Jahresrückblick 1967

 

Das Jahresgeschehen in Übach-Palenberg in Stichworten...


Januar 1967              (Das Jahr 1967 in PDF)

1.1.: Roermonder Straße (ehemalige Provinziallandstraße) wurde zur B 221 umgestuft. 1.1.: Gemeinde Übach-Palenberg erhöht ihren Anteil bei den Kreiswerken von 5000,-- auf 650.000,-- DM. 8.1.: Große Prunksitzung der ÜKG in der Stadthalle. Die "Zwei Dubbele" (Hans Heukeshofen, Heinz Wolter, Hans Söhnen und Leo Rütten) begeisterten wieder. 10.1.: Ratssitzung: Verhandlungen über ein Hallenbad mit Merkstein. 10.1.: Eduard Dölle wird neuer Rektor an der kath. Volksschuler Übach (Freiheitsstraße).

Abb. 1: Die Tage des alten Übacher Friedhofes in dieser Form waren zum Fotozeitpunkt bereits gezählt. Im Verlauf der anstehenden Straßenbauarbeiten sollte er in dieser Form verschwinden. Foto: Stadt
Abb. 1: Die Tage des alten Übacher Friedhofes in dieser Form waren zum
Fotozeitpunkt bereits gezählt. Im Verlauf der anstehenden Straßenbauarbeiten
sollte er in dieser Form verschwinden. Foto: Stadt

Januar:
Kaplan Hubert Stoffels verlässt Übach. Er wird Pastor in Untermaubach. Januar: Jahreshauptversammlung des Invalidenverein Marienberg, 1. Vorsitzender Bernhard Reinkens stellt am 31.12.1966 151 Mitglieder fest. 21.1.: Eröffnung der Raiffeisenbank in Palenberg nach Modernisierung. Zweigstellenleiter wird Herr Jorisch. 21.1.: Prinzenproklamation bei der KG Scherpe-Bösch-Wenk in Scherpenseel und zwar Prinz Hans I. und Rosemarie I. (Hans Nießen und Frau Gottschalk). 21.1.: 25 aktive Mitglieder gründen den Verein für Vogelfreunde Übach. 21./22.1.: Winterkirmes der Übacher Schützen in Übach u.a. mit Frühschoppen und Schützenball. 22.1.: Kindersitzung KG "Palenberger Kroetsche" im Schützenhof Spiertz in Marienberg mit Kinderprinzenpaar Willi I. (Stein) und Gudrun (Köpke). 28.1.: Galasitzung der KG "Palenberger Kroetsche" im Hotel Ernst mit Präsident Karl Haselier. 28.1.: Kindersitzung in Scherpenseel. Präsident Friedhelm Cohnen begrüßte das das Prinzenpaar Wilfried Crumbach und Marga Meenz.   

Februar 1967

Februar: Im Bau: Fortführung der Rimburger Straße ab Dammstraße in Richtung Mühlenfeldweg und Bau der Straße Im Kiel. 2.2.: Karnevalsball der ÜGK zu Altweiberball in der Stadthalle. 4.2.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Besuch der Operette "Ball im Savoy" im Stadttheater Aachen. 5.2.: Tulpensonntagszug durch Windhausen und Scherpenseel. Im Zug das Prinzenpaar der KG Scherpe-Bösch-Wenk Hans I. (Nießen) und Rosemarie I. (Gottschalk). 6.2.: Kinderzug zu Rosenmontag durch Übach mit zahlreichen Gruppen. Nach dem Zug gab es Erbsensuppe (500 Portionen) aus der Gulaschkanone. 10.2.: Interview mit WDR, Thema: Schaffung Arbeitsplätze in Übach-Palenberg. 14.2.: Ratssitzung: Haushaltsplan 1967 beschlossen. Es bleibt im Rathaus bei acht Amtmännern.

Abb. 2: Der Rektor der ev. Volksschule Palenberg, Ernst Erbe, begrüßt den Landrat des Kreises Geilenkirchen-Heinsberg Braun zur Einweihung seines neuen Schulgebäudes. Foto: Stadt
Abb. 2: Der Rektor der ev. Volksschule Palenberg, Ernst Erbe, begrüßt den
Landrat des Kreises Geilenkirchen-Heinsberg Braun zur Einweihung
seines neuen Schulgebäudes. Foto: Stadt

17.2.: 10-klassige Evangelische Volksschule in Übach (Mühlenfeldweg) eingeweiht, ein Festtag für Rektor Ernst Erbe. Februar: Turnhalle der Übacher kath. Volksschule wurde in diesen Tagen fertig. 20.2.: Abbruch Haus Birka, Marienstraße, im Rahmen des Ausbaus des Marienberger Berges. 25.2.: Frau Dückers aus Übach wurde 100 Jahre alt. 26.2.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Das Lustspiel "Die Großen Sebastians" mit dem Rheinischen Landestheater in der Festhalle.   

Abb. 3: Die Quäkergracht im Frühjahr 1967. Es fehlte die Verkehrsübersicht, was die Notwendigkeit der Änderung der Straßenführung obligatorisch machte. Foto: Stadt
Abb. 3: Die Quäkergracht im Frühjahr 1967. Es fehlte die Verkehrsübersicht,
was die Notwendigkeit der Änderung der Straßenführung obligatorisch
machte. Foto: Stadt

März 1967

1.3.: Peter Nießen wurde Vorsteher des Scherpenseeler Zollamtes. März: Kath. Friedhof Übach wird z.Zt. geändert. Ein Teil des Hügels wird abgegraben. Grund: Bessere Verkehrsführung der Quäkergracht. März: Jahreshauptversammlung der AWO Frelenberg. Hans Jütten wurde neuer Vorsitzender, Nachfolger von Josefine Neyzen. 5.3.: Frühjahrskonzert des ÜGV in der Festhalle. William Pearson ("Schwarzer Orpheus") steht im Mittelpunkt. 10.3.: Grundsteinlegung des Gymnasiums am Mühlenfeldweg. Matthias Heinen (Bauamtsleiter) fertigte die Grundsteinurkunde an.

Abb. 4: Bürgermeister Max Gärtner bei der Grundsteinlegung des neuen Gymnasiums. Im Hintergrund das benachbarte Gebäude der neuen ev. Volksschule Palenberg. Foto: Stadt
Abb. 4: Bürgermeister Max Gärtner bei der Grundsteinlegung des neuen
Gymnasiums. Im Hintergrund die benachbarte Gebäude der
neuen ev. Volksschule Palenberg. Foto: Stadt

Abb. 5: Endlich konnte die neue Turnhalle an der kath. Volksschule Übach in Betrieb genommen werden. Hier eine Schulklasse, die mit ihren Turnübungen an der Einweihungsfeier teilnahm. Foto: Stadt
Abb. 5: Endlich konnte die neue Turnhalle an der kath. Volksschule Übach in
Betrieb genommen werden. Hier eine Schulklasse, die mit ihren Turnübungen
an der Einweihungsfeier teilnahm. Foto: Stadt

März: Jahreshauptversammlung des Invalidenverein Palenberg im Lokal Jupp Dreschers. Auch Kameradschaftsabend an diesem Tag. 11.3.: Elternabend der Boschelner Falken im Saale Jansen in Boscheln. Buntes Programm mit Laienspiel, Volkstänzen, Liedern, Gedichten und Mandolinenspiel. 16.3.: Einweihung der Turnhalle Übach, Freiheitsstraße. 17.3.: Ratssitzung: 1100-Jahr-Feier beraten. Beschluss, alle zwei Jahre "Arbeit und Leben" herauszugeben, Freigabe der Schulhöfe in Boscheln für Rollschuhfahrer. 26.3.: Prof. Baumgarten malte Rathaus, Karlskapelle und kath. Übacher Kirche.   

April 1967

1.4.: Friedhofswärter H. Heinrichs baute Grotte für die Marienfigur auf dem Friedhof Scherpenseel. 11.4.: Ratssitzung: Lehrer für Sonderschule. 14.4.: Besuch des Osnabrücker Stadtrates im Übacher Rathaus. 14.4.: Gründung der Versehrtensportgemeinschaft (BSG) im Ratskeller in Übach. 18.4.: Besuch einer saarländischen Delegation (Bergbaugemeinden, Industrieansiedlung, Zechenschließung, Strukturwandel). Übach-Palenberger Vorbild für Strukturwandel. 19.4.: Ev. Gemeindeverein Frelenberg gegründet. Erster 1. Vorsitzender wurde Helmut Geitz. An diesem Tag starb auch der erste Bundeskanzler Konrad Adenauer.

Abb. 6: Ein positives Beispiel von ''menschlichem Strukturwandel''. Pressefoto
Abb. 6: Ein positives Beispiel von ''menschlichem Strukturwandel". Pressefoto

23.4.:
Pfarrpatronizium des Hl. St. Fidelis in der Boschelner Pfarrkirche, u.a. mit Pater Josef Broja aus Rio/Brazil. 27.4.: Auf dem Gelände der Gewerkschaft Carolus-Magnus brannte das Holz von 2 abgebrochenen Kühltürmen. Feuerwehreinsatz. 29.4.: Eheleute Johann (ehemaliger Bürgermeister) und Maria Heinrichs feiern Goldhochzeit. 30.4.: Königsvogelschuss der Scherpenseeler Schützen. Schützenkönig wurde Willi Kohnen. April:  Gründung der AWO Marienberg im Lokal Hermann Spiertz. Hermann Steinmetz wird 1. Vorsitzender, 85 Mitglieder.

Mai 1967
   
1.5.: Maikundgebung im Saale Jansen. Vorher Umzug durch Boscheln. Mandolinenorchester der Falken spielte (Peter Müller). 1.5.: Maikundgebung der IGBE Übach-Palenberg im Lokal Leo Plum. 2.5.: Haus Plum, Marienstraße, wird wegen neuer Straßenführung am Marienberger Berg abgerissen. 4.5.: Königsvogelschuss bei den Schützen in Marienberg. König wurde Arnold Errens. 4.5.: Bürgermeister Gärtner und Gemeindedirektor Wischinski besuchten die Hannover-Messe, dabei Gespräch mit NRW-Ministerpräsident Heinz Kühn. 4.5.: Königsvogelschuss in Übach. Neuer König Gerhard Rehberg. Neuer Ehrenkönig für zwei Jahre: Peter Handels.

Abb. 7: Blick auf das Zechengelände fünf Jahre nach der Stilllegung. Hier blieb noch viel Arbeit bis zur endgültigen Neuordnung des Geländes. Foto: Stadt
Abb. 7: Blick auf das Zechengelände fünf Jahre nach der Stilllegung. Hier blieb
noch viel Arbeit bis zur endgültigen Neuordnung des Geländes. Foto: Stadt

6.5.:
Wolfgang Schliewe aus Boscheln wurde mit 326 Anschlägen Mittelrheinmeister im Maschinenschreiben. 7.5.: Königsvogelschuss bei den Schützen in Palenberg. König wurde Herbert Lenz. 7.5.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: "Othello", Trauerspiel mit dem Rheinischen Landestheater in der Festhalle. 12.5.: Ratssitzung: Einige Fußgängerüberwege sollen verschwinden. 12.5.: Durch Gewitter und Regenfälle wurden die Straßen in Scherpenseel überschwemmt. Feuerwehreinsatz mit Sand. 25.5.: Königsvogelschuss der Schützen in Frelenberg. Kurt Simon wurde Schützenkönig. 25.5.: Umzüge der kath. Pfarren zu Fronleichnam in den Orten der Großgemeinde. 28.5.: Die Bundesbahn übernahm Linien der Kraftpost: Übach-Palenberg - Herzogenrath - Aachen und Übach-Palenberg - Geilenkirchen. 

Abb. 8: Baustelle des ehemals schmalen Wirtschaftsweges am Boschelner Friedhof. Als Gemeindeverbindungsstraße musste sie auch baulich zu einer richtigen Straße erhoben werden. Foto: Stadt
Abb. 8: Baustelle des ehemals schmalen Wirtschaftsweges am Boschelner
Friedhof. Als Gemeindeverbindungsstraße musste sie auch baulich
zu einer richtigen Straße erhoben werden. Foto: Stadt

Juni 1967

1.6.:
Pfarrer Poll fand zwei steinzeitliche Faustkeile bei Ausschachtungsarbeiten in Marienberg mit Matthias Zavrtak, der ein Römergrab mit Schalen und Krüge fand. 1.6.: Beste Damenschneider-Gesellin in Deutschland: Marianne Everhardt aus Übach-Palenberg. 2. - 5.6.: Schützenkirmes in Übach, u.a. mit Festzug, Schützenball etc. 4.6.: 13. Übach-Palenberg Seifenkistenrennen, Nähe Bahnhof. 42 Buben am Start. Manfred Baum und Uwe Rüdrich wurden 2. und 3. 4.6.: 130 Chorsänger evangelischer Kirchenchöre gaben Konzert in der Erlöserkirche. Kirchenchortag der Synode Jülich in Übach-Palenberg. 7.6.: Vertreter aus Rat und Verwaltung fahren zum 8. Europäischen Gemeindetag nach Berlin. Juni: Das Trommler- u. Pfeiferkorps Übach nennt sich in Zukunft Trommler- und Pfeiferkorps Üb.-Palenberg. 13.6.: Mit dem Beschluss der Landesregierung wird die Gemeinde Übach-Palenberg zur Stadt Übach-Palenberg. 16.6.: Ratssitzung: Kommunale Neugliederung beraten. Stadtrechte erhalten. Stadt Übach-Palenberg will im Selfkantkreis bleiben. 17.6.: Feier am "Tag der deutschen Einheit" in der Festhalle Übach-Palenberg. Schönes Programm, u.a. von den Schulen gestaltet.

 Abb. 9: Baustelle auch in der Aachener Straße. Hier entsteht ein neues Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Poststraße. Foto: Stadt
Abb. 9: Baustelle auch in der Aachener Straße. Hier entsteht ein neues
Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Poststraße. Foto: Stadt

17.6.: Musterzeltlager der SJD "Die Falken", OV Boscheln an der GGS Boscheln mit 5 Zelten und Lagerleben. Juni: Kreissparkasse Palenberg verlegte Geschäftsstelle von Kirchstraße 1 nach Kirchstraße 15. 20.6: Die Presse berichtete über die Wohnungs-Beratungsstelle im Rathaus. Allein bis 31.12.1966 ließen sich 526 Familien als Wohnungssuchende eintragen. 24. - 26.6.: Gartenbaufest in Frelenberg, u.a. mit Festzug und Gartenbaukönigin Monika Rottloff. 25.6.: Sportfest der Falken-Ortsverbände Alsdorf-Mitte, Aachen, Gerderath und Boscheln in Boscheln u.a. mit Tischtennis und Völkerball. 29.6.: Einweihung Fa. Dr. H.E. Müller (Bergneustadt). Zulieferer für die Automobilindustrie. Dr. Bail (Ministerialdirigent NRW) als Gast anwesend. 30.6.: Im Jahre 1964 wurde der ev. Pfarrer Lochter aus Übach synodaler Singwart des Kirchenkreises Jülich. 30.6.: Im Jahre 1964 errichtete die Schützenbruderschaft St. Dionysius Frelenberg auf dem Gelände des Sportplatzes einen Schießstand. Juni:  Ausbau der Friedensstraße als innerstädtische Verbindungsstraße im Bau. 30.6.: Schülerzahl Mitte des Jahres in folgenden Übach-Palenberger Schulen: kath. Volksschule Übach: 428, kath. Volksschule Boscheln: 455, ev. Volksschule Boscheln: 199, kath. Volksschule Palenberg: 362, ev. Volksschule Palenberg: 326, kath. Volksschule Frelenberg: 350, ev. Volksschule Frelenberg: 211, kath. Volksschule Marienberg: 310, ev. Volksschule Marienberg: 256, kath. Volksschule Scherpenseel: 216, Hilfsschule: 152, Städt. Gymnasium: 230, Gesamtzahl: 3.495.

Juli 1967
 
1. - 4.7.: Sommerkirmes in Marienberg (auch im Rahmen 1100 Jahre Übach-Palenberg), Königspaar Arnold u. Else Errens im Festzug. 1.7.: 1100-Jahr-Feier Übach-Palenberg: Heimat- und Eröffnungsabend im Festzelt. Fritz Hinsenkamp erhält das Bundesverdienstkreuz aus der Hand von Landrat Braun. 1.7.: Aufnahme der Produktion Fa. Müller im Gewerbegebiet an der B 221. Juli: Schützenkirmes in Windhausen. Schützenkönig wird wieder Peter Schumacher und damit Schützenkaiser. 2.7.: 1100-Jahr-Feier Übach-Palenberg: Pontifikalamt durch Bischof Buchkremer an St. Theresia, Festzug in Palenberg. 2.7.: Firma Schlafhorst (Dr. Reiners) spendete 11 x 1100,-- DM für die Gemeinde (Anlegung einer gärtnerischen Anlage).

 Abb. 10: Rat und Verwaltung nahmen am Festzug zur 1100-Jahr-Feier in Palenberg geschlossen teil. Das äußerlich sichtbarste Zeichen für diese 1100 Jahre ist auf diesem Bild in Form der Karlskapelle ersichtlich. Foto: Stadt
Abb. 10: Rat und Verwaltung nahmen am Festzug zur 1100-Jahr-Feier in
Palenberg geschlossen teil. Das äußerlich sichtbarste Zeichen für diese
1100 Jahre ist auf diesem Bild in Form der Karlskapelle ersichtlich. Foto: Stadt

3.7.: 1100-Jahr-Feier Übach-Palenberg: Hl. Messe und Frühschoppen. 4.7.: 1100-Jahr-Feier Übach-Palenberg: Frühschoppen und Königsball bei den St. Peter- und Paul-Schützen in Palenberg. 11.7.: Ratssitzung: Heimatbuch über Übach-Palenberg soll im September erscheinen, Hauptautor: Gemeindedirektor Ludwig Kahlen aus Merkstein. 14.7.: Sendung um WDR (15 Min.) über Übach-Palenberg (Umstrukturierung). 15.7.: 1. Spatenstich für 20 Wohneigenheime Begonien-, Erika-, Iris- u. Nelkenweg in Boscheln. 16.7.: Pfarrfest der Pfarre St. Fidelis Boscheln rund um die Kirche. 16.7.: Kreissynode der Ev. Kirche in der Erlöserkirche. 16.7.: Die alte kath. Pfarrkirche wird nach erfolgter Renovierung wieder eingeweiht. 28. - 31.7.: Siedlerfest Boscheln, Thematik: 1100 Jahre Übach-Palenberg, u.a. großer Festzug zum Jubiläum. 

August 1967

August: Abschied von Kaplan Lückenbach in Boscheln. Er geht nach Dottel-Scheven. 3.8.: Richtfest der L 225 von Marienberg nach Scherpenseel. 8.8.: Drei Häuser Ecke Kapellenstraße/Aachener Straße wurden abgerissen. Hier soll ein Hochhaus hin (später Firma Heinze). August: Friedensstraße wurde in diesen Tagen fertiggestellt (innerörtliche Verbindungsstraße). 15.8.: 40-jähriges Dienstjubiläum von Maria Reinhardt, Hebamme in Boscheln. Zirka 5000 - 6000 Kinder zur Welt verholfen, u.a. den Chronist dieser Zeilen.

 Abb. 11: Blick auf die Großbaustelle des Gymnasiums im Sommer 1967. Schon viel war in den wenigen Monaten der Bauzeit geschafft. Foto: Stadt
 Abb. 11: Blick auf die Großbaustelle des Gymnasiums im Sommer 1967.
Schon viel war in den wenigen Monaten der Bauzeit geschafft. Foto: Stadt

15.8.: In diesen Tagen erhielt die Maastrichter Straße ein völlig neues Gesicht. Neue Fahrbahn und neuer Rad- u. Fußweg. 16.8.: Johann Brandt aus dem Gerh.-Hauptmann-Weg wurde 91 Jahre, gebürtiger Ostpreuße. 19.8.: Kirmes im Rahmen des 119. Stiftungsfestes mit Veranstaltungen der St. Rochus-Schützen Scherpenseel, Thematik: 1100 Jahre Übach-Palenberg mit historischem Festzug. 25. - 28.8.: Schützenfest in Boscheln u.a. mit Festzug. 25.8.: Deutsche und niederländische Zollbeamte taten an der Grenze an diesem Tag gemeinsam Dienst. 28.8.:  Haus Franzstraße 2 wurde abgerissen (bessere Verkehrsführung). August: Comeniusstraße steht kurz vor der Fertigstellung.

September 1967

1.9.: Statistisches Landesamt: Die Stadt Übach-Palenberg zählte 22.859 Einwohner. 278. Stelle von 677 vergleichbaren Kommunen in Deutschland. 2. - 4.9.: Kirmes und Veranstaltungen in Frelenberg, Thematik: 1100 Jahre Übach-Palenberg, außerdem: Amtsverbandsschützenfest. Die Plakette ging an die St. Franziskus-Schützen Marienberg. 10.9.: Wurm trat infolge schwerer Regenfälle zwischen Marienberg und Zweibrüggen über die Ufer. 12.9.: Ratssitzung: Nachtragshaushalt 1967, Gymnasium kostet 8 Mill. DM. Verkauf des Grundstückes für späteren Interkauf. Margarethe Klug (SPD) zog in den Rat ein. 15.9.: Freibad-Saison 1967 zu Ende: 64.157 Besucher. 16.9.: Einweihung der neurenovierten WSV-Schwimmsportschule. Deutsche Spitzenklasse am Start: u.a. Hans-Joachim Küppers, Wolfgang Kremer, Rainer Balke, Peter Schorning, Jürgen Schiller, Michael Holthaus, Folkert Meeuw, Olaf von Schilling, Willi Donners, Jochen Roos.

Abb. 12: Anlässlich der Stadtwerdung gab das Heeresmusikkorps der Bundeswehr ein Konzert vor vielen Zuschauern auf dem Vorplatz am Rathaus. Foto: Stadt
Abb. 12: Anlässlich der Stadtwerdung gab das Heeresmusikkorps der Bundeswehr
ein Konzert vor vielen Zuschauern auf dem Vorplatz am Rathaus. Foto: Stadt

Abb. 13: Regierungspräsident Schmitt-Degenhardt überreichte Bürgermeister Max Gärtner im Rahmen des Festaktes die Urkunde zur Stadtwerdung. Foto: Stadt
Abb. 13: Regierungspräsident Schmitt-Degenhardt überreichte Bürgermeister
Max Gärtner im Rahmen des Festaktes die Urkunde zur Stadtwerdung. Foto: Stadt

21.9.: Konzert des Heeresmusikkorps anlässlich der Stadtwerdung (7. Panzergrenadierdivision aus Unna). 22.9.: Festakt zur Verleihung der Stadtrechte, Chor: Beethovens Friedenskantate mit 150 Sängern. RP Schmitt-Degenhardt überreichte die Urkunde zur Stadtwerdung. 22.9.: Richtfest beim zukünftigen Städt. Gymnasium am Mühlenfeldweg. 23.9.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Schauspiel "Rose Bernd" mit dem Rheinischen Landestheater in der Festhalle. 24.9.: 40 Jahre Trommler- und Pfeiferkorps "Rheinklänge" Frelenberg. Festschrift, Festzug und Festabend sorgen für festliche Stimmung. Mitgründer Edmund van den Berg wurde besonders geehrt. 30.9./1.10.: Erntedankfest der Vereinigten Gartenfreunde in Übach in der Festhalle, u.a. mit Erntekönigin Ulrike Bollwerk.   

Oktober 1967

1.10.: Die ADAC-Mitglieder in Übach-Palenberg haben den Racing-Team-Club gegründet. 3.10.: Die Presse spekuliert über die Zukunft des Selfkantkreises und die geplante kommunale Neugliederung. Wird Erkelenz oder Heinsberg Kreisstadt? 7. - 9.10.: Erntedankfest in Boscheln im Lokal Maassen u.a. mit Festzug. Sieger im Gartenbauwettbewerb erhielt Königspokal. Erntekönig: Josef Windmüller. 7./8.10.: 7. Winzerfest des ÜGV 1848 in Übach als Bestandteil der Herbstkirmes u.a. mit Kapelle Rolf Wendler aus Köln. 8.10.: Historischer Festzug im Rahmen der Herbstkirmes in Übach im Rahmen der 1100 Jahr-Feier.

 Abb. 14: Da der Bergbau an sich für die Existenz Übach-Palenbergs gesorgt hatte, war es nur zu logisch, dass sie im Rahmen des historischen Festzuges im Rahmen der 1100-Jahr-Feier einen besonderen Platz einnahmen. Foto: Stadt
Abb. 14: Da der Bergbau an sich für die Existenz Übach-Palenbergs gesorgt hatte,
nahm er im Rahmen des historischen Festzuges auch einen
besonderen Platz ein. Foto: Stadt

10.10.: Ratssitzung: 2. Nachtragshaushalt verabschiedet. Clermont Johannes (CDU) zieht in den Rat ein. Walter Kessler wird Leiter des Gymnasiums. 10.10.: Jüngste Stadtbürgerin - Renate Kluck - erhielt Sparbuch über 250,-- DM. 12.10.: Eheleute Richard und Auguste Löder, In der Gehölde 8, feierten Diamantene Hochzeit. Oktober: Traditionsabend des Trommler- und Pfeiferkorps Einigkeit Boscheln im Mommertzhäuschen. Kaspar Höwing wurde Ehrenmitglied. 15.10.: Albert Hintzen, Alterspräsident der Palenberger Schützen, wurde 90 Jahre alt. Oktober: Gewerbeverein Palenberg im Hotel Ernst gegründet. Erster 1. Vorsitzender wurde Hubert Meertens. 19.10.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Besuch der Operette "Die Blume von Hawaii" im Stadttheater Aachen. 19.10.: Miß Germany 1967, Fee von Zitzewitz, machte Station in Palenberg und besuchte den KaDeCe. 26.10.: Eine Woche Ausstellung "1100 Jahre Übach-Palenberg" in der ev. Volksschule Comeniusstraße. 27. - 29.10.: 3. Grenzland-Begegnung der Karnevalisten. BdKV-Präsident Heinz Wacker. Schirmherr: Landtagspräsident John van-Nes-Ziegler. 29.10.: Malerischer Festzug durch Übach im Rahmen der Grenzland-Begegnung der Aachener Karnevalsvereine. 2000 Teilnehmer. 29.10.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Großer öffentlicher Abend "Fröhliches klingendes Grenzland", als Gast BDK-Präsident Hugo Cremer und Heinz Wacker. Veranstaltung auch im Rahmen "1100 Jahre Übach-Palenberg".

Abb. 15: Närrisches Treiben im November 1967. Im Rahmen der Grenzland-Begegnung kamen über 2000 Teilnehmer zu dem eigens dafür veranstalteten Festzug. Foto: Stadt
Abb. 15: Närrisches Treiben im Rahmen der Grenzland-Begegnung
mit über 2000 Teilnehmern zu dem eigens dafür
veranstalteten Festzug. Foto: Stadt

November 1967
   
1.11.: Betriebsleiter bei der Post in Boscheln wird der Postoberverwalter Horst Pohle (bisher Wilhelm Spiertz). 1.11.: Ab sofort sollen die deutsche und niederländische Fahne an den Zollstellen wehen (Anordnung Finanzministerium). 1.11.: Anna Finken, Talstraße 71, wurde 90 Jahre alt. November: Fertigstellung des Ausbaus der Geilenkirchener Straße. 4.11.: Stiftungsfest des Trommler- und Pfeiferkorps Übach-Palenberg in der Stadthalle mit Gästen aus dem Ausland. 5.11.: Walter Schwarz wurde erster Stadtmeister im Schach von Übach-Palenberg. 5.11.: Hubertusfeier mit Festkonzert als Abschluss "1100 Jahre Übach-Palenberg" in der Stadthalle mit dem Städt. Orchester Aachen.

Abb. 16: Das Städtische Orchester Aachen setzte den Schlusspunkt zu den zahlreichen Feierlichkeiten, die im Rahmen des 1100-jährigen Bestehens stattgefunden haben. Foto: Stadt
Abb. 16: Das Städtische Orchester Aachen setzte den Schlusspunkt
zu den zahlreichen Feierlichkeiten, die im Rahmen des
1100-jährigen Bestehens stattgefunden haben. Foto: Stadt

11.11.: KG "Boschelner Funken" weihen zum Sessionsauftakt ihre Fahne im Lokal Parkhaus. 11.11.: Sessionsauftakt der KG "Löstige Jonge" Boscheln mit Kameradschaftsabend im Saale Jansen. 11./12.11.: BZV "Kehre wieder" Frelenberg hielt Taubenausstellung im Lokal Wittkowski. 11.11.: Sessionsauftakt der KG Scherpe-Bösch-Wenk im kürzlich eröffneten Grenzlandhof. 11.11.: Sessionseröffnung der ÜKG in der Stadthalle mit dem Humoristen Gietmann. 11./12.11.: Erste Ausstellung des Vereins für Vogelfreunde im Lokal Salomon. 11./12.11.: BZV "Ohne Furcht" hielt Ausstellung im Lokal Albert Dautzenberg. Albert Dautzenberg wurde auch Vereinsmeister. 11./12.11.: Ausstellung des KZV "R 37" Übach-Palenberg im Lokal Josef Engelen. Vorsitzender Michael Hofbauer präsentierte 120 Tiere. November: Nach 10 Jahren Inaktivität wurde das Trommler- und Pfeiferkorps Windhausen wieder gegründet. 12.11.: Handball-Auswahlen von Berlin und Mittelrhein spielten in Palenberg. Berliner gewannen 13:12. 12.11.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Konzert der Wiener Sängerknaben in der Festhalle. 14.11.: Ratssitzung: Änderungen im Freibad angestrebt. Gymnasium kostet 8.050.000,-- DM. Neubau der Daimlerstraße erläutert. 18./19.11.: Vereinsausstellung des BZV "Heimattreue" im Lokal Kowoll in Boscheln. 18./19.11.: Vereinsausstellung des BZV "Treu zur Heimat" im Lokal Wenting in Marienberg. Reinhold Bauer wurde Vereinsmeister. 18./19.11.: Vereinsausstellung BZV "Heimatliebe" im Lokal Muth in Scherpenseel. 160 Tiere gurrten trotz Grenznähe vor sich hin. 22.11.: Königshuldigung von König Ullrich Reuters im Vereinslokal der St. Rochus-Schützen Boscheln. 24. - 26.11.: Vereinsausstellung des Kanarienzuchtverein "Gut Hohl" im Lokal Leo Plum. Die goldene DKV-Medaille erhielt Hans Grimm. 30.11.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Konzert des "Jazzlabor 1967" in der Stadthalle.   

Dezember 1967

1.12.: Erstmalig auf Unterbezirksebene in Übach-Palenberg wurde eine Jubilarfeier der IGBE veranstaltet, zahlreiche Jubilare geehrt. 2./3.12.: Ausstellung des Geflügelzuchtvereins Übach-Palenberg-Mitte in der Stadthalle. Gesamtwertung für Johann Fröschen. 4.12.:  Stadt¬werdung und 1100-jähriges Bestehen auf 500 Goldmünzen "867 - 1967 - Stadt Übach-Palenberg" geprägt.

Abb. 17: Blick auf die Goldmedaille, die im Rahmen der Stadtwerdung und des 1100-jährigen Bestehens in einer Auflage von 500 Stück herausgegeben wurde. Foto: Stadt
Abb. 17: Blick auf die Goldmedaille, die im Rahmen der Stadtwerdung und des
1100-jährigen Bestehens in einer Auflage von 500 Stück herausgegeben
wurde. Foto: Stadt

9./10.12.:
Lokalschau des KZV R 322 Frelenberg im Lokal Houben. 112 Langohren anwesend, Vereinsmeister wurde Hans Scharf. 9.12.: Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg: Weihnachtsmärchen "Schneeweißchen und Rosenrot" von "Amecita Würselen" in der Stadthalle. 10.12.: Altennachmittag des DRK Übach-Palenberg im Saal der Erlöserkirche, musikalisch umrahmt vom Mandolinenorchester der Boschelner Falken. 16.12.: Weihnachtsfeier des Bayernvereins Boscheln im Vereinslokal, u.a. mit Kinderbescherung, Weihnachtslieder (Oh Tannenbaum) und Plattlern.16.12.: Bunter Abend der Falken und der Gewerkschaftsjugend im Saale Jansen, Boscheln. Programm: Sketsche, Volkstänze, Lieder, Gedichte und Mandolinenspiel unter Leitung von Peter Müller. 19.12.: Ratssitzung: Beschluss zum Druck des "Kahlen-Heimatbuches" (Rotes Buch). 21.12.: Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Wilhelm Mingers durch Landrat Braun. CDU-Ratsherr und Direktor der Kreiswerke. 23.12.: Durch wolkenbruchartige Regenfälle trat die Wurm über die Ufer und überschwemmte die Wiesen bei Zweibrüggen. 31.12.: Im Jahre 1967 rückte die Feuerwehr Übach-Palenberg zu 19 Einsätzen aus. 31.12.: In der Gemeindebücherei wurden im Jahre 1967 14.097 Ausleihungen vorgenommen. 31.12.: Ergebnis der Papier-Sammelaktion in der kath. Boschelner Pfarre im Jahre 1967: 40 Tonnen = 1.600,-- DM. 31.12.: Das Kulturprogramm des Jahres 1966/1967 in Übach-Palenberg wurde von 83 Abonnenten besucht. 31.12.: Wohnungsbestand: 7.097 Wohnungen in 4.291 Wohngebäude.    
Abb. 18: Rat und Verwaltungsspitze der jungen Stadt Übach-Palenberg. In der zweiten Reihe Margarethe Klug als einzige Frau, die übrigens unmittelbar nach der Stadterdung in den Stadtrat somit als Stadtverordnete in den Rat eingezogen war. Foto: Stadt
Abb. 18: Rat und Verwaltungsspitze der jungen Stadt Übach-Palenberg. In der
zweiten Reihe Margarethe Klug als einzige Frau, die übrigens unmittelbar nach
der Stadterdung in den Stadtrat somit als Stadtverordnete in den Rat
eingezogen war. Foto: Stadt


Folgende Personen, die im öffentlichen Leben standen, verstarben im Jahre 1967: 19.4.:
Pater Paul Esser (Onkel Laurenz Esser aus Boscheln. Er starb am Sterbetag von Bundeskanzler Konrad Adenauer), 1.9.: Franz Kosfeld (SPD-Gemeinderat aus Frelenberg 1952 - 1955 und 1963 - 1967, 70 Jahre). 8.9.: Karl Weyden (Hotelier und Gastwirt aus Palenberg, 78 Jahre). 22.11.: Dückers Elisabeth, geb. Altdorf, (1967 älteste Einwohnerin Übach-Palenberg, 99 Jahre). 21.12.: Bernhard Rühl (Bergbau-Ingenieur, Betriebsführer auf CM, 81 Jahre).


Allgemeine Daten:

Einwohner am 31.12.1967: 22.840

Stadt- und Verwaltungsspitze: Bürgermeister: Max Gärtner
                                           Gemeinde- bzw. Stadtdirektor: Jochen Wischinski
                                           1. Beigeordneter: Martin Braun
                                           Leiter der Bauabteilung: Konrad Zarncke

Haushalt 1967: Ordentlicher Haushalt: 9.267.324 DM
                 Außerordentlicher Haushalt: 7.655.082 DM
                       Gesamtvolumen: 16.922.406 DM