Jahresrückblick 1976

 

Das Jahresgeschehen in Übach-Palenberg in Stichworten...


Januar 1976
                 (Das Jahr 1976 in PDF)

1.1.: Die Stadt Übach-Palenberg trat der gemeinsamen kommunalen Datenverarbeitung in Aachen bei (GKDVZ). 1.1.: 70. Stiftungsfest der Privat Musikkapelle Scherpenseel. Gottesdienst und Kameradschaftsabend. 1.1.: Im neuer erschlossenen Baugebiet "Steinrötsch" (vor allem spätere neue Schildstraße) setzt in Jahre 1976 eine rege Bautätigkeit ein. 2.1.: Starke Stürme um den Jahreswechsel 75/76. Dachpfannen flogen von den Dächern und andere Zerstörungen. 3.1.: Altes Kreuz auf dem alten Übacher Friedhof durch ein Gewitter zerstört. 3.1.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Lustspiel: "Bleib wo du bist, Liebling!" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. Prominentengastspiel mit Anita Kupsch. 6.1.: Praxiseröffnung von Dr. Hoppe, Werkstraße 2. 10.1.: Königshuldigung der St. Rochus-Schützen Boscheln im Vereinslokal Jansen. 10.1.: Kinderprinzenproklamation der KG "Löstige Jonge" in der Gaststätte "Altertümchen". Prinz Josef I. (Kobus). 10.1.: Kappensitzung der KG "Frelenberger Esel" in der Gaststätte Houben. 10.1.: Gesangabend "Treff 76" der "Kellerasseln" im Rahmen des deutsch-niederländischen Kulturprogramms in der Stadthalle.

Abb. 1: Pressebild zum Auftritt der ''Kellerasseln'' aus Übach. Foto: Zimmermann
Abb. 1: Pressebild zum Auftritt der "Kellerasseln" aus Übach. Foto: Zimmermann

 10.1.: Josef Cremer aus Übach wurde 75 Jahre alt, aktives Chormitglied der ÜGV. 17.1.: Prinzenproklamation der KG Scherpe-Bösch-Wenk in Scherpenseel. Prinz Josef II. und Hanni I. (Dremmen) regieren. 17. - 19.1.: Winterkirmes der Übacher Schützen mit Beteiligung anderer Vereine. 19.1.: Jahreshauptversammlung der KAB Boscheln. Peter Hensen wurde neuer Vorsitzender. 24.1.: Galasitzung der KG "Boschelner Funken" in der Stadthalle mit Stadtprinzenpaar Hans-Heinrich I. und Prinzessin Maria. 24.1.: Karnevalssitzung der VfL-Alten-Herren im Saale Jansen unter dem Motto: "Boscheln, wie es singt und lacht". 24.1.: Konzert der Schüler der Musikschule in der GGS Palenberg, Comeniusstraße, unter Leitung von Hanns-Paul Jouck. 27.1.: Chaos durch heftige Schneefälle. 31.1.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Hebbel-Theater-Berlin mit der Kabarett-Revue "Der schwarze Jahrmarkt" in der Stadthalle mit Jo Herbst, Kurt Pratsch-Kaufmann, Hannelore Gray, Edith Elsholtz, Angelika Milster, Uwe Paulsen und Günter Kieslich.

Februar 1976
  
7.2.: Fremdensitzung der KG Palenberger Kroetsche im Weydenhof. Oma Maria Weyel besonders geehrt. 7.2.: 128. Stiftungsfest des ÜGV 1848 in der Stadthalle. Ehrungen und buntes Programm. 8.2.: Kindersitzung der KG "Löstige Jonge" mit dem Kinderprinzenpaar im Saale Jansen in Boscheln. 8.2.: Herrensitzung der ÜKG in der Stadthalle mit karnevalistischen Stars, z.B. "Hoot und Höötchen". 10.2.: Auf der Ratssitzung wurde u.a. Beschaffungsprogramm der Feuerwehr beschlossen. 18.2.: Karnevalistisches Programm beim Karnevalsnachmittag der Marianischen Frauengemeinschaft in Boscheln. 19.2.: Erster Karnevalsabend der kath. Palenberger Frauengemeinschaft im Theresiensaal. 20.2.: Helga Wex, stv. CDU-Bundesvorsitzende, besuchte CDU-Veranstaltung in der Stadthalle. 21.2.: Prunksitzung der ÜKG in der Stadthalle mit zahlreichen eigenen Kräften (Tanzgarde, 2 Dubbele, Ballett des Elferrates). 22.2.: AWO-Stadtverband in der Gaststätte Malburg in Palenberg gegründet. 1. Vorsitzender wurde Christoph Schweren, 2. Vorsitzende Margarethe Klug. 22.2.: Professor Dr. Hans Jorissen feiert in Frelenberg sein silbernes Priesterjubiläum. Der gebürtige Frelenberger Priester lehrt als Professor der Theologie an der Universität Bonn.

Abb. 2: Silbernes Priesterjubiläum von Prof. Hans Jorissen (gebürtiger Frelenberger), Theologe an der Universität in Bonn. Foto: Stadt
Abb. 2: Silbernes Priesterjubiläum von Prof. Hans Jorissen (gebürtiger
Frelenberger), Theologe an der Universität in Bonn. Foto: Stadt

23.2.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Besuch von "Madame Pompadour", Operette im Stadttheater Aachen. 25.2.: Karnevalsabend der kath. Übacher Frauengemeinschaft mit "bombigem" Programm im Jugendheim. 26.2.: In Übach-Palenberg sind heute die alten Weiber los auf Weiberfastnacht. Platzkonzert vor dem Rathaus. 27.2.: Besuch des Elferates der ÜKG im Kindergarten, zwei Tage später im Altenheim unter dem Motto: "bürgernaher Frohsinn". 28.2.: ÜKG-Karnevalsbälle in der Stadthalle von Samstag mit (Rosen)montag.

Abb. 3: Karneval im Rathaus nach dem erfolgreichen Rathaussturm von Prinz Josef II. (Dremmen). Foto: Stadt
Abb. 3: Karneval im Rathaus nach dem erfolgreichen Rathaussturm
von Prinz Josef II. (Dremmen). Foto: Stadt

28.2.: Zum 9. Mal in Übach-Palenberg: Rathaussturm mit der KG Scherpe-Bösch-Wenk an der Spitze und ihrem Prinzenpaar Josef II. und Hanni I. (Dremmen). Beigeordneter Max Gärtner übergab Stadtschlüssel. 29.2.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Besuch: "Meine Schwester und ich", Musical im Stadttheater in Aachen. 29.2.: Kindersitzung der KG Palenberger Kroetsche in der Stadthalle mit Kinderprinzenpaar Ralf I. und Morena I. 29.2.: Karnevalsumzug der KG Scherpe-Bösch-Wenk durch Windhausen und Scherpenseel mit ihrem Prinzenpaar.
   
März 1976

1.3.: Traditioneller Kinderzug der ÜKG und der Palenberger Kroetsche durch Übach und Palenberg. Pater Hans Weßling und die Kinderstube des Übacher Pfarrhauses prägten das Bild. 1.3.: Rosenmontagszug durch Boscheln, klein aber fein. 1.3.: Dr. Arora, indischer Mittelsteinzeitexperte des Bonner Landesmuseums leitete Ausgrabungen in der Scherpenseeler Heide. Gefunden: Zerstörte Feuerstelle und eine Abfallgrube mit vielen Funden. 5.3.: 15 neue Bildtafeln des Kreuzweges in Frelenberg eingeweiht. Ein Geschenk der Pfarrmitglieder für ihre Kirche. 7.3.: Erster Besuch der französischen Partnerklasse 8 a/a der französischen Gemeinde Rimogne (Ardennen) in Übach-Palenberg beim Städtischen Gymnasium. 11.3.: Jahreshauptversammlung der CDU Übach-Palenberg in der Stadthalle. Vorsitzender wurde Heinrich Klinkertz, Nachfolger von Helmut König. 14.3.: Konzert mit alten Musikinstrumenten in der "Hütte der Begegnung". Musikschule und Freunde der Kammermusik. Es spielte das Kölner Ensemble. 14.3.:  Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Trauerspiel: "Macbeth" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. Prominentengastspiel mit Günter Mack. 16.3.: Auf der Ratssitzung wurde der Haushalt verabschiedet. 20.3.: Jahreshauptversammlung der SPD Übach-Palenberg in der Stadthalle. 1. Vorsitzender Fred Sybertz hielt positive Bilanz. 21.3.: Silbernes Priesterjubiläum von Pater Weßling, kath. Geistlicher für Übach und Palenberg. 22.3.: Trad. Familienabend der Gartenfreunde Übach vor vollem Haus in der Stadthalle mit Prämiierung von Gärten. 24.3.: Erster Baum im Schulwald an der Schley von Bürgermeister Sybertz am geplanten Naherholungsgebiet gepflanzt. Landesgartenschau 1984 für Übach-Palenberg?

Abb. 4: Baumpflanzung an der Schley in Marienberg durch Bürgermeister Fred Sybertz (schaufeln) und Gärtnermeister Clemens Gehlen (stabilisieren). Foto: Stadt
Abb. 4: Baumpflanzung an der Schley in Marienberg durch Bürgermeister
Fred Sybertz (schaufeln) und Gärtnermeister Clemens Gehlen
(stabilisieren). Foto: Stadt

24.3.: D-Jugend des VfR Übach-Palenberg wurde Kreismeister. Trainer Fritz Buschmeier. 25.3.: Schallplatte produziert aus Anlass des 200. Geburtstag der USA mit Konzert und Grüßen der Bürgermeister und Stadtdirektoren aus Übach-Palenberg und Geilenkirchen. 1000 Schallplatten über die Werbegemeinschaft Palenberg vertrieben. 25.3.: Jahreshauptversammlung des BC "Yamabushi" mit Vorsitzendem Comanns. Vor einigen Monaten war dieser Verein nach Übach-Palenberg umgesiedelt (ins ehemalige alten Übacher Kino). 27.3.: Guter Chor- und Orchesterabend des ÜGV in der Stadthalle mit der Band der RAF Germany.

Abb. 5: VfL-Vorsitzender Franz Bergstein (li.) und Bürgermeister Fred Sybertz bei der Einweihung es neugestalteten Boschelner Sportplatzes. Foto: Stadt  
Abb. 5: VfL-Vorsitzender Franz Bergstein (li.) und Bürgermeister Fred Sybertz
bei der Einweihung es neugestalteten Boschelner Sportplatzes. Foto: Stadt

April 1976

2.4.: Der Bauausschuss im Rathaus befasste sich mit Freiflächen in Boscheln, die teilweise als wilde Müllkippen dienen. 2.4.: Heinz-Josef Schröder (CDU) legt sein Ratsmandat nieder. 3.4.: Trad. Frühjahrskonzert der Privat Musikkapelle Scherpenseel in der Gaststätte Moitreux. 3.4.: 70 Schüler des Städt. Gymnasiums und Mitglieder des VDL säuberten die Scherpenseeler Heide. 3.4.: Alle Trommler- und Pfeifer-Musikkorps aus Übach-Palenberg veranstalteten ein Frühjahrskonzert in der Stadthalle. 7.4.: Umpflanzung eines seltenen Baumes, des Crataegus-Hybriden, von der Frankenstraße zur Bahnhofstraße. 9.4.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Schauspiel: "Das Tagebuch der Anne Frank" mit den Hamburger Kammerspielen in der Stadthalle.10.4.: Peter Speckens (Senioren-Leichtathlet) errang seinen 1000. Sieg in seinem 25. Sportjahr. 10.4.: Jugendrevue der Boschelner Falken in der Stadthalle Übach, Motto: Jugend mit Zukunft. Programm: Sketsche, Volkstänze, Lieder, Gedichte und Mandolinenspiel unter Leitung von Peter Müller. 24.4.: Ein Jahr städt. Jugendzentrum in Frelenberg. Etwa 1.000 Besucher wöchentlich zwischen 6 und 25 Jahren. 29.4.: Frühlingsfest der Ev. Frauenhilfe Frelenberg in der Christuskirche mit Ehrung von sechs Frauen, die 25 Jahre Mitglied sind.

Abb. 6: Ehrungen bei der Ev. Frauenhilfe in Frelenberg im Rahmen des Frühlingsfestes. Betty Schulz (2.v.l.) bei der Übermittlung ''von Ehre und Dank''. Foto: Ev. Kirche
Abb. 6: Ehrungen bei der Ev. Frauenhilfe in Frelenberg im Rahmen des
Frühlingsfestes. Betty Schulz (2.v.l.) bei der Übermittlung
"von Ehre und Dank". Foto: Ev. Kirche

Mai 1976

1.5.: Maikundgebung im Saale Jansen, vorher Umzug durch Boscheln. Mandolinenorchester der Falken (OV Boscheln, Peter Müller) sorgte für den musikalischen Teil. 7.5.: Es kann gesagt werden: Stadtoberverwaltungsrat Heinz Kraus (Stadtkämmerer) wurde 50 Jahre alt. 8.5.: Festliches Bergamt in der Stadthalle, großes Programm mit vielen Ehrengästen, u.a. MdB Bussmann aus Köln. 9.5.: Der VfL Übach-Boscheln wurde mit einem 6:0-Sieg gegen SC Wegberg Meister der Bezirksklasse, 700 Zuschauer in Boscheln und Aufstieg in die Landesliga. 11.5.: Aus der Ratssitzung: Franz Ruland (CDU) wurde als Nachfolger von Heinz-Josef Schröder eingeführt. 5-Tage-Woche jetzt an den Grundschulen. 15. - 17.5.: 30 Jahre Trommler- und Pfeiferkorps "Einigkeit" Boscheln. Jubiläumsfeier unter Vorsitzendem Günther Wagner im Saale Jansen. 15./16.5.: Pfarrfest der kath. Pfarre St. Dionysius in Übach. Erlös für die Kinder. 15.5.: Ehrenbrandmeister Matthias Delahaye (von 1947 - 1968 Leiter der Feuerwehr Übach) wurde 75 Jahre alt. 17.5.: Hauptverkehrsknotenpunkt Bahnhofstraße/Frankenstraße wird z. Zt. ausgebaut. 19.5.: Jahreshauptversammlung des Stadtjugendrings Übach-Palenberg. Neuer Vorsitzender wurde Rolf Kornetka. 21.5.: Sonderratssitzung. Flächennutzungsplan verabschiedet. Modell einer Brücke über die Bahn vorgestellt. 22.5.: Förderwagen als Denkmal für den Bergbau auf der Nikolaus-Becker Straße durch Bürgermeister Fred Sybertz eingeweiht. 22.5.: 20 Jahre Turnabteilung des TuS 09 Rot-Weiß Frelenberg in der Stadthalle. Jubiläumsabend mit Ehrungen und Programm. 22.5: Maikirmes in Scherpenseel. Beim Königsvogelschuss wurde Christian Sattelmayer König. 23.5.: Inoffizielle Orgeleinweihung in der kath. Pfarrkirche Boscheln mit Konzert des Kirchenchores St. Fidelis. 27.5.: Königsvogelschuss in Übach. Peter Radermacher wurde neuer König und Martin Fröschen Ehrenkönig für drei Jahre.

Abb. 7: Peter Radermacher siegte beim Königsvogelschuss der Übacher Schützen. Erster Gratulant Pater Hans Weßling (3.v.l.). Foto: Schützen 
Abb. 7: Peter Radermacher siegte beim Königsvogelschuss der Übacher
Schützen. Erster Gratulant Pater Hans Weßling (3.v.l.). Foto: Schützen

28.5.: Die BSG Stadtverwaltung Übach-Palenberg (Fußball) siegte gegen Übach over Worms 5:1. 29.5.: 50-jähriges Bestehen des VfL Übach-Boscheln. Feierlichkeiten, Festzug, Gastspiel von Fortuna Düsseldorf und Sportwoche bis 4. Juni. 29.5.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Lustspiel: "Das Glas Wasser" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. Prominentengastspiel mit Herbert Bötticher. 30.5.: Erstes Spiel auf neuer Sportplatzanlage in Boscheln an der Martin-Luther-Straße. Prominenter Gegner Fortuna Düsseldorf (u.a. mit Herzog, Zimmermann und Seel). Düsseldorf siegte 3:1 vor 2000 Zuschauern. 30.5.: Schwester Burchardis (Pfarre St. Theresia Palenberg) erhielt das Bundesverdienstkreuz aus der Hand von Landrat Rick.

Abb. 8: Bundesverdienstkreuz-Verleihung von Schwester Burchardis aus der Hand von Landrat Rick. Foto: Stadt
Abb. 8: Bundesverdienstkreuz-Verleihung von Schwester Burchardis aus
der Hand von Landrat Rick. Foto: Stadt

Juni 1976

1.6.: Durch eine große Hitzewelle im Juni erleidet die Landwirtschaft erhebliche Einbußen bei der Ernte. Zwei Monate hält die Trockenperiode an, die schlimmste Dürre seit 250 Jahren. 3.6.: Besuch von NRW-Landesminister Deneke, Hintergrund: Landesgartenschau 1984, Rekultivierung der Heide und Gestaltung des Wurmtals.

 Abb. 9: Besuch von NRW-Landwirtschaftsminister Diether Deneke (3.v.l.) in Übach-Palenberg. Hier bei seinem Besuch der Scherpenseeler Heide und der Firma Weber-Kies. Foto: Stadt
Abb. 9: Besuch von NRW-Landwirtschaftsminister Diether Deneke (3.v.l.) in
Übach-Palenberg. Hier bei seinem Besuch der Scherpenseeler Heide
und der Firma Weber-Kies. Foto: Stadt

4. - 7.6.: 6. Pfingstjugendturnier des TuS 09 RW Frelenberg mit vielen Mannschaften. 9.6.: Günter Schlatter, Bezirksvorsitzender der SPD, referierte in Boscheln. 11.6.: Gerhard Lipowski erringt den 3. Platz beim Landeswettbewerb "Junges Handwerk 76". 12.6.: ÜGV 1848 beim 17. Chorfest des Deutschen Sängerbundes in Berlin, als einziger Chor aus dem Grenzland. 16.6.: Der Rat der Stadt befasst sich mit der Entwicklung des Gewerbegebietes. 17.6.: Umzüge der kath. Pfarren zu Fronleichnam in den Orten der Großgemeinde. 17.6.: Königsvogelschuss in Frelenberg der St.-Dionysius-Bruderschaft. König wird Hubert Sauren. 17.6.: Königsvogelschuss der St. Rochus-Schützen in Boscheln, König wird Willi Altdorf. 19./20.6.: 70-jähriges Jubiläum der Privat Musikkapelle Scherpenseel mit Jubiläumsabend in der Gaststätte Moitreux. 24.6.: Bundeskanzler Helmut Schmidt fuhr auf Grube Anna in Alsdorf an. Er wurde von Manfred Sybertz (MdB-Kandidat, Betriebsdirektor und Bürgermeister von Übach-Palenberg) begrüßt. 26.6.: Verabschiedung der Abiturientia beim Städt. Gymnasium in Übach-Palenberg. 27.6.: Einweihung der neuen Orgel von St. Fidelis durch Walter Brouwers (gebaut von Heinz Wilbrand), Erweiterung der Orgel von 7 auf 20 Register. 27.6.: Hitzeglocke über Deutschland, Temperaturen über 30 Grad.

Juli 1976

2.7.:Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft in der Gaststätte Küppers, Scherpenseel, 1. Vorsitzender Franz Wynands zieht positive Bilanz. 4.7.: 12. Pfarrfest der kath. Pfarre St. Fidelis in Boscheln mit großem Unterhaltungsangebot. 6.7.: Der Bauausschuss beschließt, dass das Frelenberger Kriegerdenkmal an der alten Kirche bleibt. 6.7.: Auf der HuFA-Ausschuss-Sitzung wird die Planung für die Sanierung Übach behandelt. 8.7.: 100.000. Besucher im Freibad Übach-Palenberg in dieser Saison. Es ist der türkische Junge Sabri. 9.7.: Festigung der Partnerschaft durch District of Midlothian und dem Kreis Heinsberg durch Pflanzung von drei Silberbirken im Wurmtal. 10.7.: Dr. Toni Dewies (praktischer Arzt in Frelenberg) mit dem Bundesverdienstkreuz von Landrat Rick ausgezeichnet. 10./11.7.: Pfarrfest der kath. Pfarre in Palenberg. Reinerlös für die Orgel. 11.7.: Pfarrfest der kath. Pfarre in Marienberg. 13.7.: Auf der Ratssitzung wird beschlossen, dass die Stadt Übach-Palenberg der WFG des Kreises beitreten will. 13.7.: Nach zwei Monaten der Dürre rauschte endlich ein Landregen nieder. 20.7.: Richard Riediger (Hobbyarchäologe aus Palenberg) sammelt eingeschlagene Blitze. 23. - 26.7.: Siedlerfest in Boscheln mit großer Festfolge und Kirmes auf dem Lindenplatz. Paul Wrodarzyk siegte beim Gartenwettbewerb. 29.7.: Neue Ortsvermittlung (Telefon) an der Maastrichter Straße in Palenberg in Betrieb genommen. Platz für 8000 Anschlüsse. Juli: Schützenkirmes in Windhausen. Beim Vogelschuss wird Wolfgang Hansen Schützenkönig, im Festzug Vorjahreskönig Hubert Pannhausen.

Abb. 10: Nach wie vor Bewegung auf dem Zechengelände Carolus-Magnus. Mit dem Jahre 1976 begann die Rückgewinnung von ''Mittelgut'' (d.h. Kohle mit Berge vermischt) auf Hochtouren zu laufen. Dadurch sollte das Haldenvolumen erheblich reduziert bzw. aus einer 2-Kegel-Halde eine Gesamthalde werden. Foto: Stadt
Abb. 10: Nach wie vor Bewegung auf dem Zechengelände Carolus-Magnus.
Mit dem Jahre 1976 begann die Rückgewinnung von "Mittelgut"
(d.h. Kohle mit Berge vermischt) auf Hochtouren zu laufen.
Dadurch sollte das Haldenvolumen erheblich reduziert bzw.
aus einer 2-Kegel-Halde eine Gesamthalde werden. Foto: Stadt

August 1976

10.8.: Richard Riediger fand in der Teverener Heide ein Feuersteinfaustkeil (80.000 Jahre alt). "Übach-Palenberg" war also schon in der Altsteinzeit besiedelt. 13.8.: Richtfest in der Tennishalle Holthausen, 4-Feld-Tennishalle. Einweihung voraussichtlich am 1.10.76. 21.8.: Das "Le Papillon" in Marienberg mit Gastspiel von Nick Mackenzie und seine Band sowie RTL-Sprecher Christian und Matthias eröffnet. 21. - 23.8.: Schützenkirmes der St. Rochus-Schützen in Scherpenseel. Bundesmeister Christian Raschen zu Gast. 29.8.: Der kath. Kaplan Franz-Josef Flötgen (Dienstbeginn am 1. September) wurde herzlich in Übach-Palenberg empfangen. 28. - 30.8.: Stiftungsfest der Boschelner Schützen mit Kirmes, Festzug und Königsball.

Abb. 11: Die neu ausgebaute Frankenstraße mit Blickrichtung Bahnübergang und Hotel Ernst. Foto: Stadt
Abb. 11: Die neu ausgebaute Frankenstraße mit Blickrichtung
Bahnübergang und Hotel Ernst. Foto: Stadt

September 1976

4.9.: Ferdi Schier, Sportfunktionär aus Boscheln, wurde 70 Jahre alt. 4./5.9.: Pfarrfest der kath. Pfarre in Scherpenseel. Der Erlös war für die dortige Orgel. 5.9.: Adolf Schmidt (Gewerkschaftsfunktionär der IGBE) besuchte Wahlkampfveranstaltung der SPD in der Stadthalle. 7.9.: Auf der HuFA-Sitzung wird beschlossen, einen Kalender von Übach-Palenberg herauszugeben. 9.9.: NRW-Ministerpräsident Heinz Kühn auf einer Wahlveranstaltung der SPD in Übach-Palenberg.

Abb. 12: NRW-Ministerpräsident Heinz Kühn (SPD) auf der Rathaustreppe in Übach n der Seite der lokalen SPD-Prominenz. Foto: Stadt
Abb. 12: NRW-Ministerpräsident Heinz Kühn (SPD) auf der Rathaustreppe
in Übach n der Seite der lokalen SPD-Prominenz. Foto: Stadt

11. - 13.9.: Das Trommler- und Pfeiferkorps "In Treue fest" feierte im im Rahmen der Schützenkirmes in Marienberg das 25-jährige Bestehen. 12.9.: Gemeindefest der Ev. Kirchengemeinde Übach-Palenberg-West an und in der Christuskirche in Frelenberg. 14.9.: Themen der Ratssitzung u.a.: Vorbereitung der Zechensanierung und Rettungsdienst. 17.9.: 6. Seniorennachmittag der Stadt Übach-Palenberg in der Stadthalle wieder ein großer Erfolg. 18.9.: Gemeindefest der Ev. Kirchengemeinde Übach-Palenberg-West in Marienberg in der "Hütte der Begegnung".

Abb. 13: Programm am Seniorennachmittag in der Stadthalle. Für viele Senioren der Stadt immer eine nette Abwechslung im ''grauen Alltag''. Foto: Stadt
Abb. 13: Programm am Seniorennachmittag in der Stadthalle. Für viele Senioren
der Stadt immer eine nette Abwechslung im "grauen Alltag". Foto: Stadt

25.9.: Gartenbaufest des Gartenbauvereins in Frelenberg, u.a. mit Festzug und Festabend im Lokal Kurt Simon. 26.9.: Großes Festkonzert der Blaskapelle St. Dionysius Frelenberg in der Turnhalle Annabergstraße. 26.9.: Prof. Kurt Biedenkopf auf einer Wahlveranstaltung der CDU in Übach-Palenberg auf dem Schulhof Freiheitsstraße. 30.9.: Rudi Aust aus Übach-Palenberg (50 Jahre) wurde deutscher Meister der Senioren im 50 m Kraul-Schwimmen. September: Vereinsmeister bei der Schachvereinigung Übach-Palenberg 1976 wird Walter Schwarz vor Ludwig Thoennessen.

Oktober 1976

2.10.: Jubilarehrungen und tolles Programm auf Feier des Silikosebundes in der Stadthalle. 2.10.: Großes Fest der Gartenfreunde Übach, der Siedlergemeinschaft Boscheln und des Gartenbauvereins Frelenberg in der Stadthalle.

Abb. 14: Helmut Schmidt blieb nach dieser Bundestagswahl Kanzler. Übach- Palenberg wählte mehrheitlich Schmidt. Aber für den hier noch fast jugendlich wirkenden Helmut Kohl sollte auch noch die Zeit kommen. (Fotomontage)
Abb. 14: Helmut Schmidt blieb nach dieser Bundestagswahl Kanzler. Übach-
Palenberg wählte mehrheitlich Schmidt. Aber für den hier noch fast jugendlich
wirkenden Helmut Kohl sollte auch noch die Zeit kommen. (Fotomontage)

3.10.: Bundestagswahl, Ergebnis in Übach-Palenberg. Wahlberechtigt: 15.861, Wähler: 14.768, Wahlbeteiligung: 93,11 %, Erststimmen: Gültige Stimmen: 14.659, ungültige Stimmen: 109, SPD: 8.061 = 54,99 %, CDU: 6.122 = 41,76 %, FDP: 392 = 2,67 %, DKP: 42 = 0,29 %, NPD: 42 = 0,29 %. Zweitstimmen: Gültige Stimmen: 14.664, ungültige Stimmen: 104, SPD: 7.802 = 53,21 %, CDU: 6.236 = 42,53 %, FDP: 531 = 3,62 %, DKP: 36 = 0,25 %, NPD: 39 = 0,27 %. Gewählt auf Stadtebene: Fred Sybertz aus Übach-Palen­berg, er zieht über die Landesliste in den Bundestag ein. Gewählt auf Wahlkreisebene: Adolf Freiherr Spies von Büllesheim (CDU). 7.10.: Das Bundesverdienstkreuz erhält Dr. Quirin Amian, Zahnarzt in Boscheln.

Abb. 15: Zahnarzt Dr. Quirin Amian erhielt das Bundesverdienst. Hier gratuliert Stadtdirektor Josef Etzig. Foto: Stadt
Abb. 15: Zahnarzt Dr. Quirin Amian erhielt das Bundesverdienstkreuz.
Hier gratuliert Stadtdirektor Josef Etzig. Foto: Stadt

 Abb. 16: Die Feuerwehr Übach präsentiert sich auf der Carolus- Magnus-Straße bei ihrem ''Tag der offenen Tür''. Foto: Stadt
Abb. 16: Die Feuerwehr Übach präsentiert sich auf der Carolus-
Magnus-Straße bei ihrem "Tag der offenen Tür". Foto: Stadt

9.10.: Traditionelles Weinfest des ÜGV 1848 im Rahmen der Übacher Herbstkirmes in der Stadthalle. 9.10.: "Tag der offenen Tür" bei der Feuerwehr Übach. 12.10.: Wilfried Schmitz, Kreis-Chorleiter und Chorleiter des ÜGV 1848 wird zum Musikdirektor ernannt. 13.10.: Im Bauausschuss wird beschlossen, die Umgebung der Scherpenseeler Kirche neu zu gestalten. 14.10.: Konzert der Spitzengruppe "Kraan" in der Stadthalle. 15.10.: Neue Tennishalle in Holthausen eingeweiht. 16.10.: Seit 40 Jahren besteht in Übach-Palenberg ein Schachverein, Feier im Lokal Dreschers. 17.10.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Show-Konzert "Trinidad Oil Company-Show-Band" in der Stadthalle. 17.10.: Auch der vierte Int. Volkslauf wurde ein voller Erfolg, 800 Läufer am Start. Der Brunssummer Hendrik Veld siegte in 23,43 Min. 23.10.: Voller Erfolg eines Liederabends des MGV Scherpenseel im Saal Moitreux. 24.10.: Konzert des Gitarren-Duos Albert Aigner und Stefan Nesyba aus Lübeck in der "Hütte der Begegnung" (Freunde der Kammermusik, Hanns-Paul Jouck). 30.10.: Gemeinsame Übung von Schutzorganisationen. Facit: Für den Ernstfall gut gerüstet. 30.10.: Rauschendes Fest des des TC Blau-Rot (Tennis) in der Stadthalle, u.a. mit Clubmeisterehrung. 30.10.: Königshuldigung bei den St. Rochus-Schützen Boscheln im Vereinslokal Jansen. Gehuldigt wurde König Willi Altdorf.

November 1976

5.11.: 15-jähriges Jubiläum des Invalidenvereins Frelenberg in der Gaststätte Simon. Motto: "Miteinander - Füreinander". 6.11.: Rheinischer Abend der KG "Löstige Jonge" im Saale Jansen. Sessionsauftakt mit Präsident Willi Roß. 6.11.: Konzert des Werkschores Schlafhorst in der Stadthalle. 7.11.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Tragödie: "König Lear" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. Prominentengastspiel mit Karl John. 9.11.: Ausstellung von Margarethe Glas aus Übach-Palenberg im Heimatmuseum Geilenkirchen. Kunst mit Emaille, Metall und Glas. 1.11.: Sessionseröffnung der ÜKG mit einem Dämmerschoppen in der Stadthalle. 12.11.: Trad. Altenabend der AWO-Boscheln im AWO-Heim, 100 Gäste konnte die Vorsitzende Margarethe Klug wieder begrüßen. 13.11.: Altenabend des Invalidenvereins Boscheln mit karnevalistischem Programm (Alte Herren) im Saale Jansen. 13.11.: Sessionsauftakt des KG "Frelenberger Esel" im "Stern-Eck" mit Präsident Pater Bernhard Biermann. 13./14.11.: Ausstellung des Vereins für Vogelfreunde in der Gaststätte Malburg in Palenberg. 260 Vögel wurden ausgestellt.

Abb. 17: Pressebild zur Ausstellung des Vereins für Vogelfreunde. Foto: Berger
Abb. 17: Pressebild zur Ausstellung des Vereins für Vogelfreunde. Foto: Berger

13.11.:
Konzert- und Ballett-Abend der VHS Kreis Heinsberg in der Stadthalle. 16.11.: Auf der Ratssitzung wird die besondere Sicherung der Schulwege angesprochen. 20.11.: Patronatsfest des Palenberger Kirchenchors mit Jubilarehrung. 20.11.: Sessionsauftakt der KG Scherpe-Bösch-Wenk in der Gaststätte Moitreux. Erstmalig mit Präsident Josef Dremmen. 20.11.: Gründung des Mietervereins Übach-Palenberg/GK und Umgebung in der Gaststätte Erbel, 1. Vorsitzender wird Johann Jütten. 26.11.: Bankjubiläum: 40 Jahre Filialdirektion der Kreissparkasse Übach. 

Dezember 1976

4.12.: Barbarafeier des Invalidenvereins Palenberg im Lokal Dreschers. Blumenstrauß für alle Barbaras. 7.12.: Auf der HuFA-Sitzung spricht man sich für die Schaffung eines Sanierungsausschusss aus. 11.12.: Förderpreis der Stadt Düsseldorf für den Übach-Palenberger Maler Josef Mispelbaum. 11.12.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Schauspiel: "Ein Inspektor kommt" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. 12.12.: Musik zum Advent" in der Pfarrkirche St. Theresia, Einweihung der neuen Orgel. 12.12.: Gemeinschaftskonzert "Christnacht" (Kirchenchor Übach und AC-Verlautenheide) und Kölner Orchester "Pro Musica" in der Übacher Pfarrkirche. 13.12.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Märchenspiel: "Hotzenplotz 3" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. Dezember: Jahreshauptversammlung der Jusos Übach-Palenberg im AWO-Heim. Willi Hilger neuer Vorsitzender als Nachfolger von Dr. Burghard Müller. 14.12.: Der Rat der Stadt beschloss höhere Gebühren für Musikschule. 17.12.: Trad. Adventsfeier für die Frauen der AWO-Boscheln im AW-Heim, Vorsitzende Margarethe Klug konnte 120 Gäste begrüßen. 18.12.: Solokonzert von Prof. Herbert Höhne in der Marienberger Pfarrkirche. 18.12.: Bundesfördermedaille in Silber für Willi Bergstein vom Dt. Volksmusikerbundes. 22.12.: Helene Koschewski, In der Schley 26, wurde 95 Jahre alt.

Abb. 18: Treue, Pflichterfüllung, Loyalität, Diskretion sind nur einige Tugenden, für die der langjährige Cheffahrer Peter Spätgens stand, der Ende 1976 von seinem Chef Josef Etzig in den wohlverdienten Ruhestand entlassen wurde. Foto: Stadt
Abb. 18: Treue, Pflichterfüllung, Loyalität, Diskretion sind nur einige Tugenden,
für die der langjährige Cheffahrer Peter Spätgens stand, der Ende 1976
von seinem Chef Josef Etzig in den wohlverdienten Ruhestand
entlassen wurde. Foto: Stadt

Dezember: Peter Spätgens, langjähriger Cheffahrer des Gemeinde- bzw. Stadtdirektors in den Ruhestand verabschiedet. "Personifiziertes Denkmal" für Loyalität, Fleiß und vorbildlicher Dienstauffassung. 31.12.: Dr. Gotenbruck beendet seine praktizierende Tätigkeit als Arzt in Übach. 31.12.: Ab 1976 existiert die Euregio Maas-Rhein, zu der auch Übach-Palenberg gehört. Ein Ergebnis eines grenzüberschreitenden Forums zwischen der Provinz niederländisch Limburg, von Belgisch-Limburg und Lüttich sowie der Regio Aachen. 31.12.: Das Kulturprogramm des Jahres 1975/1976 in Übach-Palenberg wurde von 464 Abonnenten besucht. 31.12.: Im Jahre 1976 wurde die Feuerwehr zu 118 Einsätzen gerufen. 31.12.: In Übach-Palenberg lebten am Jahresende 1976 1.108 Ausländer. 31.12.: Am Jahresende waren gemeldet: 209 Handwerksbetriebe, 266 Einzelhandelsbetriebe, 75 Gaststätten, 12 Apotheken/Drogerien, 20 Industriebetriebe, 11 Kreditinstitute, 321 Sonstige. 31.12.: Im Jahre 1976 besuchten 860 Schüler das Städt. Gymnasium, GHS Boscheln 364 in 12 Klassen, GHS Palenberg 855 in 29 Klassen, GGS Boscheln 286 in 11 Klassen, GGS Palenberg 409 in 14 Klassen, GGS Marienberg 169 in 7 Klassen, GGS Frelenberg 232 in 8 Klassen, KGS Übach 207 in 8 Klassen, KGS Scherpenseel 162 in 7 Klassen, Schule für Lernbehinderte 171 in 11 Klassen. 31.12.: Im Jahre 1976 kamen 220.753 Gäste ins Hallen-Freibad, davon 18.827 ins Hallenbad. Sauna: 12.646 Besucher. 31.12.: Rekordjahr in der Einrichtung von Sportstätten in Übach-Palenberg: 21.620 qm Sportfläche für 5.250.000 DM geschaffen. 31.12.: Die Stadt Übach-Palenberg hatte 7289 Haushalte und eine Fläche von 26,1 qkm.   


Folgende Personen, die im öffentlichen Leben standen, verstarben im Jahre 1976:
   

30.3.: Franz Schischke (CDU-Ratsmitglied 1969, 69 Jahre). 4.5.: Josef Sieben, (ehem. Schulhausmeister in Frelenberg, 75 Jahre). 16.5.: Jakob Quandel (CDU-Ratsmitglied von 1946 bis 1948, 69 Jahre). 4.6.: Wolfgang Peters (Komplementär der Firma Neumann & Esser, 72 Jahre). 9.6.: Schwester Regimberta (Leiterin des Boschelner Kindergartens). 26.6.: Marga Effenberger, geb. Engelen (Stadtangestellte vom 1955 bis 1972, 37 Jahre). 17.8.: Josef Mingers (Oberbrandmeister aus Frelenberg, 70 Jahre). 20.8.: Konrad Zarncke, (Stadtbauoberamtmann a.D., 67 Jahre).

Allgemeine Daten:

Einwohner am 31.12.1976: 22.655

Stadt- und Verwaltungsspitze: Bürgermeister: Manfred Sybertz
                                           Gemeindedirektor: Josef Etzig
                                           1. Stadtbeigeordneter: Werner Schiewe

Haushalt 1976: Verwaltungshaushalt: 21.924.145 DM
                       Vermögenshaushalt: 12.107.782 DM
                        Gesamtvolumen: 34.031.290 DM