Jahresrückblick 1972

 

Das Jahresgeschehen in Übach-Palenberg in Stichworten...


Januar 1972
                  (Das Jahr 1972 in PDF)

1.1.: Die sechs katholischen Pfarren in der Stadt bildeten einen Pastoralverbund. Vorsitzender wurde Pastor P. Weßling. 1.1.: Erster Tag im Bestehen des neugebildeten Kreises Heinsberg (früher Geilenkirchen-Heinsberg-Erkelenz). 1.1.: Ab heute war Rimburg neuer Stadtteil von Übach-Palenberg. 1.1.: In diesem Jahr wird das Baugebiet am "Steinrötsch" in Frelenberg (früheres Ackerland) als Bauland erschlossen und für die Bebauung mit modernen Eigenheimen zur Verfügung gestellt. Januar: Erster Altentag der Übacher Pfarre mit gutem Programm und großer Resonanz. 8.1.: Traditionelle Dreikönigskirmes des Trommler- und Pfeiferkorps "Rheinklänge" im Lokal Simon. 8.1.: Gemeinschaftssitzung der KG Scherpe-Bösch-Wenk und der KG "Palenberger Kroetsche" im Saale Küppers mit den Präsidenten Josef Derichs und Karl Haselier. 9.1.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Lustspiel: "Die Kaktusblüte" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. Prominentengastspiel von Herta Staal. 10.1.: 1. Spatenstich der Tennisanlage des TC Blau-Rot Übach-Palenberg "Auf dem Beyelsfeld". Insgesamt werden drei Plätze gebaut. 11.1.: Ratssitzung: Verbesserung des Feuerschutzes. Stadtdirektor Wischinski wird auf eigenen Wunsch in den Ruhestand versetzt. Aachener Straße in Rimburg wird in Merksteiner Straße und die Waldstraße in Scherpenseel in Fletstraße umbenannt. 14.1.: Erste städtische Seniorenveranstaltung: 600 Senioren erleben ein buntes Programm in der Stadthalle.

Abb. 1: Erste Städtische Seniorenveranstaltung in der Stadthalle. Jährlich einmal will die Stadt künftig die Senioren zu einem gemütlichem Nachmittag mit Programm einladen. Foto: Stadt
Abb. 1: Erste Städtische Seniorenveranstaltung in der Stadthalle. Jährlich
einmal will die Stadt künftig die Senioren zu einem gemütlichem
Nachmittag mit Programm einladen. Foto: Stadt

Januar: Überörtliche Schulmeisterschaften im Schwimmen. Dieter Habicht, Manfred Ehmig (100 m Brust in 1:17,6) und Gerald Schöppgens gewannen aus Übach-Palenberg. 15.1.: Anfang Januar begannen die Arbeiten zum Bau der Tennisanlage am Bucksberg. Januar: Jahreshauptversammlung des Trommler- und Pfeiferkorps Einigkeit Boscheln. Vorsitzender Willi Roß wird Nachfolger von Günther Wagner, der 15 Jahre lang Vorsitzender war. 27.1.: Alte Scherpenseeler Schule (aus dem Jahre 1860) wurde abgerissen. 28.1.: Diözesanbischof Dr. Johannes Pohlschneider besuchte das Altenheim in Übach. 29.1.: Prunksitzung der ÜKG in der Stadthalle mit Präsident Hans Heukeshofen. 29.1.: Königshuldigung der St. Rochus-Schützen Boscheln im Saale Jansen. 30.1.: Gemeinschaftssitzung der KG Scherpe-Bösch-Wenk mit der KG "Palenberger Kroetsche" am Kirmessonntag im Lokal Spiertz u.a. mit Prinzenpaar Dietmar und Elfi. Januar: Die Eburonenstraße in Palenberg wurde als Baustraße fertiggestellt.

Februar 1972
   
1.2.: 10 Jahre "Autoconer" der Firma Schlafhorst aus Palenberg in alle Welt, 430.000 Spulstellen in 68 Länder und 2000 Betriebe. 2.2.: Pater Weßling aus Übach im ZDF-Magazin: Einsatz für einen begnadigten Häftling. 3.2.: Caritas in Boscheln wurde 25 Jahre. Heute unter Leitung von Sr. Fides. 3.2.: Ökumenischer Gottesdienst zum Welttag des Friedens in der Übacher Pfarrkirche. Februar: Stiftungsfest des ÜGV in der Stadthalle mit Vorsitzendem Peter Heinen.

Abb. 2: Eine Großbaustellen in diesen Tagen in der Stadt Übach- Palenberg: Die neue Sporthalle am Gymnasium, die nicht nur für den Sportunterricht an den Schulen gebaut wurde. Fotos: Stadt
Abb. 2: Eine Großbaustelle in diesen Tagen in der Stadt Übach-
Palenberg: Die neue Sporthalle am Gymnasium, die nicht nur für
den Sportunterricht an den Schulen gebaut wurde. Fotos: Stadt

6.2.: Höchste Auszeichnung des Deutschen Volksmusikerbundes für Michael Spiertz. 8.2.: Ratssitzung: Harte Diskussion um das geplante Heim der SJD "Die Falken". 12.2.: Karnevalsbälle an den drei Karnavalstagen (Samstag, Sonntag und Montag) in der Stadthalle der ÜKG. 13.2.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Besuch: Operette "Die Csardasfürstin" im Stadttheater Aachen. 13.2.: Die ÜKG besucht zum ersten Mal zu Karneval das Altenheim St. Josef und verbreitet Frohsinn. 14.2.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Besuch der Operette "Der Zigeunerbaron" im Stadttheater Aachen. 14.2.: Rosenmontagszug durch Übach mit vielen Schaulustigen. 21.2.: Firma Irskens, Spezial-Hosen-Fabrik eröffnet (neben dem Interkauf).    

März 1972

1.3.: Festschrift zum 50-jährigen Bestehen der Boschelner Falken herausgegeben. Redaktion: Jürgen Klosa. 5.3.: Tausende kamen zum "Tag der offenen Tür" bei der Fa. Schlafhorst in Palenberg. 11.3.: 25-jähriges VdK-Bestehen, Jubiläumsfeier in der Stadthalle mit Vorsitzendem Josef Thoma. 12.3.: Sonderkonzert des Kammerorchesters in der Musikschule. 12.3.: Seniorennachmittag der Scherpenseeler Pfarre mit gutem Programm.

Abb. 3: Baustelle ''Glückauf-Viertel'' in Palenberg. Der Ausbau der Straßen schritt in diesen Monaten zügig voran. Foto: Stadt
Abb. 3: Baustelle "Glückauf-Viertel" in Palenberg. Der Ausbau der
Straßen schritt in diesen Monaten zügig voran. Foto: Stadt

13.3.: Versammlung des Stadtjugendrings. Vorsitzender Pater Lienhard. Falken traten aus dem Stadtjugendring wegen Kontroverse um das geplante Jugendheim aus. 14.3.: Ratssitzung. Haushalt 1972 verabschiedet: Ordentlicher Haushalt: 15.31.000,-- DM, a.o. Haushalt: 3.862.500,-- DM. Der Beigeordnete Josef Etzig wurde zum neuen Stadtdirektor gewählt. 18.3.: 50-jähriges Jubiläum des OV Boscheln der Falken mit Jugendrevue in der Stadthalle, am 17. März gab es einen Fackelzug durch Boscheln. 18.3.: Die B-Jugend des VfR Übach-Palenberg (Handball) wurde in der Endrunde um die Mittelrheinmeisterschaft Meister, Endspielsieg 12:11 gegen ATG Aachen. 22.3.: Staatssekretärin Dr. Katharina Focke sprach in der Stadthalle bei der SPD. 24.3.: Einführung und Vereidigung des neuen Stadtdirektors Josef Etzig, Oberkreisdirektor Jansen auch anwesend. 24.3.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Lustspiel: "Der Etappenhase" des Millowitsch-Theaters in der Stadthalle. Hauptrolle: Willy Millowitsch. 25.3.: Frühjahrskonzert des ÜGV 1848 in der Stadthalle mit Folklore und Rhythmik. März: Die Carolus-Magnus-Allee in Palenberg wurde teilweise neu ausgebaut incl. Gehwege und Bepflanzung.

April 1972

April: Dr. Hubert Weber (MdB) SPD, sprach im Hotel Ernst. 6. - 9.4.: Cirkus Baldini zu Gast in Übach und Boscheln. 11.4.: Ratssitzung: Beigeordnetenwahl. Der ehemalige Bürgermeister Max Gärtner wird zum neuen Beigeordneten gewählt. 12.4.: Dr. Heinrich Köppler (CDU) spricht in der Stadthalle auf einer CDU-Veranstaltung. 15.4.: Öffentliches Werkstattkonzert bei Orgelbau Wilbrand in der Klosterstraße 12. 15.4.: Juso-Stadtverband organisierte Popkonzert in der Stadthalle. Volles Haus mit Livin´ Blues.

Abb. 4: Pressebild des Konzertes der Privat-Musikkapelle Scherpenseel. Foto: GVZ
Abb. 4:  Pressebild des Konzertes der Privat-Musikkapelle Scherpenseel. Foto: GVZ

22.4.: Konzertabend der Privat Musikkapelle Scherpenseel. Besondere Ehrung für Gerhard Preuth, 40 Jahre Musiker und 20 Jahre Dirigent. 23.4.: Kommunalwahl für den neugebildeten Kreis Heinsberg (Kreistag). Wahlergebnis Übach-Palenberg: Wahlberechtigt: 15.210, abgegebene Stimmen: 11.288 = 75,36 %, gültige Stimmen: 11.288, ungültig: 175, CDU: 5.505 = 48,77 %,  SPD: 5.540 = 49,08 %, FDP: 243 = 2,15 %. In den Kreistag gewählt: CDU: Josef Fürkötter, Guido Bey, SPD: Hans Lowis, Manfred Sybertz. 28.4.: Hans Karpowitz (SPD) legt aus persönlichen Gründen sein Ratsmandat nieder. Gerda Bollenberg zieht als Nachfolgerin ein. 30.4.: Tanz in den Mai mit dem TuS RW Frelenberg. Mai-Königin: Louise Schmitz-Koonen aus Blijerheide. In Zukunft sollte diese Veranstaltung für Frelenberg zum festen Bestandteil gehören. 30.4.: Stadtverbandsfest Übach-Palenberg bei den St. Corneli-Schützen in Grotenrath mit Preisschießen. Die Wanderplakette gewannen die Boschelner Schützen.   

Mai  1972

1.5.: Autoslalom des Racing Team´s Club auf dem Parkplatz des Interkaufs mit über 1200 Zuschauer. 1.5.: Maifeier und Jahreshauptversammlung der KAB Übach, 1. Vorsitzender wurde Franz Ruland. 1.5.: Maikundgebung in Boscheln. Vorher Umzug von Gewerkschaft, SPD und Falken. Mandolinenorchester der Falken spielte unter Leitung von Peter Müller. Mai: Endgültiger Ausbau der Geilenkirchener Straße und Fertigstellung der Kanalisation mit übermannshohen Rohren. 7.5.: Königsvogelschuss der Scherpenseeler Schützen. Schützenkönig wurde Hermann-Josef Säger. 9.5.: Ratssitzung: 14 Beschlüsse, u.a. Bbpl. 38 und 60 Wohneinheiten im Weinberger Feld. 11.5.: Königsvogelschuss in Marienberg. Karl Franken wurde neuer König. 11.5.: Königsvogelschuss in Übach. Heinrich Schimmelfeder wurde neuer König. Ehrenkönig wurde Helmut Bodenhaupt.

Abb. 5: Manfred Sybertz wurde zum neuen Bürgermeister von Übach-Palenberg gewählt und bekommt hier von Fritz Hinsenkamp die Amtskette umgelegt. Foto: Stadt
Abb. 5: Manfred Sybertz wurde zum neuen Bürgermeister von
Übach-Palenberg gewählt und bekommt hier von
Fritz Hinsenkamp die Amtskette umgelegt. Foto: Stadt

Abb. 6: Der bisherige Bürgermeister Max Gärtner wurde zum neuen 1. Stadtbeigeordneten der Stadt Übach-Palenberg vereidigt. Foto: Stadt
Abb. 6: Der bisherige Bürgermeister Max Gärtner wurde zum neuen
1. Stadtbeigeordneten der Stadt Übach-Palenberg vereidigt. Foto: Stadt

13.5.:
In einer Sondersitzung des Rates wurde der neue Beigeordnete Max Gärtner eingeführt, Fred Sybertz wurde zum neuen Bürgermeister gewählt. Karl Hellwig zieht als Nachfolger von Max Gärtner in den Rat ein (SPD). 14.5.: Die 1. Mannschaft des VfL Übach-Boscheln wurde Meister der 1. Kreisklasse, Aufstieg in die Bezirksliga. 14.5.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Komödie: "Der tolle Tag" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle mit Stargastspiel von Gerd Vespermann. Mai: Zur Zeit wird die alte kath. Pfarrkirche in Frelenberg von außen renoviert. 15.5.: Thomas Jordan aus Scherpenseel wurde mit dem Silbernen Lorbeerblatt vom Bundespräsidenten ausgezeichnet (Europameister über 400 m). 18.5.: Der Kreistag wählte Josef Rick zum neuen Landrat. 19. - 22.5.: 2. Pfingstjugendturnier des TuS 09 RW Frelenberg mit zahlreichen Mannschaften. 27.5.: Goldener Meisterbrief im Tischlerhandwerk für Peter Dreschers aus Übach, Marktplatz 3. 27./28.5.: 75-jähriges Bestehen der Feuerwehr Übach mit großem Festabend, Festzug und Bürgerfest in Übach. Mai: Die Borsigstraße im Industriegebiet wurde als Baustraße fertiggestellt.

Abb. 7: Die Mannen der Übacher Jubiläumsfeuerwehr auf dem Festzug in der Dammstraße. Foto: Stadt
Abb. 7: Die Mannen der Übacher Jubiläumsfeuerwehr auf dem Festzug
in der Dammstraße. Foto: Stadt
Juni 1972   

1.6.: Vollendung des 1. Bauabschnittes der Tennissportanlage auf dem Beyelsfeld. 1.6.: Umzüge der kath. Pfarren zu Fronleichnam in den Orten der Großgemeinde. 1.6.: Königsvogelschuss in Frelenberg der St.-Dionysius-Bruderschaft. König wurde Joseph Lamparter. 1.6.: Königsvogelschuss der St. Rochus-Schützen in Boscheln, König wurde Volkmar Thamer. 2.6.: Aufstiegs- und Meisterschaftsfeier des VFL Boscheln, Aufstieg in die Bezirksklasse, Ort: Parkhaus "La Ferme". 4.6.: Pfarrfest der Pfarre St. Fidelis Boscheln rund um die kath. Pfarrkirche. 4.6.:  Auf dem Vorplatz der Kirche wird das erste Pfarrfest der Frelenberger Pfarre unter Mitwirkung aller Ortsvereine gefeiert. Der Reinerlös dient der Renovierung des Krieger-Ehrenmals. 10.6.: Großes Sommerfest am AWO-Heim. Man will auf die vielfältigen Angebote aufmerksam machen. Boscheln ist größter AWO-Ortsverein im Kreis. Juni: Im Juni fand eine großangelegte Bibelaktion der Zeugen Jehovas in Übach-Palenberg statt. Jedem Haushalt eine Bibel. 10. - 12.6.: Sommerkirmes der St. Sebastianus-Schützen in Übach unter Beteiligung mehrerer Ortsvereine. Juni: Vorspielnachmittag der Jugendlichen in der Musikschule. Leitung: Hanns-Paul Jouck. 11.6.: Aus DJK Rheinkraft Übach und DJK SV Palenberg wurde der neue Verein DJK Übach-Palenberg gegründet. 1. Vorsitzender wurde Heinz Salomon. 15.6.: Kammerorchester begeisterte bei einem Konzert in der "Hütte der Begegnung".

Abb. 8: Der langjährige Jugendleiter der Boschelner Falken, Peter (''Pit'') Müller, erhielt aus der Hand von Bürgermeister Fred Sybertz das Bundesverdienstkreuz. Foto: Stadt
Abb. 8: Der langjährige Jugendleiter der Boschelner Falken, Peter ("Pit")
Müller, erhielt aus der Hand von Bürgermeister Fred Sybertz
das Bundesverdienstkreuz. Foto: Stadt

17.6.: Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Peter Müller (Jugendleiter bei den Boschelner Falken) durch Bürgermeister Manfred Sybertz. 18.6.: Stadtmeister im Schach wurde Ludwig Thönnessen. 20.6.: Ratssitzung: Der Rat legte den Geschäftsbereich des neuen Beigeordneten fest, Hauptschule Boscheln wird renoviert. 24. - 26.6.: Festabend anlässlich des 125-jährigen Bestehens der St. Rochus-Schützen Scherpenseel. Beim späteren Festzug nahmen 30 Bruderschaften teil. 25.6.: Neuer Durchstich des Übach zwischen Palenberg und Frelenberg bald fertig. Juni: Die Einmündung der K3 und der Wurmtalstraße in Frelenberg wurde fertiggestellt.

Juli 1972
   
1. - 3.7.:
Sommerkirmes in Marienberg. Schützenkönig Karl Franken und Frau Else, auch farbenfroher Festzug. 1. - 3.7.: Sommerkirmes der Palenberger Schützen: König im Festzug Horst Pokorra. Sehr schlechtes Wetter. Juli: Eröffnung des Spielbetriebes auf den neuerstellten Tennisplätzen des TC Blau-Rot, auf dem Beyelsfeld. 8.7.:  Veteranen der 12. US-Division mit Oberstleutnant Vougner zu Gast in Übach-Palenberg. Stadtdirektor Josef Etzig zum Ehrenpräsident dieser Veteranen gewählt. Grund: Diese Besucher kämpften 1944/45 in Übach-Palenberg. 8./9.7.: Gartenbaufest in Frelenberg. Keine Gartenkönigin mehr, aber beim Gartenwettbewerb siegt Walter Hirschberg.

Abb. 9: Start bei der Firma Neuman & Esser in Boscheln. Hier wurden wichtige rbeitsplätze für die Stadt geschaffen. Foto: Stadt
Abb. 9: Start bei der Firma Neuman & Esser in Boscheln. Hier
wurden wichtige Arbeitsplätze für die Stadt geschaffen. Foto: Stadt

28.7.: Start der Firma Neuman & Esser in Boscheln. Firmenchef Wolfgang Peters begrüßte u.a. Oberkreisdirektor Kohlschütter zur festlichen Einweihung. 28. - 31.7.: Siedlerfest in Boscheln mit Festzug, Blumenschmuckwettbewerb (1. Platz Willi Gerads) und Künstlerabend.

August 1972

1.8.: Regierungs-Bezirke Aachen und Köln werden vereinigt, mit Sitz in Köln. 1.8.: Ab sofort wird in Palenberg in der dortigen Gemeinschaftshauptschule ein zehntes Schuljahr eingerichtet. 3.8.: Generalversammlung des Übacher Kirchenchores. Neuer Vorsitzender wurde Matthias Heinen. 4.8.: Der Fünfhundertmillionste Stein wurde bei den Rheinischen Baustoffwerken in der Scherpenseeler Heide produziert (Kalksandsteinwerk).

Abb. 10: Die ersten Bauden, die an der Eburonenstraße in Palenberg entstanden. Noch ist der Blick frei und nicht zugewachsen. Foto: Berger
Abb. 10: Die ersten Bauten, die an der Eburonenstraße in Palenberg
entstanden. Noch ist der Blick frei und nicht zugewachsen. Foto: Berger

5.8.: Peter Speckens wurde in seiner Altersklasse Deutscher Meister im Kugelstoßen (14,91 m). Er fährt als Kampfrichter zur Olympiade nach München. 10.8.: Erdgashochdruckleitung für Übach-Palenberg. 17.8.: Fritz Hinsenkamp (SPD) wurde 70 Jahre alt (Mitglied im Rat und Kreistag). 19./20.8.: Pfarrfest in Übach, Auftaktveranstaltung zum 800-jährigen Bestehen. 22.8.: Ratssitzung: U.a. Bbpl. "Boscheln-Ost" und "Frelenberg-Süd". 27.8.: Brandstiftung durch Knecht auf dem Hof Ophoven in Boscheln. Stallungen in der Rochusstraße brannten ab. 27.8.: Gemeindefest der Ev. Gemeinde Übach-Palenberg-Ost in Marienberg.

September 1972

1.9.: Friedhofsvorplatz an der Friedensstraße (an der Leichenhalle) erhält einen Steinbelag. 1.9.: Stadt fährt ab sofort den Sperrmüll in eigener Regie ab. 2. - 4.9.: Sommerkirmes der Schützen in Frelenberg. Im Festzug Königspaar Josef und Marlene Lamparter. 9.9.: Löschfahrzeug LF 8 an die Löschgruppe Scherpenseel übergeben. 10.9.: Einweihung des neuen Pfarrjugendheimes in Scherpenseel (Gutenbergstraße) mit Eucharistiefeier. Feier mit Pater Thull. 11.9.: Die neue L 364 zwischen Frelenberg und Geilenkirchen wurde fertiggestellt und eingeweiht. 12.9.: Ratssitzung: Das Gesicht Palenbergs wird verändert (Geplante Sanierung). 14.9.: Bedienstete im Rathaus besuchten Lehrgänge für EDV. Ab 1973 Magnetkontenkarten-Computer. 16./17.9.: Erstes Pfarrfest in Palenberg unter dem Motto: "Gemeinschaft durch Freude". 19.9.: 60. Geburtstag von Pfarrer Lochter, Seelsorger der Ev. Kirchengemeinde Übach-Palenberg-Ost. 22.9.: Podiumsdiskussion über "Stadtsanierung" in der "Hütte der Begegnung" mit allen Parteien. 23.9.: Matthias Fischer, Obermeister des Schneiderhandwerks, Kirchstr. 39, wurde 75 Jahre alt.

Abb. 11: Die Stadthalle wurde zum Garten- und Blumenparadies im Rahmen des großen Erntedankfest der Übacher Gartenfreunde. Foto: Stadt
Abb. 11: Die Stadthalle wurde zum Garten- und Blumenparadies im Rahmen
des großen Erntedankfest der Übacher Gartenfreunde. Foto: Stadt
 
Abb. 12: Die BSG-Stadtverwaltung führte ein großes Turnier zu Gunsten der ''Aktion Sorgenkind'' durch. Bürgermeister Fred Sybertz (vorn) ließ es sich nicht nehmen, für den guten Zweck dem Ball hinterher zu jagen. Foto: Stadt
Abb. 12: Die BSG-Stadtverwaltung führte ein großes Turnier zu Gunsten
der "Aktion Sorgenkind" durch. Bürgermeister Fred Sybertz (vorn) ließ
es sich nicht nehmen, für den guten Zweck dem Ball hinterher
zu jagen. Foto: Stadt

23.9.: Großes Erntedankfest in der Stadthalle mit Erntekönigin Renate Roggenkemper und Gartenkönigin Vera Heisig. 30.9. - 2.10.: Herbstkirmes der Schützen in Palenberg, u.a. mit Festzug. Schinvelder Schützen zu Gast. 30.9.: Großangelegtes Fußballturnier der BSG Stadtverwaltung zu Gunsten "Aktion Sorgenkind", Stargast Britta Corro. 5000,-- DM Erlös. Sieger: Fa. Schlafhorst. 30.9.: Erstes Oktoberfest in Frelenberg, u.a. in der Gaststätte Kurt Simon. Als Weinkönigin „regiert“ Marliese Hansen. September: Die Verbindung der Straße In der Gehölde und Schulstraße wurde fertiggestellt.  

Oktober 1972
   
1.10.: Der in Übach-Palenberg ansässige Künstler Theo Wolters stellt im Kreisheimatmuseum in Geilenkirchen aus. 1.10.: Kleine Feierstunde anlässlich des 25-jähigen Ortsjubiläums der Schwestern in Palenberg. 3.10.: Großangelegte Eifelfahrt für die Senioren aus Übach-Palenberg (425 Personen in 9 Bussen). 3.10.: Gold-Meisterbrief für Hubert Jäger, 50-jähriges Bäckermeister-Jubiläum, Jülicher Straße. 7.10.: Weinfest des ÜGV 1848 in der Stadthalle im Rahmen der Herbstkirmes der Übacher Schützen. 8.10.: 800-jähriges Bestehen im Rahmen des Patronatsfestes von St. Dionysius Übach. 8.10.: Einsegnung der von den Schützen gestifteten Dionysius-Statue in der Pfarrkirche. 10.10.: Ratssitzung: Änderung der Hauptsatzung. Stadtbücherei bald in neuen Räumen in der KSK Palenberg.

Abb. 13: Grundsteinlegung des geplanten Hallenbades in Übach. Alle Beteiligten stießen auf ein gutes Gelingen an. Foto: Stadt
Abb. 13: Grundsteinlegung des geplanten Hallenbades in Übach. Alle
Beteiligten stießen auf ein gutes Gelingen an. Foto: Stadt

Abb. 14: Ein besonderes Herzensanliegen (nicht nur) von Bürgermeister Fred Sybertz war die Modernisierung der Bergarbeitersiedlungen. Am 16. Oktober tat er den ersten Spatenstich im Boschelner Nordring, dem Beginn der Boschelner Sanierungsmaßnahme. Foto: Stadt

Abb. 14: Ein besonderes Herzensanliegen (nicht nur) von Bürgermeister Fred
Sybertz war die Modernisierung der Bergarbeitersiedlungen. Am 16. Oktober
tat er den ersten Spatenstich im Boschelner Nordring, dem Beginn der
Boschelner Sanierungsmaßnahme. Foto: Stadt

13.10.: Grundsteinlegung des Hallenbades (Nähe Freibad) durch Bürgermeister Fred Sybertz. 15.10.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Negerballett "Brasiliana" durch das Schweizer Tournee-Theater in der Stadthalle. 15.10.: Die Schülerzahlen in Übach-Palenberg: GGS Boscheln: 318 in 9 Klassen, GGS Palenberg: 467 in 12 Klassen, GGS Marienberg: 207 in 6 Klassen, GGS Frelenberg: 304 in 9 Klassen. KGS Übach: 274 in 8 Klassen, KGS Scherpenseel: 189 in 5 Klassen, GHS Boscheln: 304 in 9 Klassen, GHS Palenberg: 591 in 16 Klassen, Städt. Gymnasium: 577 in 18 Klassen, Sonderschule: 220 in 10 Klassen. 16.10.: Erster Spatenstich der Modernisierung Boschelns durch Bürgermeister Sybertz an der Ecke Nordring/Roermonder Straße. 16.10.: Wilhelm Savelsberg übernahm als erster erwachsener Schülerlotse seinen Dienst. 17.10.: Verkehrszählung durch 120 Hauptschüler in Übach-Palenberg, Basisdaten für Verkehrsplanung. 18.10.: Sprecherin Monika von Radio Luxemburg hielt Autogrammstunde im KaDeCe in Palenberg. 21.10.: Altenabend des Invalidenvereins Boscheln im Saale Jansen mit buntem Unterhaltungsprogramm. 25.10.:  Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Musical "Anatevka" durch das Schweizer Tournee-Theater in der Stadthalle. Hauptrolle: Chaim Polani. 27.10.: 50-jähriges Jubiläum der SPD in Übach-Palenberg in der Stadthalle. Festschrift herausgegeben. Kurt Koblitz aus Alsdorf zu Gast. Festrede von Günter Markscheffel (Referent des Bundespräsidenten G. Heinemann). Oktober: Ein Teilstück der Werkstraße wurde als Straße fertiggestellt, Die Otbertstraße in Palenberg und die Weserstraße in Frelenberg wurde neu ausgebaut.

November 1972 

1.11.: Einweihung der neuen Friedhofskapelle in Scherpenseel. 3.11.: Einweihung der Turn- und Sporthalle des Gymnasiums, Comeniusstraße "Riesensporthalle".

Abb. 15: Wieder ein großer Tag für Übach-Palenberg. Einweihung der neuen Großsporthalle in der Nähe des neuen Gymnasiums. Foro: Stadt
Abb. 15: Wieder ein großer Tag für Übach-Palenberg. Einweihung der neuen
Großsporthalle in der Nähe des neuen Gymnasiums. Foto: Stadt

Dr. Helmut Kohl, Rheinland-Pfälzischer Ministerpräsident auf der Rathaustreppe in Übach im Rahmen einer Veranstaltung zur Bundestagswahl. Foto: Stadt
Abb. 16: Dr. Helmut Kohl, Rheinland-Pfälzischer Ministerpräsident auf
der Rathaustreppe in Übach im Rahmen einer Veranstaltung
zur Bundestagswahl. Foto: Stadt

3.11.: Neueröffnung des "Reifen-Center Lennartz KG" im Industriegebiet. 3.11.: Stipvisite des Rheinland-Pfälzischen Ministerpräsidenten Helmut Kohl in Übach-Palenberg. Wahlkampf mit CDU-Kandidat Dr. Spies von Büllesheim. 4.11.: Großes Herbstfest des RDB in der Stadthalle mit großen Programm, u.a. Lotti Krekel. 5.11.: Altenabend der AWO Boscheln im AWO-Heim, Programm mit den Falken (OV Boscheln, Mandolinenorchester, Peter Müller). November: Dr. H.G. Hüsch, MdL, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des Landtages auf Wahlkampfveranstaltung in Übach-Palenberg. November: Staatssekretär des NRW Ministers für Arbeit und Sozialordnung, Paul Nelles, auf Wahlkampfveranstaltung in Übach-Palenberg. 11.11.: Sessionseröffnung der ÜKG im Foyer der Stadthalle. 12.11.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Drama: "Endstation Sehnsucht" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. Hauptrolle: Elfriede Kuzmany. 14.11.: Ratssitzung: U.a. Nachtrag 1972 und Renovierung der Karlskapelle. 18./19.11.: Vogelausstellung des Vereins für Vogelfreunde und Kanarienzüchter im Lokal Malburg. Guter Besuch. Schirmherr Stadtdirektor Josef Etzig. 19.11.: Bundestagswahl - Ergebnis Übach-Palenberg: Wahlberechtigt: 15.350, abgegebene Stimmen: 13.247 = 86,30 %, Erststimmen: gültige Stimmen: 13.052, ungültig: 195, SPD: 7.481 = 57,32 %, CDU: 5.141 = 39,39 %,  FDP: 345 = 2,64 %, DKP: 55 = 0,42 %, NPD: 30 = 0,23 %. Zweitstimmen: gültige Stimmen: 13.137, ungültig: 110, SPD: 7.434 = 56,59 %, CDU: 5.134 = 39,08 %,  FDP: 469 = 3,57 %, DKP: 50 = 0,38 %, EFP: 7 = 0,05 %, FSU: 4 = 0,03 %, NPD: 39 = 0,30 %. Mehrheit auf Stadtebene für Franzrolf Kornetka (SPD), gewählt auf Wahlkreisebene wurde Adolf Freiherr Spies von Büllesheim (CDU). 23.11.: Regierungspräsident Dr. Heidecke besuchte den Kreis HS, u.a. auch Übach-Palenberg. 25.11.: 40-jähriges Jubiläum von Möbel Hubert Fröschen in Übach, Rathausplatz. 29.11.: 1. Spatenstich von Rositta-Textilien in Zweibrüggen. 30.11.: Antrittsbesuch des neuen Oberkreisdirektor und des Kreisdirektors Dr. Thönnissen in Übach-Palenberg. November: Die Geilenkirchener Straße in Frelenberg wurde neu ausgebaut und fertiggestellt, ebenso die Aachener Straße in Palenberg. November: Der Höfweg in Scherpenseel wurde teilweise neu ausgebaut und fertiggestellt.    

Dezember 1972

1.12.: Ausbau der Wurmtalstraße von Marienberg nach Rimburg bis Geilenkirchen hat begonnen. 2.12.: Oratorium "Die Jahreszeiten" von Joseph Haydn in der Stadthalle, Chorgemeinschaft ÜGV 1848 und Liedertafel GK, Kölner Tenor Jean van Ree und Bettina Sosack sangen auch. 2.12.: Sonderkonzert der Musikschule in der Stadthalle mit "Supersister" und "Necronomicon". 3.12.: Traditioneller Altennachmittag des DRK im Saal unter der Erlöserkirche. Buntes Programm (u.a. Mandolinenorchester, OV Boscheln, Peter Müller). 7.12.: Adventsfeier der älteren Frauen im AWO-Heim Boscheln, Programm durch die Falken (Mandolinenorchester Peter Müller). 7.12.: Autor der "Wikinger-Saga", Rudolf Pörtner, zu Gast in Übach-Palenberg, u.a. bei Richard Riediger und dem VDL.

Abb. 16: Blick in ein modernes Rathaus, Anfang der 70er Jahre. Der junge Stadtangestellte Bernd Beckers hier an einer EDV- Maschine, die besonders für das Finanzwesen eine große Erleichterung bedeutete. Foto: Stadt
Abb. 17: Blick in ein modernes Rathaus, Anfang der 70er Jahre.
Der junge Stadtangestellte Bernd Beckers hier an einer EDV-
Maschine, die besonders für das Finanzwesen eine große
Erleichterung bedeutete. Foto: Stadt

8.12.: Pater Hans Weßling aus Übach-Palenberg gab ein Buch heraus: "Freund der Entrechteten". Dezember: Barbarafeier des Invalidenverein Palenberg im Lokal Dreschers, u.a. auch mit Unterhaltungsprogramm. 9.12.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Komödie: "Ich will Mussow sehen" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. Hauptrolle: Werner Sindermann. 10.12.: 2. Schülerkonzert mit guten Leistungen der Musikschule in der "Hütte der Begegnung". Dezember: Adventsfeier der Heimatvertriebenen in der Altentagesstätte. 12.12.: Ratssitzung: U.a. Bbpl. 29 Frelenberg und Gestaltung rund um die Karlskapelle besprochen. Dezember: Zahlreiche Advents- und Weihnachtsfeiern von Vereinen in Übach-Palenberg, die nicht dokumentiert sind. 13.12.: Weihnachtlicher Altennachmittag der AWO Frelenberg in der Gaststätte Erbel mit 100 Gästen. Dezember: Adventsfeier der Ev. Kirchengemeinde Übach-Palenberg-West im Frelenberger Gemeindesaal mit 100 Gästen und Krippenspiel. Dezember: Vorweihnachtsfeier in der "Hütte" des "Vereins für ältere Leute" (vor 2 Jahren gegründet). 14.12.: VfR Übach-Palenberg (Schwimmer) in die Regionalliga aufgestiegen unter Trainer Heinz Walla: Aktive: Herbert Fröschen, Winfried Stahlschmidt, Dieter Habicht, Gerald Schoepgens, Wolfgang Jungnitsch, Friedhelm Ratajczak, Rudi Aust, Manfred Ehmig, Rolf Aust, Siegfried Schovenberg, Hubert Strank, Josef Jacobs, Bernfried Nietzsche, Jürgen Mertes. Dezember: 8. Sonderkonzert der Musikschule mit dem Kammerorchester in der "Hütte der Begegnung". Dezember: Konzert des Städt. Gymnasiums in der Übacher Pfarrkirche mit Händels "Pifa" aus "Messias". 31.12.: In diesem Jahr kehrte eine kleine uralte Glocke in die alte Frelenberger Kirche zurück. Sie läutet in Zukunft zu den Gottesdiensten und zu den Begräbnissen vom Turm der alten Kirche. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese Glocke mit der Pfarre Marienberg gegen ein Missale (Meßbuch) getauscht. 31.12.: In diesem Jahr wurde der Karnevals-Gesellschaft KG Frelenberger Esel gegründet. 31.12.: Schuldenstand der Stadt Übach-Palenberg: 11.287.240,-- DM. Vermögen: 30.256.236,-- DM. 31.12.: Das Kulturprogramm des Jahres 1971/1972 in Übach-Palenberg wurde von 425 Abonnenten besucht. 31.12.: In Übach-Palenberg lebten Ende 1972 1.043 Ausländer. 31.12.: Die Feuerwehr in Übach-Palenberg rückte 1972 zu insgesamt 39 Einsätzen aus. 31.12.:  In der Stadtbücherei wurden 1972 insgesamt 18.400 Bücher ausgeliehen.

Folgende Personen, die im öffentlichen Leben standen, verstarben im Jahre 1972: 29.2.: Franz Bronnenberg (1962 - 1972 Gemeindebediensteter, 44 Jahre). 27.7.: Ernst Tarrach (SPD-Ratsmitglied von 1961-1969, Großvater des Schauspielers Jürgen Tarrach, 71 Jahre). 1.8.: Franz Esser (1945 - 1959 Gemeindebediensteter, 77 Jahre). 9.9.: Karl-Heinz Fey (3 Jahre bei der Stadt, 38 Jahre). 23.11.: August Reinartz (SPD-Ratsmitglied von 1946 bis 1948, 72 Jahre). 31.12.: Hubert Rosen (Gemeinderat von Übach (Zentrum) von 1929 bis 1933, 80 Jahre).


Allgemeine Daten:

Einwohner am 31.12.1972: 22.585

Stadt- und Verwaltungsspitze:  Bürgermeister: Max Gärtner (bis 12.5.)
                                             Bürgermeister: Fred Sybertz (ab 13.5.)
                                             Stadtdirektor: Jochen Wischinski (bis 11.1.)
                                             Stadtdirektor: Josef Etzig (ab 14.3.)
                                             1. Stadtbeigeordneter: Max Gärtner (ab 13.5.)
                                             Techn. Beigeordneter: Werner Schiewe

Haushalt 1972: Ordentlicher Haushalt: 13.454.795 DM
                 Außerordentlicher Haushalt: 11.616.006 DM
                       Gesamtvolumen: 25.070.801 DM