsche Botschaft in Moskau verlängerte den Pass und ermöglichte somit seine Heimreise. 11.11.: Sessionseröffnung der Aktiven der ÜKG mit gemütlichem Beisammensein in der Stadthalle. 11.11.: Im Bauausschuss: Bauhaushalt für 1981 besprochen, darunter drei Millionen für die Sanierung Übachs. 12.11.: Mühlenbau Derichs in  neue Räume im Industriegebiet (Boschstraße) eingezogen. 14.11.: Im Rat werden Gebührenerhöhungen beim Friedhofs- und Müllwesen beschlossen. 16.11.: 50. Jahrestag der Einsegnung der Kirche St. Theresia Palenberg. 17.11.: Großbrand auf dem Hoverhof. Natürlich kommt auch die Feuerwehr und löscht. 19.11.: Blutspendenaktion des Kreisverbandes des DRK in der Altentagesstätte. Ehrung für Ursula Zemke und Josef Heinen. 20.11.: Sondersitzung des Rates. Beschluss, die die 47 Kastanienbäume auf der Carlstraße zu fällen. 24.11.: 30-jähriges Jubiläum der DLRG-Ortsgruppe Übach-Palenberg, Kameradschaftsabend im "Übacher Hof". 29.11.: Das zweite Kinderparlament tagte im großen Sitzungssaal des Rathauses. 29.11.: 25-jähriges Jubiläum der Briefmarkensammler aus Übach unter Leitung des Vorsitzenden Peter Brand. 29.11.: Knauber Bowling-Center in der Borsigstraße eröffnet (3. Zweig neben Autowaschstr. und Bohrcenter). 29.11.: Die Deutsche Olympische Gesellschaft, Kreisgruppe Heinsberg, verlieh Fairplay-Plaketten, u.a. an die Damenhandballmannschaft des VfR Übach-Palenberg. 30.11.: Gitarrenkonzert der Freunde der Kammermusik in der "Hütte der Begegnung" mit Albert Aigner und Dieter Kreidler. 30.11.: Weihnachtsmarkt der AK Pro Übach und "Tag der offenen Tür" in Übach. 30.11.: Kulturprogramm der Stadt im PZ: Die Hamburger Kammerspiele führten "Der preisgekrönte Liebhaber" auf, mit den Darstellern Brigitte Mira, Horst Keitel und Herta Kravina.

Dezember 1980 
 
1.12.: Peter Lerchmacher aus Übach-Palenberg verfasste die beste Dipl.Arbeit vom Forschungskuratorium Gesamttechnik. 2.12.: 62. Geschäftsstelle der Kreissparkasse Heinsberg in Marienberg eröffnet, Leiter Willi Plum. 3.12.: Auszeichnung für Wolfgang Jungnitsch mit der Ehrenplakette der Fachhochschule für seine hervorragende Arbeit (Wirtschaft, mit Schwerpunkt Datenverarbeitung) ausgezeichnet. 5.12.: Kulturprogramm der Stadt: "Martha, die letzte Wandertaube", Märchenspiel mit dem Rheinischen Landestheater.

Auch ein Kinderchor sang während der offiziellen Einweihungsfeier des Schulzentrums in Übach-Palenberg. Foto: Stadt
Abb. 17: Auch ein Kinderchor sang während der offiziellen Einweihungsfeier
des Schulzentrums in Übach-Palenberg. Foto: Stadt

Abb. 18: Kultusminister Jürgen Girgensohn trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Er weilte anlässlich der Einweihung des Schulzentrums in Übach-Palenberg. Foto: Stadt
Abb. 18: Kultusminister Jürgen Girgensohn trägt sich ins Goldene Buch der
Stadt ein. Er weilte anlässlich der Einweihung des Schulzentrums
in Übach-Palenberg. Foto: Stadt

6.12.: Schulzentrum durch NRW-Kultusminister Jürgen Girgensohn offiziell eingeweiht. 8.12.: Adventsfeier der Marianischen Frauengemeinschaft mit Gedenken an die Gründung am 8.12.54. 8.12.: Werner Schiewe, Technischer Beigeordneter der Stadt Übach-Palenberg, wurde 50 Jahre alt. Dezember: Die Kastanien an der Carlstraße wurden in diesen Tagen gefällt. 12.12.: In der letzten Ratssitzung des Jahres wird über die Sanierung der Bergarbeitersiedlung Palenberg diskutiert. 12.12.: 90 Jahre wurde Josefine Bohnen, Mitinhaberin des Textilhauses Bohnen & Plum in Übach am Rathausplatz. 13. - 15.12.: Regionaltag 1980 der kath. Region Heinsberg fand dieses Mal in Übach statt. Zum Auftakt sprach Bischof Klaus Hemmerle. 14.12.: Traditionelle Adventsfeier der KAB Boscheln mit Theaterspiel. 15.12.: Altenstube in Boscheln in der kath. Pfarre St. Fidelis eingerichtet. Guter Zuspruch. 21.12.: Adventsfeier für die Senioren der Pfarre St. Fidelis Boscheln (80 Besucher). 31.12.: Sportfunktionär und Ratsmitglied Heinrich Führen (CDU) wurde 65 Jahre alt. 31.12.: Im Jahre 1980 fanden insgesamt 69 Rat- und Ausschusssitzungen statt. 31.12.: Im Jahre 1980 gab es 356 Altersjubilare in Übach-Palenberg zwischen 80 und 90 Jahre. 31.12.: Im Jahre 1980 besuchten 171.867 Besucher das Hallen-Freibad, davon 123.953 das Hallenbad. 31.12.: Im Jahre 1980 wurden 4.821 Verwarnungsgeldbescheide ausgestellt und 902 Bußgeldbescheide erlassen. 31.12.: Im Jahre 1980 wurde die Feuerwehr insgesamt 71 Mal alarmiert. 125 aktive Feuerwehrmänner waren in den einzelnen Wehren aktiv. 31.12.: Es lebten am Jahresende 1.378 Ausländer in Übach-Palenberg. 31.12.: Schülerstatistik: GGS Boscheln: 179 Schüler in 8 Klassen, KGS Übach: 192 Schüler in 8 Klassen, GGS Frelenberg: 186 Schüler in 8 Klassen, GGS Marienberg: 122 Schüler in 6 Klassen, GGS Palenberg: 355 Schüler in 17 Klassen, KGS Scherpenseel: 124 Schüler in 6 Klassen, Hauptschule Boscheln: 349 Schüler in 12 Klassen, Hauptschule Palenberg: 703 Schüler in 24 Klassen, Städt. Gymnasium: 832 Schüler in 26 Klassen, Städt. Realschule: 144 Schüler in 5 Klassen, Comeniusschule: 132 Schüler in 10 Klassen, Gesamt: 3.318 Schüler in 122 Klassen. 31.12.: In der Stadtbücherei wurden im Jahre 1980 38.396 Bücher ausgeliehen.

   
Folgende Personen, die im öffentlichen Leben standen, verstarben im Jahre 1980: 21.1.: Walter Reiners (bis 1978 Chef der Firma Schlafhorst und Schwiegersohn von Konrad Adenauer), 8.4.: Viktor Nailis (erster Rektor der Pfarre St. Fidelis Boscheln von 1930 bis 1934, 83 Jahre), 12.5.: Wilhelm Homeier (von 1956 - 1973 Vollstreckungsbeamter, 68 Jahre), 1.6.: Peter Delahaye (Sportidol aus Palenberg, 83 Jahre). 3.6.: Josef Cremer (Ehrenmitglied des ÜGV 1848, in den 30er Jahren, 79 Jahre). 9.6.: Wilhelm Hilbig (SPD-Ratsmitglied von 1952 bis 1961, 72 Jahre), 29.6.: Fritz Hinsenkamp (SPD-Ratsmitglied von 1952 bis 1979, einige Jahre Stv. Bürgermeister, 77 Jahre), 6.7.: Walter Walter, (Ratsmitglied der SPD aus Boscheln von 1948 bis 1960, 76 Jahre), 1.9.: Dr.Quirin Amian (langjähriger Zahnarzt in Boscheln, Träger des Bundesverdienstkreuzes, 67 Jahre). 31.10.: Matthias Delahaye (Hauptbrandmeister a.D., Ehrenbrandmeister des Kreisfeuerwehrverbandes, langjähriger Löschzugführer in Übach, 79 Jahre), 24.11.: Dr. Karl Adrian (Arzt aus Scherpenseel, 60 Jahre).

Allgemeine Daten:

Einwohner am 31.12.1980: 23.408

Stadt- und Verwaltungsspitze: Bürgermeister Manfred Sybertz
                                           Stadtdirektor: Josef Etzig
                                           1. Stadtbeigeordneter: Max Gärtner
                                           Techn. Beigeordneter: Werner Schiewe

Haushalt 1980: Verwaltungshaushalt: 30.165.326 DM
                       Vermögenshaushalt: 9.211.202 DM
                       Gesamtvolumen: 39.376.528 DM