Jahresrückblick 1969

 

Das Jahresgeschehen in Übach-Palenberg in Stichworten...


Januar 1969
                  (Das Jahr 1969 in PDF)

Januar: Anhaltend starke Schneefälle führten zu katastrophalen Straßenverhältnissen. Erst Mitte Februar waren die Straßen wieder einigermaßen befahrbar. Seit 1942 waren derartige Schneemassen nicht mehr registriert worden. 4.1.: Der Präsident der KG Boschelner Funken, Hermann Terstegen, wird erster Stadtprinz von Übach-Palenberg. Prinzessin Johanna (Terstegen), Proklamation in der Stadthalle. 4.1.: Gala-Abend und Konzert der Privat-Musikkapelle Scherpenseel im Lokal Stelten. Januar: Ausstellung des Rassegeflügelzuchtverein im Lokal Derichs in Windhausen. 123 Hühner gackern von der besten Seite. Januar: Ausstellung der Reisevereinigung Wurmtal (Brieftauben) im Lokal Houben in Zweibrüggen. Willi Weyel wurde Meister. 4.1.: Karnevalssitzung der KG "Rote Funken" aus Boscheln im Saale Jansen. 5.1.: Hubert Roosen, Martinstraße 5, seit 60 Jahren in der IGBE, wurde durch die Gewerkschaft geehrt. 5.1.: Gründungsversammlung des SPD-Stadtverbandes in der Stadthalle. 1. Vorsitzender wurde Bürgermeister Max Gärtner. 5.1.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Lustspiel: "Schwarze Komödie" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle.

Kaspar- Melchior und Balthasar, d.h. die Heiligen drei Könige, waren auch im Januar 1969 wieder in Übach-Palenberg unterwegs. Hier die Gruppe, die am 6. 1. 69 das Rathaus besuchte. Foto: Stadt
Abb. 1: Kaspar, Melchior und Balthasar, d.h. die Heiligen drei Könige,
waren auch im Januar 1969 wieder in Übach-Palenberg unterwegs.
Hier die Gruppe, die am 6. 1. 69 das Rathaus besuchte. Foto: Stadt

11.1.: Mäßig besuchte Sitzung im Saale Jansen, anlässlich 20 Jahre KG "Löstige Jonge". Programm mit Präsident Kurt Schöneborn. Januar: Traditionelle Dreikönigskirmes des Trommler- und Pfeiferkorps "Rheinklänge" im Lokal Simon in Frelenberg. 11.1.: Kappensitzung der KG "Scherpe-Bösch-Wenk" im Lokal Derichs. Durch das Programm führte Präsident Heinz Beckers, Prinz Heinz-Peter I. regierte. Januar: Ausstellung der Reisevereinigung Übachtal durch den BZV "Heimatliebe" im Lokal Bernhard Muth. 147 Spitzentauben gurren um die Wette. 12.1.: Die "Panther-Bande" randalierte in der Grundschule Comeniusstraße und im Gymnasium. 5.000,-- DM Schaden. 14.1.: Ratssitzung: Zuschuss von 5000,-- DM für die Verlegung des Ehrenmals von der Karlskapelle zum Palenberger Friedhof. 18.1.: Beigeordneter a.D. Peter Esser wurde 70 Jahre, Verwaltungsspitze gratulierte. 18.1.: Prunksitzung der ÜKG in der Stadthalle. Hans Heukeshofen fungierte als souveräner Präsident, aber auch als Teil der "2 Dubbele". 25.1.: Fremdensitzung der KG "Palenberger Kroetsche" im Hotel Ernst. Gäste aus Düsseldorf. 25.1.: Zweite Karnevalssitzung dieser Session der KG "Rote Funken" aus Boscheln im Saale Jansen. Januar: Jahreshauptversammlung des ÜGV in der Stadthalle. Ehrung von Willi Wirtz und Arnold Heinen (50 Jahre im Chor).

Einbruch im Rathaus. Der Panzerschrank des Ordnungsamt wurde geplündert. Man ahnt, dass hier das Handwerkszeug für illegale Pässe den Besitzer wechseln sollten. Foto. Stadt
Abb. 2: Einbruch im Rathaus. Der Panzerschrank des Ordnungsamt wurde
geplündert. Man ahnt, dass hier das Handwerkszeug für illegale
Pässe den Besitzer wechseln sollten. Foto. Stadt

29.1.: Einbruch im Rathaus, Panzerschrank des Ordnungsamtes geplündert. 31.1.: Amtmann Wilhelm Müller aus dem Rathaus in den Ruhestand (seit 1.5.18 im öffentlichen Dienst). 31.1.: Großer Offiziersball der Afcent Brunssum in der Stadthalle.   

Februar 1969

1.2.: In diesen Tagen war für viele Jugendliche die neue Disco "Parkhaus" (La Ferme) von Charly und Sophia Jürrissen begeisterter Anlaufpunkt. Februar: Fünfjähriges Stiftungsfest der Werkschores Schlafhorst im Lokal Dreschers mit vielen Gratulanten. 1.2.: Prinzenproklamation der KG Scherpe-Bösch-Wenk im Lokal Stelten. Prinz Erich I. und Marianne I. (Crumbach) führten das Zepter. 2.2.: Kindersitzung der KG "Palenberger Kroetsche" im Saale Plum-Hermanns mit Kinderprinzenpaar Volker I. und Helga I. 9.2.: Kinderkarneval im Saal Jansen mit der KG Boschelner Funken. Februar: Auf einer Versammlung des Gartenbauvereins Frelenberg wurde Therese Hümmer als Gartenbaukönigin für 1969 gewählt. 11.2.: Ratssitzung: Haushaltsberatungen, Hallenbad in Frelenberg geplant, Frelenberger Schule nicht gefährdet, Einfriedungsmauer entlang der Aachener Straße sowie Rolandstraße, Bergstraße und Bendstraße sollen 1969 ausgebaut werden, ebenso der Kirchvorplatz in Palenberg. 13.2.: Sessionseröffnung der ÜKG im Foyer der Stadthalle.

Einmal im Jahr fest in Narrenhand, nämlich das Rathaus. Hier das Prinzenpaar Erich I. und Marianne I. im großen Sitzungssaal nach erfolgreich durchgeführtem Rathaussturm. Foto: Stadt
Abb. 3: Einmal im Jahr fest in Narrenhand, nämlich das Rathaus. Hier das
Prinzenpaar Erich I. und Marianne I. im großen Sitzungssaal
nach erfolgreich durchgeführtem Rathaussturm. Foto: Stadt

15.2.: Kostümbälle der ÜKG in der Stadthalle von Karnevalssamstag bis Rosenmontag. 15.2.: Rathaussturm der KG Scherpe-Bösch-Wenk mit Prinzenpaar Erich I. und Marianne I. (Crumbach). 15.2.: Anhaltend starke Schneefälle sorgten für katastrophale Verhältnisse. 16.2.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Besuch des Musicals "My Fair Lady" im Stadttheater Aachen. 16.2.: Kindersitzung der KG "Palenberger Kroetsche" in der Stadthalle. Kroetsche-Prinzenpaar Detlev (Böhland) und Prinzessin Helga (Gnass) auch Gäste. 16.2.: Tulpensonntagszug der KG Scherpe-Bösch-Wenk mit Prinzenpaar und vielen Jekken. 17.2.: Großer Kinderzug am Rosenmontag durch Übach und Palenberg, veranstaltet durch die ÜKG und den Palenberger Kroetschen. 17.2.: Rosenmontagszug von der KG "Löstige Jonge" durch Boscheln. 28.2.:  Bäume wurden gefällt, Beginn des Ausbaus der B 221 zwischen Übach-Palenberg und Geilenkirchen.  

März 1969

März: Großes Fest des Invalidenverein Palenberg im Lokal Jupp Dreschers mit 300 Gästen.11.3.: Ratssitzung: BP 1, Rimburger straße, Gemeinschaftsanzeigenaktion Industrieansiedlung, Erweiterungsarbeiten Freibad, ein 16 x 16 m-Sprungbecken soll hinzukommen. 13.3.: 90. Geburtstag von Katharina Naumann, Poststraße 48. März: Silikosebund hatte im Lokal Jupp Dreschers zum Kaffekränzchen eingeladen. Tolles Unterhaltungsprogramm. 23.3.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Schauspiel: "Wer hat Angst vor Virginia Woolf" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle.

Eine der ''berühmten'' Baustellen der Stadt der 60er Jahre: Das Freibad. Nach der Wiederinbetriebnahme nach dem Krieg, wurde nun ein neues Badekonzept baulich umgesetzt. Foto: Stadt
Abb. 4: Eine der "berühmten" Baustellen der Stadt der 60er Jahre: Das
Freibad. Nach der Wiederinbetriebnahme nach dem Krieg, wurde
nun ein neues Badekonzept baulich umgesetzt. Foto: Stadt

28.3.: Kreistag beschließt Bau eines Hallenbades in Frelenberg. 29.3.: Elternabend der Boschelner Falken in der Stadthalle. Buntes Programm mit Sketschen, Volkstänzen, Liedern, Gedichten, Mandolinenspiel und großer Tombola. 30.3.: Erster Werfertag des SV RW Schlafhorst. Peter Speckens siegte im Kugelstoßen, Diskus- u. Steinwurf. 30.3.: Großes Frühjahrskonzert des ÜGV 1848 in der Stadthalle mit William Pearson-Gastspiel. 500 Zuschauer.   

Die Firma Spanset baute im Jahre 1969 in der Jülicher Straße ihr neues Firmengebäude. Aller Anfang war schwer, aber die späteren Früchte sollten jede Anstrengung in ein positives Ergebnis verwandeln. Foto: Stadt
Abb. 5: Die Firma Spanset baute im Jahre 1969 in der Jülicher Straße ihr
neues Firmengebäude. Aller Anfang war schwer, aber die späteren
Früchte sollten jede Anstrengung in ein positives Ergebnis
verwandeln. Foto: Stadt
April 1969

2.4.: Harry Fenk errang im Lokal Franz Spiertz in Boscheln den Stadtwanderpokal im Skat mit 3200 Punkten. Ausrichter: Skatclub "Ohne Vier". 1967 und 1968 Vereinsmeister. April: Fa. Potthoff, Kunststoff-Preßwerk, entstand in diesen Monaten an der Schwalbenstraße (bei Fa. Woeste). April: Ausbau der Fidelisstraße.11.4.: Ratssitzung: Einrichtung einer zweiten Beigeordnetenstelle (Technischer Beigeordneter). 20.4.: 25-jähriges Ortsjubiläum von Pfarrer Anton Schroeder, St. Theresia Palenberg.

Eine vollbesetzte Pfarrkirche St. Theresia in Palenberg ehrte den seit 25 Jahren in Palenberg tätigen Pfarrer Schrader. Foto: Stadt
Abb. 6: Eine vollbesetzte Pfarrkirche St. Theresia in Palenberg ehrte den
seit 25 Jahren in Palenberg tätigen Pfarrer Schrader. Foto: Stadt

27.4: 
Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Konzert der Priv. Musikkapelle Scherpenseel in der Stadthalle. April: 15. Seifenkisten-Derby in Übach-Palenberg, organisiert vom MSC. Sieg von Doris Jansen aus Gangelt. 28.4.: 100-seitige Broschüre "Aus dunkelsten Tagen" erscheint. Autor: Reinhold Esser, Stadt Übach-Palenberg. 30.4.: Die Firma Schlafhorst erwarb ein Carolus-Grundstück, um zu erweitern.   

Mai 1969

1.5.: In diesen Tagen erhielt der Bahnhof Palenberg den neuen Namen Übach-Palenberg. 18.000,-- DM Kosten für die Bahn (Änderung von Schildern und Druckstöcken). 15 Jahre dauernde Bemühungen gingen erfolgreich zu Ende. 1.5.: Maikundgebung im Saale Jansen. Vorher Umzug durch Boscheln. Mandolinenorchester der Falken spielte unter Leitung von Peter Müller. Mai: Der Turn- und Sportverein "Rot-Weiß Frelenberg" feierte sein 60jähriges Bestehen in der Stadthalle. Unter Leitung von Dr. Toni Dewies fand ein tolles Programm mit großem Festzug statt. 3.5.: Festkonzert des Werkschores Schlafhorst im Aufenthaltsraum der Fa. Schlafhorst. Chor ging im Juni auf Konzertreise. 8.5.: NL-Bürgermeister, Kreis- und Stadtdirektorentreffen in Übach-Palenberg. 10. - 12.5.: Maikirmes der Schützen in Scherpenseel. Königsvogelschuss: Sieger wurde Heinrich Frantzen. Mai: DJK Palenberg wurde Meister in der TT-Kreisliga (Tischtennis). 13.5.: In der Ratssitzung wurde Werner Schiewe als techn. Beigeordneter gewählt. Eine neue "Bau-Ära" konnte beginnen.

Seit 1969 hatte die Stadt Übach-Palenberg einen Technischen Beigeordneten. Mit Werner Schiewe (r.) wurde ein kompetenter Techniker in dieses Amt gewählt. Foto: Stadt
Abb. 7: Seit 1969 hatte die Stadt Übach-Palenberg einen Technischen Beigeordneten.
Mit Werner Schiewe (r.) wurde ein kompetenter Techniker in dieses Amt gewählt.
Foto: Stadt

15.5.: Königsvogelschuss in Marienberg. Manfred Pieck neuer König. Jürgen Nick wurde Prinz. 15.5.: Königsvogelschuss in Übach. Heinrich Schimmelfeder neuer König. Ein Kaiser Gerhard Rehberg wurde verhindert. 25.5.: Königsvogelschuss in Palenberg. Gerd Drehsen wurde Schützenkönig. 29.5.: Stadtauswahl Übach-Palenberg spielte im Stadion Übachtal gegen Limburgia Brunssum 0:3.

Der neugestaltete schmucke Kirchenvorplatz in Palenberg zeigte sich in den Sommerwochen des Jahres 1969 von seiner besten Seite. Foto: Stadt
Abb. 8: Der neugestaltete schmucke Kirchenvorplatz in Palenberg
zeigte sich in den Sommerwochen des Jahres 1969
von seiner besten Seite. Foto: Stadt

Juni 1969

3.6.: Seifenkistenrennen des MSC Übach-Palenberg um den großen Opel-Preis in Palenberg. 3.6.: 60 Jahre SV 09 Scherpenseel-Grotenrath, Feier im  Saale Stelten mit Ehrungen. Auch großer Festzug durch den Ort. 5.6.: Umzüge der kath. Pfarren zu Fronleichnam in den Orten der Großgemeinde. 5.6.: Königsvogelschuss in Frelenberg der St.-Dionysius-Bruderschaft. König wurde Josef Haselier. 13.6.: Ratssitzung: Frage, ob es mit dem Kreis-Hallenbad in Frelenberg klappt? 14. - 16.6.: Kirmes in Übach mit Festzug etc. und Königspaar Schimmelfeder. Verschiedene Vereine wieder mit dabei. Juni: SVG Übach-Palenberg Sieger der Aachener Verbandsklasse (Schach). Aufstieg in die Mittelrhein-Liga.

Veteranen des VfR-Übach-Palenberg im 50. Jahr des Bestehens. Die Gründerväter hatten einen erheblichen Anteil daran, dass der Verein die Blüte der 60er Jahre erleben durfte. Foto: Stadt
Abb. 9: Veteranen des VfR-Übach-Palenberg im 50. Jahr des Bestehens.
Die Gründerväter hatten einen erheblichen Anteil daran, dass
der Verein die Blüte der 60er Jahre erleben durfte. Foto: Stadt

21. - 29.6.: Beginn der großen Festwoche anlässlich 50 Jahre VfR Übach-Palenberg. Abends großer Fest- und Ehrenabend in der Stadthalle. 25.6.: Königsvogelschuss der St. Rochus-Schützen in Boscheln, König wird Volkmar Thamer. Josef Wynands wurde Ehrenkönig. 29.6.: Sommer- und Pfarrfest der Pfarre St. Fidelis rund um die Kirche in Boscheln. Erlös für den Glockenturm. 29.6.: Ende der Jubiläumsfestwoche des VfR Übach-Palenberg, in der zahlreiche Sportbegegnungen (Fußball, Handball, Boxen und Schwimmen) stattfanden. 29.6.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Tiroler Heimatabend mit Musik, Tanz und Jodeln in der Stadthalle.   

Feuerwehreinsatz in der Carolus-Magnus-Straße Ende Juni 1969. Neben den wichtigen Löschutensilien war sogar eine Foto- Kamera beim Einsatz dabei und hielt die ''verrauchten Eindrücke'' fest. Foto: Feuerwehr
Abb. 10: Feuerwehreinsatz in der Carolus-Magnus-Straße Ende Juni 1969.
Neben den wichtigen Löschutensilien war sogar eine Foto-
Kamera beim Einsatz dabei und hielt die "verrauchten
Eindrücke" fest. Foto: Feuerwehr
Juli 1969

Juli: B-Jugend des TuS 09 RW Frelenberg wurde Kreismeister. Juli: 250.000 Spindel (goldene Spindel) der Firma Schlafhorst nach Santa Catarina/Brasilien. Feier in Brasilien. 1.7.: Posthalterin Anna Nolden in Scherpenseel wurde verabschiedet. Nachfolgerin Gertrud Jordine. 1.7.: Schützenkirmes in Windhausen. Schützenkönig wird Rudolf Kreinbiehl. 4.7.: Nachfolger von Wilhelm Giesen in der 4. Landschaftsversammlung Rheinland wird Bürgermeister Max Gärtner. 5. - 7.7.: Großes Gartenfest in Frelenberg. Gartenkönigin Resi Hümmer. Beteiligung der anderen Frelenberger Vereine. 5.7.:  Das Feuerwehr-Zeichen in Gold wegen 40-jährigem Feuerwehrdienst erhielt Wilhelm Oellers aus Übach. 8.7.: Ratssitzung: Diskussion um Verkauf stadteigener Grundstücke. Pastor Jäger aus Frelenberg geht nach Stetternich, 2 zusätzliche Klassen in der GGS Boscheln. 8.7.: Architekt Dipl.Ing. Achterfeldt soll die Turnhalle am Gymnasium planen. 8.7.: Mißstimmung zwischen Schützenbruderschaft, Kirchenvorstand und einem Teil der Bevölkerung. Pastor Gottfried Jäger verlässt nach 15jähriger Tätigkeit Frelenberg, um eine Pfarre in Jülich-Stetternich zu übernehmen. 16.7.: Durch Unwetter wieder Rathausviertel in Übach überschwemmt. 26. - 28.7.: Siedlerfest der Boschelner Siedler mit Umzug. Siedlerabend, Frühschoppen und Totenehrung. 1. Preis Ehepaar Schulte im Vorgartenwettbewerb. 28.7.: Altentagesstätte Palenberg (Barbarastraße) ihrer Bestimmung übergeben. Juli: Die Nikolaus-Becker-Straße in Boscheln wurde fertiggestellt.   

Nach der offiziellen Einweihung der Altentagesstätte blieb auch für die Offizhiellen noch Zeit, einen zünftigen Skat ''zu dreschen''. Hier zieht gerade Stadtdirektor Jochen Wischinski sein Spiel ab. Foto: Stadt
Abb. 11: Nach der offiziellen Einweihung der Altentagesstätte blieb auch
für die Offiziellen noch Zeit, einen zünftigen Skat "zu dreschen". Hier
zieht gerade Stadtdirektor Jochen Wischinski sein Spiel ab. Foto: Stadt 

August 1969

11.8.: Martin Lürkens, ehemaliger Bürgermeister und CDU-Mitglied, wurde 70 Jahre alt. 12.8.: In diesen Tagen ausgedörrte Felder, ständig rückten die Feuerwehren raus wegen kleinerer Brände. 15.8.: Ratssitzung: Fragen einer Schwimmhalle in Frelenberg erörtert, Sexta im Gymnasium wird 4-zügig. Wurmtalstraße bis Kuhgang fertig ausgebaut, nun Submission für Ausbau von Kuhgang bis Geilenkirchen. 23. - 25.8.: 121. Stiftungsfest der Schützen in Scherpenseel mit Kirmes und Festzug. Wetter regnerisch. 27.8.: Die Kreis-Handwerkerschaft stiftete die Amtskette des Bürgermeisters für Übach-Palenberg.

Die feierliche Übergabe der Amtskette des Bürgermeisters, von der Kreishandwerkerschaft gestiftet, sollte auch einen optischen Unterschied vom Gemeinde- zum Stadtbürgermeister darstellen. Foto: Stadt
Abb. 12: Die feierliche Übergabe der Amtskette des Bürgermeisters, von der
Kreishandwerkerschaft gestiftet, sollte auch einen optischen Unterschied
vom Gemeinde- zum Stadtbürgermeister darstellen. Foto: Stadt

29.8.: Ortsdurchfahrt Zweibrüggen incl. Brücke über die Wurm fertiggestellt. Die 1944 von den Amerikanern erbaute Holzbrücke in Zweibrüggen gehörte damit der Vergangenheit an. 29.8. - 1.9.: Stiftungsfest der St. Rochus-Schützen Boscheln mit Festzug, Kirmes und Königsball. August: In diesem Monat wurde der Ausbau der Bahnstraße endgültig fertig. 31.8.: Pater Bernhard Biermann (OFS), wurde als neuer Pastor an der kath. Pfarre Frelenberg feierlich eingeführt.   

September 1969

1.9.: Luftpistolenmannschaft der St. Rochus Schützen Scherpenseel wurde mit 1.036 Ringen Dekanat-Bundessieger. 2.9.: Dr. Fritz Burgbacher (CDU-MdB) auf Wahlkampfreise in Übach. 6. - 8.9.: Schützenkirmes in Frelenberg, u.a. mit Jubilarehrung, Festzug etc. Königspaar Margret und Josef Haselier. 9.9.: Ratssitzung: Debatte um Schließung der Hauskläranlagen. Kanalnetz soll erweitert werden.

In Boscheln war die ehemalige ev. Volksschule als neue Grundschule etwas zu klein. Dem Umstand sollte durch einen Anbau abgeholfen werden. Hier der Stand der Bauarbeiten im September 1969. Foto: Stadt
Abb. 13: In Boscheln war die ehemalige ev. Volksschule als neue Grundschule
etwas zu klein. Dem Umstand sollte durch einen Anbau abgeholfen werden.
Hier der Stand der Bauarbeiten im September 1969. Foto: Stadt

15.9.: Freibad-Saison zu Ende: 97.948 Besucher im Jahre 1969. 20.9.: Am Grenzübergang zu Rimburg wurde auf Initiative von Pfarrer Poll ein Friedensehrenmal errichtet. Aufschrift: "Wisset, die euch den Haß lehren, befreien euch nicht". 20.9.: Sportfest des SV RW Schlafhorst im Übachtal. Peter Speckens warf Diskus auf 49,75 m. 20.9.: John van Nes-Ziegler, Landtagspräsident NRW, auf einer SPD-Veranstaltung in der Stadthalle. 21.9.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Komödie: "Schönes Weekend, Mr. Bennett" mit dem Rheinischen Landestheater in der Stadthalle. 25.9.: 10 Jahre Invalidenverein Boscheln. Jubiläumsfeier im Saal Jansen. Vorsitzender Franz Rothländer begrüßte 200 Besucher im Saale Jansen, die ein gutes Programm erleben. 27.9.: Ehrung der Luftpistolenmannschaft St. Rochus Scherpenseel im Rathaus. 27.9.: Erntedankfest des Gartenbauvereins in der Stadthalle Übach. Chormusik und Winzerfest.

Die Talstraße, früher eng und mit kleineren Häusern versehen, veränderte Ende 1969 massiv ihr optisches Aussehen. Dank des kleinen Bundestags-Wahlplakates von Willi Brandt (links), konnte der Chronist diesen Zeitpunkt sicher lokalisieren. Foto: Stadt
Abb. 14: Die Talstraße, früher eng und mit kleineren Häusern versehen,
veränderte Ende 1969 massiv ihr optisches Aussehen. Dank des
kleinen Bundestags-Wahlplakates von Willi Brandt (links),
konnte der Chronist diesen Zeitpunkt sicher lokalisieren. Foto: Stadt

28.9.: Bundestagswahl, Ergebnis für Übach-Palenberg: Wahlberechtigt: 13.990, Wähler: 11.930, Wahlbeteiligung: 85,28 %, Erststimmen: Abgegebene Stimmen: 11.930, gültige Stimmen: 11.523, ungültige Stimmen: 407, CDU: 5.275 / 45,78 %, SPD: 5.677 / 49,27 %, FDP: 239 / 2,07 %, AFD: 80 / 0,69 %, NPD: 252 = 2,19 %. Zweitstimmen: Abgegebene Stimmen: 11.930, gültige Stimmen: 11.723, ungültige Stimmen: 207, CDU: 5.387 / 45,95 %, SPD: 5.657 / 48,26 %, FDP: 285 / 2,43 %, ADF: 74 / 0,63 %, Zentrum: 9 = 0,08 %, EP: 12 = 0,10 %, FSU: 3 = 0,03 %, GPD: 0 = 0,00 %, NPD: 287 = 2,45 %, UAP: 9 = 0,08 %. Gewählt in Übach-Palenberg: Franz Vit (SPD, er zieht auch über die Landesliste in den Bundestag ein), gewählt auf Wahlkreisebene: Fritz Burgbacher (CDU). 30.9.: Kirchvorplatz in Palenberg bald neugestaltet und fertiggestellt.

Oktober 1969

5.10.: Ehrung der Gefallenen beider Weltkriege am neuen Standort des Mahn- und Ehrenmals in Palenberg. 8.10.: Die Presse berichtete, dass die Stadt von der Bahn den Weg entlang der Bahngleise für Erholungszwecke kauft. 10.10.: Bis kommenden Mai 1970 soll das neue Becken des Freibades fertig sein. 10.10.: Noch ca. 2 Monate wird Span-Set auf dem ehem. Zechengelände sein. Dann wird der Neubau an der Jülicher Straße fertig. 11.10.: Weinfest des ÜGV 1848 in festlich geschmückter Stadthalle. 14.10.: Letzte Ratssitzung vor der Kommunalwahl 1969: Verabschiedung des 1. Nachtragshaushaltes 1969, Diskussion um Schandfleck Carolus Magnus.

Der Stadtbedienstete Wilhelm Müller erhielt für seine Verdienste bei der Kriegsgräberfürsorge die Euler-Plakette. Foto: Stadt
Abb. 15: Der Stadtbedienstete Wilhelm Müller erhielt für seine Verdienste
bei der Kriegsgräberfürsorge die Euler-Plakette. Foto: Stadt

16.10.: Euler-Plakette (Volksbund Dt. Kriegsgräberfürsorge) für Wilhelm Müller, Schatzmeister des Volksbundes Deutscher Kriegsgräber-Fürsorge. 18.10.: Festabend der St. Rochus-Schützen (Königshuldigung) im Saale Jansen mit Königspaar Volkmar Thamer und Christel Altdorf. 19.10.:  Dr. Toni Dewies, Hausarzt in Frelenberg, wurde 50 Jahre alt. 25./26.10.: Vereinsausstellung des BZV "Ruck-Zuck" im Lokal Dreschers. Sieger Gesamtserie: Erwin Sybertz. 25.10.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Tegernseeer Volkstheater mit dem Stück "Der Musikanten-Simmerl" in der Stadthalle. Oktober: Bahnübergang Zweibrüggen jetzt mit Blinkanlage gesichert.   

November 1969

6.11.: Die SPD-Wahlkampfbroschüre zur Kommunalwahl im Visier der örtlichen Presse. Tenor der Kritik: Aufbau von Übach-Palenberg ein Werk aller, nicht nur der SPD. 8./9.11.: Taubenausstellung des BZV Kehre wieder im Vereinslokal Wirkowski. 1. Platz für Franz Mingers. 9.11.:  Kommunalwahl, Ergebnis für Übach-Palenberg: Kommunalwahl (Gemeinderat). Wahlberechtigt: 13.886, abgegebene Stimmen: 10.625 = 76,52 %, gültige Stimmen: 10.419, ungültig: 206, SPD: 5.655 = 54,28 %,  CDU: 4.764 = 45,72 %. In den Gemeinderat wurden gewählt: SPD: Max Gärtner, Heinrich Hassel, Fritz Hinsenkamp, Friedrich Höwing, Franz Joeris, Hans Karpowitz, Dolf-Dietram Kaupat, Willi Klempin, Franzrolf Kornetka, Hans Lowis, Andreas Nau, Georg Plichta, August Schmitz, Hubert Sennhenn, Otto Steger, Manfred Sybertz, Wilhelm Theves, Günther Zimmermann. CDU: Franz Bergstein, Hubert Boymanns, Willi Breuer, Josef Fürkötter, Heinz Gemünd, Kaspar Handels, Johann Hall, Peter Hensen, Hans Heukeshofen, Heinrich Klinkertz, Walter Köhn, Wilhelm Mingers, Wilhelm Oellers, Heinz-Josef Schröder, Heinz Salomon.9.11.: Kommunalwahl (Kreistag). Ergebnis für Übach-Palenberg. Wahlberechtigt: 13.918, abgegebene Stimmen: 10.643 = 76,47 %, gültige Stimmen: 10.410, ungültig: 233, CDU: 4.842 = 46,51 %, SPD: 5.400 = 51,87 %, FDP: 168 = 1,61 %. In den Kreistag gewählt: CDU: Josef Fürkötter, Willi Mingers, SPD: Max Gärtner, Heinrich Hassel, Friedrich Hinsenkamp, Hans Lowis, Leo Reulen, Manfred Sybertz. 11.11.: Sessionsauftakt der ÜKG in der Stadthalle mit Präsident Hans Heukeshofen, u.a. veranstaltet man Rate-Glücksspiele. 15.11.: Sessionsauftakt der KG Scherpe-Bösch-Wenk mit Sitzung im Grenzlandhof Küppers. 22./23.11.: Vogelschau des Kanarienzuchtvereins "Gut Hohl" im Übacher "Bürgerhof". 23.11.:  Altennachmittag des DRK Übach-Palenberg im Saal der Erlöserkirche, musikalisch umrahmt vom Mandolinenorchester der Boschelner Falken. 27.11.: Kreistag: Anton Nordhausen (CDU) wurde Landrat, 1. Stv. Landrat Leonhard Plum (CDU), 2. Stv. Landrat Fred Sybertz (SPD) aus Übach-Palenberg. 28.11.: Ratssitzung: Max Gärtner (SPD) zum Bürgermeister wiedergewählt, Fritz Hinsenkamp (SPD) zum stv. Bürgermeister wiedergewählt. 29.11.: Barbarafeier des Silikosebundes im Lokal Dreschers, Jubilarehrung.

Zahlreiche Künstler, präsentiert vom WDR, unterhielten ein dankbares Publikum in der Stadthalle. Später kam dieser Abend auch als Sendung im Radio. Foto: Stadt
Abb. 16: Zahlreiche Künstler, präsentiert vom WDR, unterhielten ein
dankbares Publikum in der Stadthalle. Später kam dieser Abend auch
als Sendung im Radio. Foto: Stadt

29.11.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: WDR-Starparade in der Stadthalle unter Mitwirkung von Ulla Norden, Mizzi Weißgerber, die Glorias, Herrmann und Herrmännchen und Willi Hagara. November: Bergstraße, Bendstraße und Rolandstraße in Marienberg endgültig ausgebaut. 30.11.:  B 221 von Boscheln nach Geilenkirchen neu ausgebaut.
  
Dezember 1969 

7.12.: Ludwig Thoessessen wurde neuer Schachmeister von Übach-Palenberg. 7.12.: Herbstkonzert des ÜGV 1848 in der Übacher Stadthalle. 9.12.: Ratssitzung: Rat will nicht, dass Übach-Palenberg im Rahmen der kommunalen Neugliederung zum Kreis Aachen kommt. 13.12.: Fest- und Kameradschaftsabend der AWO Boscheln in der Stadthalle. Hintergrund: 50 Jahre AWO in Deutschland. 13.12.: Jubilarehrung der IG Bau-Steine-Erden in der Stadthalle. 13.12.: Skatclub "Ohne vier" in Boscheln feierte sein 5-jähriges Bestehen. 13.12.: Großveranstaltung der Boschelner Falken und der AWO Boscheln in der Stadthalle Übach, Motto: "50 Jahre Arbeiterwohlfahrt". Programm: Sketsche, Volkstänze, Lieder, Gedichte und Mandolinenspiel unter Leitung von Peter Müller.16.12.: Kommodore von Teveren, Oberstleutnant Escherhaus, stattete mit Offizieren der Stadt Übach-Palenberg einen Besuch ab. 20.12.: Weihnachtsfeier des Bayernvereins Boscheln im Vereinslokal, u.a. mit Kinderbescherung, Weihnachtslieder (Oh Tannenbaum) und Plattlern.

Wenn schon der ''Kies'' im übertragenen monetären Sinne in Übach-Palenberg nicht so extrem häufig vorkam, so gab es Kies im natürlichen Sinn im Stadtgebiet in Hülle und Fülle. Hier eine Karte mit den im Jahre 1969 betriebenen Kiesgrube. Foto: Stadt
Abb. 17: Wenn schon der "Kies" im übertragenen monetären Sinne in Übach-
Palenberg nicht so extrem häufig vorkam, so gab es Kies im natürlichen
Sinn im Stadtgebiet in Hülle und Fülle. Hier eine Karte mit den im Jahre
1969 betriebenen Kiesgruben. Foto: Stadt

21.12.: Weihnachtsfeier der Boschelner Siedler u.a. mit Musikprogramm der Boschelner Falken im Saale Jansen. 27.12.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Besuch der Oper "Der Barbier von Sevilla" im Stadttheater Aachen. 28.12.: Jahresabschlussfeier in der Stadthalle des MSC Übach-Palenberg mit Tombola und buntem Programm. Vorsitzender Jochen Traeger wünschte erfolgreiche 70er Jahre. 31.12.:  Das Statistische Landesamt meldete: 686 Gemeinden zwischen 10.000 und 23.000 Einwohner gibt es in NRW. Übach-Palenberg liegt an 274. Stelle. 31.12.: Im Jahre 1969 rückte die Feuerwehr Übach-Palenberg zu 48 Einsätzen aus. 31.12.: Im Jahre 1969 gab es auf Übach-Palenberger Gebiet 12 Kiesgruben. 31.12.: Das Kulturprogramm des Jahres 1968/1969 in Übach-Palenberg wurde von 111 Abonnenten besucht.
  

Folgende Personen, die im öffentlichen Leben standen, verstarben im Jahre 1968: 12.1.: Marianne Petzold (Bedienstete der Stadt, 33 Jahre). 7.2.: Adolf Tallarek (KPD-Mitglied des Rates im Jahre 1946, 66 Jahre), 18.2.: Willy Kühnel (1. Vorsitzender des RSC Diana Übach-Palenberg, 54 Jahre). 7.3.: Emil Winters (SPD-Ratsmitglied vom 1952 - 1961, Ehrenfeldhüter in den 50er Jahren, 62 Jahre). 16.2.: Max Bescherer (42 Jahre im öffentlichen Dienst, ab 16.1.58 bei der Stadt, 62 Jahre). 24.6.: Winand Ungermann (1946 von den Alliierten ernannter Bürgermeister von Übach-Palenberg, 73 Jahre). 30.6.: Joseph Zaunbrecher (gebürtiger Scherpenseeler und ehem. Monsignore Dechant Zaunbrecher, Domkapitular in Essen, 78 Jahre). 2.9.: Martin Lürkens (ehem. CDU-Bürgermeister und Träger des Bundesverdienstkreuzes, CDU-Ratsmitglied, 70 Jahre). 2.12.: Fritz Bizan (CDU-Ratsmitglied von 1946 - 1956, 67 Jahre). 21.12.: Peter Esser (1924 - 1956 Stadtbediensteter, Beigeordneter a.D., 70 Jahre).
  

Allgemeine Daten:

Einwohner am 31.12.1969: 23.118

Stadt- und Verwaltungsspitze:  Bürgermeister: Max Gärtner
                                           Stadtdirektor: Jochen Wischinski
                                           1. Stadtbeigeordneter: Josef Etzig
                                           Technischer Beigeordneter: Werner Schiewe (ab 16.5.)
                                           Leiter der Bauverwaltung: Werner Schiewe (bis 15.5.)

Haushalt 1969: Ordentlicher Haushalt: 10.833.271 DM
                  Außerordentlicher Haushalt: 5.881.235 DM
                       Gesamtvolumen: 16.714.506 DM