Jahresrückblick 1962

 

Das Jahresgeschehen in Übach-Palenberg in Stichworten...


Januar 1962                  (Das Jahr 1962 in PDF) 

2.1.: Buchspar-Ring (0,05 DM pro Buch und Woche) zur Förderung des Lesens eingeführt. Ein vollgeklebtes Markenheft berechtigte zum Erwerb eines Buches. 6.1.: Das Rheinische Landestheater gastierte in der Festhalle mit "Pleite und wie man sie heilt". 7.1.: Dreikönigskirmes der Frelenberger Schützen. 7.1.: Weihnachtliche Feier des Bundes der Vertriebenen im Saal Crampen mit besinnlichem Programm, u.a. Laienspiel "Das Bild von Elias". 9.1.: Ratssitzung: Bebauungspläne für 15 Straßen und Errichtung eines Gymnasiums beschlossen. 13./14.1.: Leistungsschau der RV Wurmtal (Tauben) mit 290 Tieren. Meister: Edi Töpsch. Januar: Invalidenverein Frelenberg jetzt offiziell gegründet nach guter Vorarbeit. 1. Vorsitzender: Heinrich Geißler, 2. Vorsitzender Willi Kohnen. 50 Invaliden wurden Mitglied. 14.1.: Sitzung der KG Scherpe-Bösch-Wenk mit Präsident Josef Derichs. 21. - 23.1.: Patronatskirmes in Übach, von den Schützen und der Pfarre veranstaltet. 24.1.: Pfarrer J. Boymanns (Pfarrer St. Fidelis Boscheln) zum Bezirkspräses der KAB im Bezirk Aachen ernannt. 27.1.: Kappensitzung der KG "Palenberger Kroetsche" im Hotel Willi Kretschmann. 28.1.: Galasitzung der KG "Löstige Jonge" Boscheln im Saale Jansen mit Präsident Franz Mouhlen.

Abb. 1: Ausgrabungen in Frelenberg bevor die alte Pfarrkirche zu einer Leichenhalle umgebaut wird. Pressebild
Abb. 1: Ausgrabungen in Frelenberg bevor die alte Pfarrkirche zu einer
Leichenhalle umgebaut wurde. Pressebild
Februar 1962

1.2.: Der gebürtige Frelenberger, Kaplan Dr. Hans Jörrissen, gab die beste Doktorarbeit (Theologie) bei der Uni Münster der letzten 30 Jahre ab. 1.2.: Die Witwe Lisbeth Misch, die im Krieg Ehemann und 5 Söhne verlor, wurde 70 Jahre. Hartes Schicksal einer Kriegsmutter herausgestellt. 3.2.: Großer Bunter Abend des Invalidenverein Boscheln in der Festhalle. 13.2.: Ratssitzung: 5000,-- DM für die Opfer der Grubenkatastrophe an der Saar bewilligt. 6,2 Mio. DM-Etat für 1962 verabschiedet. Vertriebenenbeirat gewählt: Ignatz Mika, Anna Wiedemann, Theodor Lehar, Karl Neyzen und Emil Kunert. 14.2.: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Übach mit Rückblick. Amtsbrandmeister Delahaye wurde wieder Wehrführer. 17.2.: KG "Löstige Jonge" hielt Gala-Sitzung in der Festhalle. Tolles Programm (Günter Sander und Willi Stör als Herzbuben). 17.2.: Franz Bronnenberg, 34 Jahre, rettete durch eine beherzte Tat einen am Starkstrom gefesselten Elektromeister das Leben. Auszeichnung als Lebensretter mit Urkunde durch die Gemeinde im November 1962. Februar: Zurzeit Instandsetzung von Straßen: Leostraße von Buchenstraße bis Goethestraße, Goethestraße von Leostraße bis Lindenplatz. Neubau von Rethel- und Rembrandtstraße. 20.2.: Die 31-jährige Anneliese Schnitzler aus Übach-Palenberg starb an Pocken im Simmerather Krankenhaus. Infektionsursache unbekannt. 20.2.: Erstmalig Gemeindeplan in Form eines "Stadtplanes" herausgegeben. 24.2.: KZV R 0105 Frelenberg (Kaninchenzuchtverein) auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung aufgelöst. 24./25.2.: Kindersitzung in Palenberg (Zechensaal) und Marienberg (Saal) Spiertz, einen Tag später das Kinderprinzenpaar Eli-Maria und Rudi I. proklamiert. 25.2.: Die kath. Pfarrgemeinde schenkte Pfarrer Gottfried Jäger aus Anlass des 25. Priesterjubiläums einen Tabernakel für die neue Pfarrkirche.

Abb. 2: 25-jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Gottfried Jäger aus Frelenberg. Foto: kath. Kirche Frelenberg
Abb. 2: 25-jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Gottfried Jäger aus Frelenberg.
Foto: kath. Kirche Frelenberg

März 1962

1.3.:
KZV R 322 (Kaninchenzuchtverein) in Frelenberg gegründet, 1. Vorsitzender G. Reinsch aus der Oderstr. 41. 4.3.: 8. Tulpensonntagszug durch Windhausen und Scherpenseel, organisiert von der KG Scherpe-Bösch-Wenk. 5.3.: Rosenmontagstreiben in allen Ortsteilen der Gemeinde. Umzüge in Boscheln, Übach und Palenberg sowie Frelenberg. 10.3.: Belegschaftsversammlung der Grube Carolus-Magnus im Zechensaal. Förderleistung 1961 nicht erfreulich. 11.3.: 50-jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Karl Schrader, seit 1931 in Scherpenseel. 13.3.: Ratssitzung in 10 Minuten, man befasste sich mit Bebauungsangelegenheiten. 17.3.: Das Millowitsch-Theater gastierte in der Festhalle mit dem "Blauen Heinrich". Willi Millowitsch mit Franz Schneider und Christian Pippong. 20.3.: Theodor Bohnen wurde 85 Jahre. Sein Kaufhaus feierte 80-jähriges Bestehen. 23.3.: Ab heute galten die neuen Postleitzahlen in der Bundesrepublik: 5132 Übach-Palenberg über 513 Geilenkirchen, 51 Aachen und 5 Köln. 24.3.: Erster Laienspiel-Wettbewerb des Kreisjugendringes. Ort: Festhalle Übach-Palenberg. 1. Preis für Volksschule Palenberg, 2. Preis: SJD "Die Falken" OV Boscheln und VHS-Spielschar Übach. 29.3.: Der seit 1929 an der Volksschule Palenberg unterrichtende Lehrer Heinrich Roß (seit 18.3.1946 Schulleiter, ab 1.1.1947 Rektor) wurde in den Ruhestand entlassen.

Abb. 3: Abschied von Rektor Boß aus Palenberg. Pressebild
Abb. 3: Abschied von Rektor Boß aus Palenberg. Pressebild

Abb. 4: Abschied von Dr. Schlebusch aus Palenberg. Pressebild
Abb. 4: Abschied von Dr. Schlebusch aus Palenberg. Pressebild

31.3.: Dr. Schlebusch (Betriebsleiter Übertage) wechselt von Carolus Magnus nach "Elektrophysik Aachen". Auch ab 1.4.62 nicht mehr Vorsitzender des VfR. 31.3.: Assessor Ernst Ebbert trat die Nachfolge von Dr. Schlebusch beim VfR an. Führung erst kommissarisch.
   
April 1962

7. - 14.4.: Eröffnung der Gemäldeausstellung in der Festhalle des niederländischen Malers Pie Schmitz. 10.4.: Ratssitzung: Bau einer neuen ev. Volksschule am Mühlenfeldweg beschlossen. 12.4.: Grundsteinlegung des Muttergotteskapellchens durch Franz und Ursula Haselier. Einweihung einige Wochen später in Siepenbusch. 14.4.: KAB und CAJ des Bezirkes Übach-Palenberg hielten Kundgebung in der Festhalle. Es sprach Prof. Dr. Hünermann zum Thema "Soziale Gerechtigkeit heute". 16.4.: Junge Union (CDU-Jugend) in Übach-Palenberg gegründet. 1. Vorsitzender wurde Franz Korte, 2. Vorsitzender Hermann Raub. April: Straße zur Grenze (Zollamt) wurde in diesen Tagen ausgebaut.   

Abb. 5: Pressebilder vom Ausbau der Zufahrtsstraße zum Zollamt Marienberg im Jahre 1962.
Abb. 5: Pressebilder vom Ausbau der Zufahrtsstraße zum Zollamt Marienberg im
Jahre 1962.

Mai 1962

1.5.: Maikundgebung der IGBE im Saale Jansen mit Georg Plichta. Vorher Umzug durch Boscheln. 1.5.: Platzkonzert der IGBE Palenberg am Hotel Ernst. Umzug zum Zechensaal. Kundgebung mit Georg Grosse. 5.5.: Jürgen Rother wurde 500.000. Besucher in der Carolus-Schwimmhalle. Belohnung mit Jahresfreikarte.

Abb. 6: Das Maikönigspaar 1962 in Boscheln: Jakob Bosch und Anni Kreins. Foto: Privat
Abb. 6: Das Maikönigspaar 1962 in Boscheln: Jakob Bosch und Anni Kreins. Foto: Privat

6.5.: Maijungen aus Boscheln hielten Ball im Saale Jansen. Maikönigspaar: Jakob Bosch und Anni Kreins. 6.5.: Gemeinsames Konzert des ÜGB 1848 mit Geilenkirchener Sängern (Liedertafel) in der Festhalle. 6.5.: 1. Rundstrecken-Rennen  in Übach-Palenberg. Ausrichter: RSV "Diana" Übach-Palenberg. Schirmherr: Bürgermeister Fürkötter. 7.5.: Mitteilung der Carolus-Geschäftsleitung, dass der Untertage-Betrieb zum 31.12.1962 geschlossen wird. 8.5.: Ratssitzung: Stilllegung Carolus Magnus und was aus Übach-Palenberg wird. Neue Industrie gesucht. 12. - 17.5.:  Ausstellung "Dein Steckenpferd" der Gemeinde Übach-Palenberg im Rahmen des Jugendwettbewerbes 1962 mit 300 Büchern. 13.5.: Königsvogelschuss der Palenberger Schützen in Palenberg. König wurde Mathias Zillgen. 13.5.: Belegschaftsversammlung Carolus-Magnus in der der Stillegungsbeschluss offiziell mitgeteilt wird. 13.5.: Abschied von "Hase" Lehmann, Schwimmtrainer des VfR und Schwimmmeister im Carolus-Hallenbad. Er verlässt das Grenzland und wird Betriebsleiter eines Hallenbades in Göppingen. 19.5.: Aufführung von "Zwei Herren aus Verona" durch das Rheinische Landestheater in der Festhalle. 23.5.: Erste Sitzung des Ausschusses für die Stillegung von Carolus-Magnus im Rathaus. Krisensitzung. 27.5.: Königsvogelschuss der Scherpenseeler Schützen. Es siegte Willi Wilms. Mai: Der 16-jährige Herbert Fröschen schwamm 2:43,5 Min. in 200 m Brust. Einladung des DSV zum Länderkampf nach Tunesien. 31.5.: Hubert Hoven wurde Schützenkönig beim Königsvogelschuss in Übach. Josef Crumbach wurde Ehrenkönig.

Abb. 7: Eine Nebenstelle des Arbeitsamtes Aachen wurde im Kasino Carolus-Magnus eröffnet. Erste handfeste Vorboten für das Ende der Zeche im Jahre 1962. Pressebild
Abb. 7: Eine Nebenstelle des Arbeitsamtes Aachen wurde im Kasino Carolus-Magnus
eröffnet. Erste handfeste Vorboten für das Ende der Zeche im Jahre 1962. Pressebild

Juni 1962

2.6.: Großes Jugendtreffen von ev. Jugendlichen in Übach-Palenberg mit ökumenischem Feuer. 13.6.: Ratssitzung: Beratungen u.a. wg. CM-Stillegung. Auch zu wenig Raum für die Hilfsschule. 17.6.: Gedenkfeier zum Tag der deutschen Einheit in der Festhalle. Festredner war Bürgermeister Josef Fürkötter. 21.6.: Prozessionen mit dem Allerheiligsten der kath. Pfarren in den Ortsteilen von Übach-Palenberg. 21.6.: Königsvogelschuss in Frelenberg der St.-Dionysius-Bruderschaft. König wurde Josef Plum. 21.6.: Kapellchen Heerlener Straße/Kreuzgracht eingeweiht. 23.6.: 230 Teilnehmer bei großem Tischtennis-Turnier in Übach. Nationalspieler Gäb gewann das Einzel. Bischof Stephan aus Ungarn ebenfalls Gast. 28.6.: CDU-Wahlkundgebung mit Prof. Dr. Burgbacher in der Festhalle. Thema u.a. CM-Stillegung.

Abb. 8: Pressebild von der neuen (fast fertigen) Boschelner Turnhalle.
Abb. 8: Pressebild von der neuen (fast fertigen) Boschelner Turnhalle.

30.6.: Als neuer Kaplan trat im Jahre 1960 Herbert Franzen seine Stelle in Frelenberg an. 30.6.: Ankauf der Leihorgel für die neue katholische Pfarrkirche in Frelenberg im Jahre 1960. 30.6. - 3.7.: Festkirmes der St. Peter- und Paul-Schützen in Palenberg. Festzug, Kirmes und Bundesschützenkönigspaar aus Bardenberg Josef Vondenhoff zu Gast. 30.6. - 4.7.: Prunkkirmes der Übacher Schützen. Königsvogelschuss, Festzug und Amtsverbandsschützenfest. Boschelner Schützen gewannen Amtspokal. 30.6.: Schülerzahl Mitte des Jahres in folgenden Übach-Palenberger Schulen: kath. Volksschule Übach: 387, kath. Volksschule Boscheln: 393, ev. Volksschule Boscheln: 201, kath. Volksschule Palenberg: 472, ev. Volksschule Palenberg: 361, kath. Volksschule Frelenberg: 375, ev. Volksschule Frelenberg: 250, kath. Volksschule Marienberg: 315, ev. Volksschule Marienberg: 267, kath. Volksschule Scherpenseel: 185, Hilfsschule: 133, Gesamtzahl: 3.339.
   
Juli 1962

Juli: Neue Schulturnhalle in Boscheln an der ev. Volksschule (Martin-Luther-Straße) eingeweiht. Schützenkirmes in Windhausen. Schützenkönig wird Conrad Hellenbrandt. 3.7.: Ein Übacher Mädchen (Edeltraud Erhardt) wurde bei Granatenunglück nahe Alt-Merberen getötet, drei Jungen wurden schwerverletzt. 7. - 10.7.: Sommerkirmes in Marienberg mit Festumzug und Königsvogelschuss. Franz Schrader wurde neuer König. 7.7.: Drei erfolgreiche VfR-Schwimmer bei den WSV-Jugendmeisterschaften. Silber für Herbert Fröschen, gute Plätze für Sommerfeld und Seibert. 8.7.: Landtagswahlen, Ergebnis für Übach-Palenberg: Wahlberechtigt: 13.981, davon Wahlscheine: 363, abgegebene Stimmen: 10.486, ungültige Stimmen: 202, gültige Stimmen 10.283, Wahlbeteiligung: 75,00 %, CDU: 4.762 = 46,31 %, SPD: 4.946 = 48,10 %, FDP: 376 = 3,66 %, DFU: 199 = 1,93 %. Auf Gemeindeebene wie auch auf Wahlkreisebene wurde Theo Esser (CDU) gewählt. 14. - 18.7.: Gartenbaufest des Gartenbauvereins Frelenberg mit Blumenkönigin Ingrid Schmitz. 15.7.: Boxvergleichskämpfe im Zechensaal: VfR Übach-Palenberg unterlag dem Karlsruher SC mit 8:10 Punkten. 16.7.: MSC Übach-Palenberg organisierte Eifelfahrt mit 72 Teilnehmern aus ganz Deutschland. Vorsitzender Jochen Träger ehrte Tagesbesten Wildt (Euskirchen).

Abb. 9: Der neue Bezirksligist aus Scherpenseel. Pressebild der erfolgreichen Mannschaft.
Abb. 9: Der neue Bezirksligist aus Scherpenseel. Pressebild der erfolgreichen Mannschaft.

21.7.: SV 09 Scherpenseel-Grotenrath stieg in die Bezirksklasse auf. Aufstiegsfeier im Vereinslokal Fred Jansen. 22.7.: ÜGV 1848 trat beim Sängerfest in Essen vor über 800.000 Menschen auf. Große Ehre. Erhalt der Ehrenplakette des DSB. 23.7.: Kreissparkasse eröffnet in neuen Räumen an der Carolus-Magnus Straße/Carlstraße. Offizielle Einweihung am 7.9.62. 28. - 30.7.: Siedlerfest in Boscheln, Kirmes, Festzug, Siedlerkönige: Willy und Martha Hilbig. 31.7.: Willi Kretschmann übernimmt eine eigene Gaststätte in Bardenberg. 30 Jahre im Hotel Ernst, zuerst als Lehrling, dann als Bedienung und die letzten Jahre als Pächter.

August 1962

   
August: In diesen Tagen: Die Firma Schlafhorst errichtet auf ehemaligem CM-Sportplatz eine Werkshalle. Produktionsbeginn am 1.2.63. 14.8.: Ratssitzung: Beschluss, den Windhausener Berg auszubauen. 23.8.: Historische Sitzung des Grubenvorstandes Carolus Magnus: Dr. Gottlob, Direktor Danel und Arbeitsdirektor Koch beschlossen die vorzeitige Stilllegung der Zeche Carolus Magnus zum 30.9.62. Grund: Abwendung eines vollständigen Konkurses. 25. - 28.8.: Schützenkirmes der St. Rochus-Schützen in Boscheln, u.a. mit Festzug, Königsvogelschuss und Tanzveranstaltungen. Neuer König wurde Franz Jansen. 25. - 28.8.: Schützenkirmes der Scherpenseeler Schützen mit Festzug und Kirmesball.

Abb. 10: Pressebild von VfR-Boxern mit dem Kölner Boxidol Peter Müller, der am 25.8.62 in Übach-Palenberg weilte.
Abb. 10: Pressebild von VfR-Boxern mit dem Kölner Boxidol Peter Müller, der
am 25.8.62 in Übach-Palenberg weilte.

25.8.: Peter Müller alias "De Aap" aus Köln besuchte die Boxveranstaltung des VfR gegen die Berliner Amateurboxer-Auswahl. Am Ende stand es 14:6 für Übach-Palenberg und "de Aap" applaudierte den Rheinländern. 28.8.: Theo Von den Hoff, Apotheker seit 1938 in Übach mit prominenten Eltern, wurde 80 Jahre alt.   

September 1962

1. - 3.9.: St. Dionysius-Kirmes in Frelenberg mit Festumzug, Königsball etc. und mit Königspaar Josef Plum und Frau Käthe. 2.9.: Orientierungsfahrt des MSC Übach-Palenberg "Rund um den schwarzen Diamanten". Start ab Clublokal Simons. DKW-Club Aachen wurde Mannschaftssieger. 7.9.: Offizielle Eröffnung der neuen Kreissparkasse in Übach auf der Carolus-Magnus-Straße.

Abb. 11: Pressebild des neuen Zweigstellengebäudes der Kreissparkasse in Übach. Eine neue Ära konnte beginnen.
Abb. 11: Pressebild des neuen Zweigstellengebäudes der Kreissparkasse in
Übach. Eine neue Ära konnte beginnen.

9.9.: Dr. Roman Gottlob wurde Generaldirektor von Carolus Magnus, Nachfolger von Serge Danel. Er blieb es bis 4.7.1986. 11.9.: Ratssitzung: Schulzentrum als Zukunftsplan. 15.9.: Jahreshauptversammlung des VfR in der Gaststätte Dreschers. Ernst Grünewald als Vorsitzender. 15.9.: Mitte September verließ Winfried Versteg die Pfarre St. Theresia als Organist. Er ging zurück nach Köln. 15.9.: WDR sendete in "Hier und Heute" einen Beitrag über die CM-Stillegung zum 30.9.62. 15.9.: Sporttag des VfR mit großem Programm. Auftakt einer neuen Ära des Vereins. Stabsmusikkorps Siegburg musizierte u.a. vor dem Rathaus. 20.9.: Französische Folkloregruppe aus der Bretagne zwei Tage zu Gast in Übach-Palenberg. Gruppe auf Rheinlandtournee. 22.9.: Rheinisches Landestheater führte "Donna Diana" in der Festhalle auf. 23. - 25.: Erntedankfest des Boschelner Gartenbauvereins mit Kirmes an der Leostraße, Festzug mit Gartenkönigin. 30.9.: Schließung der Grube Carolus Magnus in Übach-Palenberg. Förderung vom 1.1. bis 30.9.62: 324.207 t, Gesamt-Fördermenge von 1917 - 1962: 24.126.901 Tonnen. Die meisten Bergleute fanden in den umliegenden Zechen des Aachener Steinkohlenreviers wieder Arbeit und Brot, viele auch bei der Firma Schlafhorst in Palenberg. 30.9.: Abschied vom Carolus-Magnus-Erholungsheim in Gausbach/Murgtal. Grund: Stillegung CM. 30.9.: Georg Bratzsch, Leiter der Polizeidienststelle Übach-Palenberg, schied zum 1.10.62 aus (Ruhestand). 30.9.: Peter Jakobi aus Übach-Palenberg erhielt die Sturmflutmedaille des Landes Niedersachsen. September: Wettbewerb des Kreisjugendringes "Jugend sind und musiziert" in der Übacher Festhalle. Die Boschelner Falken belegten einen 1. und 2. Platz, die Blockflötengruppe der kath. Volksschule Palenberg einen 2. Platz.

Abb. 12: Die letzte Kohlenlore der Gewerkschaft Carolus-Magnus. Eines der vielen äußerlich sichtbaren Zeichen vom Ende des Bergbaus in Übach-Palenberg. Foto: Carolus-Magnus
Abb. 12: Die letzte Kohlenlore der Gewerkschaft Carolus-Magnus. Eines der vielen
äußerlich sichtbaren Zeichen vom Ende des Bergbaus in Übach-Palenberg.
Foto: Carolus-Magnus

Oktober 1962

1.10.: Arnold Küppers wurde Chorleiter des Kirchenchores Scherpenseel. 1.10.: VHS Übach-Palenberg begann das 42. Trimester (Herbst-Winter-Programm). 5.10.: Letzter Wochenmarkt an einem CM-Lohntag. Künftig Wochenmärkte in Palenberg samstags. 6. - 9.10.: Herbstkirmes St. Theresia. U.a. Kirmes, Festzug mit König Matthias Zilgen, Königsball etc. 6.10.: Kirchenchor St. Dionysius Übach sang "Die Schöpfung" mit dem Limburger Symphonieorchester in der Festhalle. 7.10.: 60-jähriges Bestehen der Feuerwehr Scherpenseel in Verbindung mit der Jahreshauptübung für Übach-Palenberg. 7.10.: Erntedankfest des Gartenbauvereins in Übach in der Festhalle unter Mitwirkung der örtlichen Vereine. Erntekönigin Ursula Ruhnau. 9.10.: Ratssitzung: Stillegung von CM wieder zentrales Thema (Bericht Ausschuss für Stillegung), Änderung des Flächennutzungsplanes zu Gunsten von Gewerbeansiedlung. Haushaltsjahr 1961 5.85.009,23 DM Einnahmen, 5.633.699,02 DM Ausgaben. Vermögen 1961: 10,8 Mill. DM, 1,8 Mio. DM Schulden 1961. 11.10.: Im Schulausschuss der Gemeinde: Anstellung von 5 Lehrern: Marianne Dölle (Hilfsschule), Monika Delitt (ev. Volksschule Marienberg), Carola Figgemeier (Hilfsschule), Ute Scheumann (Ev.Volksschule Palenberg), Ursula Misch (ev.Volksschule Boscheln). 12.10.: CAJ Übach-Palenberg veranstaltete 2-tägiges Programm zum 15-jährigen Bestehen, u.a. Protestmarsch gegen die Berliner Mauer. 13./14.10.: Dionysius-Kirmes in Übach u.a. mit Schausteller-Kirmes, Festzug und Königsball. 21.10.: Der Übacher Herbert Fröschen schwamm mit 2,41,0 Min. auf 200 m Brust die zweitschnellste Jugendzeit in Deutschland. 21.10.: Erstes synodales Männertreffen der ev. Kirchengemeinde in Übach-Palenberg. Superintendent Weiss appellierte an brüderliche Mitverantwortung. 26.10.: Richtfest bei der Firma Schlafhorst auf dem Carolus-Gelände.

Abb. 13: Richtfest bei der Firma Schlafhorst auf dem Zechengelände Carolus-Magnus. Pressebild
Abb. 13: Richtfest bei der Firma Schlafhorst auf dem Zechengelände Carolus-Magnus. Pressebild

Oktober: 100 Millionste Kalksandstein im Scherpenseeler Werk von Weber-Kies produziert. 27.10.: Der VfR-Boxer Jupp Gubernator bestitt seinen 200. Kampf, und zwar gegen 1. ABC Siegerland. 27./28.10.: Lokalschau des KZV R 37 Übach-Palenberg mit 151 Kaninchen im Lokal Crampen mit Programm. Schirmherr Bürgermeister Josef Fürkötter. 28.10.: Königshuldigung der St. Rochus-Schützen in Boscheln. Dem König Franz Jansen ward diese Ehre zuteil.

November 1962

3.11.: Info-Veranstaltung mit Herbert Wehner (stv. SPD-Vorsitzender) und Kurt Koblitz im Hotel Weydenhof. Tagung des Kreisverbandes der SPD. 3.11.: Aus Anlass "10 Jahre VfR-Schwimmabteilung" Fünferclubkampf. Herbert Fröschen glänzte mit 1.13,9 Min. in 100 m Brust. 9. - 11.11.: Verein für Vogelfreunde stellte 300 einheimische Vögel bei Malburg aus. Hubert Offermanns wurde Championssieger. 10. - 11.11.: 32 Rassen mit 134 Kaninchen des KZV R 25 Boscheln im Saale Jansen ausgestellt. Wanderpokal an Hans Scherb. 10.11.: Lodo Spelko von NRW-Ministerpräsident Meyers in Düsseldorf mit Lebensrettungsmedaille ausgezeichnet. Er hatte einem Ertrinkenden am Strand von Riccione das Leben gerettet.

Abb. 14: Zwei Pressebilder: Links spricht Herbert Wehner (SPD) auf einer Tagung im Hotel Weydenhof in Palenberg, rechts wird der Übach-Palenberger Lodo Spelko von NRW-Ministerpräsident Meyers als Lebensretter geehrt.
Abb. 14: Zwei Pressebilder: Links spricht Herbert Wehner (SPD) auf einer Tagung im
Hotel Weydenhof in Palenberg, rechts wird der Übach-Palenberger Lodo
Spelko von NRW-Ministerpräsident Meyers als Lebensretter geehrt.

10.11.: Invalidenverein Palenberg hielt bunten Abend im Vereinslokal Dreschers mit gutem Programm. 10.11.: Sessionseröffnung der KG "Palenberger Kroetsche" im Hotel Ernst mit Präsident Karl Haselier. 10.11.: 50-Jahrfeier des Imkervereins im Bürgerhof Übach. Nur noch 9 Imker in Übach-Palenberg. Interessanter Dia-Vortrag über Vereinsgeschichte. November: Jahreshauptversammlung der Reisevereinigung Wurmtal im Lokal Malburg. Vorsitzender wieder Arnold Kouchen. Die "Wurmtaler" brachten 1962 39.550 Tauben an den Start zu Wettflügen. 13.11.: Ratssitzung: Fragen der Stillegung CM, Haushalt 1962 durch 517 200,-- DM Nachtrag auf 6.694.000,-- DM erhöht. 15.11.: Dia-Vortrag in Übach: "Moslem, Moscheen und Oasen" von Leo Burggraf. 18.11.: Reisevereinigung Wurmtal hielt Ausstellung in der Gaststätte Houben. Hans Schröder Meister des Jahres 1962. 24.11.: Das Motto: "Jugend hilft Jugend" beim Elternabend des OV Boscheln der SJD "Die Falken" im Saale Jansen. Erlös für eine Schule in Indien. 24./25.11.: Ausstellung des BZV "Ruck Zuck" von 120 Spitzentauben im Lokal Jupp Dreschers in Palenberg. 24./25.11.: Ausstellung des Kanarienzuchtverein "Gut Hohl" im Hotel Weydenhof. Maria Dohmen errang "Bestes Hohl". 25.11.: Gedenkfeier auf dem Boschelner Friedhof zu Ehren der Verstorbenen Mitglieder des ÜGV 1848 mit anschließendem Schweigemarsch.

Dezember 1962

1./2.12.: Taubenausstellung des BZV "Heimattreue" in der Boschelner Gaststätte Kowoll (Remmo). Vereinsmeister 1962 wurde Heinz Bickelmann. 1.12.: BZV "Treu zur Heimat" stellte 170 Tauben im Lokal Wenting in Marienberg aus. Vereinsmeister wurde Karl Dierlich. 1./2.12.: Ausstellung des BZV "Heimatliebe" im Lokal Thea Mertens Scherpenseel. Der Tauben Gurren glich Katzenschnurren. 1.12.: Neuer Chef der Schutzpolizei in Übach-Palenberg wurde Oberkommissar Oskar Pirschel. 1.12.: Stiftungsfest des Radsport-Vereins "Diana" im Hotel Bürgerhof. Friedhelm Hentschel war besonders erfolgreich. 1./2.12.:  Geflügelzuchtverein mit Ausstellung von 151 Tieren. 6.12.: Einweihung des neuen kath. Kindergartens (gegenüber der Kirche). Aus dem Kindergarten unter der kath. Kirche in Boscheln wurde eine Nähschule unter Leitung von Sr. Lambertine. 6.12.: Nikolausfeier mit 65 Kindern bei der KAB Übach. Eine Woche vorher wurde das Jahresprogramm 1963 vorgestellt.

bb. 15: Großer WDR-Abend in der Festhalle Übach-Palenberg. Hier singt der in den 60er Jahren in Deutschland sehr berühmte Fred Bertelmann. Foto: Stadt
Abb. 15: Großer WDR-Abend in der Festhalle Übach-Palenberg. Hier singt der in den
60er Jahren in Deutschland sehr berühmte Fred Bertelmann. Foto: Stadt

6.12.: WDR-Abend in der Festhalle mit: Orchester Kurt Edelhagen, Inge Brück, Margret Fürer, Illo Schieder, Fred Bertelmann, Ralf Paulsen, Penny-Pipers und Peter Frankenfeld. Letzterer machte das Quizz "Postkarte genügt", bei dem Edith Wittig aus Merkstein den 1. Preis gewann. Dezember: BZV "Kehre wieder" stellte 160 Tauben im Lokal Simon aus. Vereinsmeister wurde I. Rabiega. 11.12.: Ratssitzung: u.a. 10.000,-- DM Weihnachtsbeihilfen gewährt. Wirtschaftswegebau in Übach und Boscheln beschlossen. 13.12.: Stimmungsvolle Weihnachtsfeier im AWO-Heim Boscheln mit Programm. Kurt Koblitz aus Alsdorf zu Gast. Dezember: Ausstellung des BZV "Kurier" 06721 von 225 Tauben im Saale Jansen. Heinrich Seebald als erfolgreichster Züchter 1962 geehrt. 16.12.: Egon Kusseler bestritt seinen 150. Kampf im Kampf gegen BC Velbert. Er gewann ihn nach Punkten. 17.12.: Letzte Grubenfahrt auf der Grube Carolus Magnus zur dritten Sohle. Ab nun war der Berggeist ganz allein. 18.12.: Weihnachtsfeier des Bayernvereins Boscheln im Vereinslokal, u.a. mit Kinderbescherung und Weihnachtslieder. 19.12.: 425 Kinder wurden von der AWO Boscheln im Saale Jansen vom Nikolaus beschert. Vorher Programm. 24.12.: Nach Aufruf von NRW-Ministerpräsident Meyers sollten am Heiligen Abend um 19.00 Uhr Lichter ins Fenster gestellt werden, als Protest gegen die Berliner Mauer. 29./30.12.: BZV "Luftbote" Palenberg führte Ausstellung im Lokal Malburg durch.

Abb. 16: Ausstellung des BZV ''Luftbote'' mit Erfolgszüchter Edi Töpsch. Pressebild
Abb. 16: Ausstellung des BZV ''Luftbote'' mit Erfolgszüchter Edi Töpsch. Pressebild

31.12.: Im Jahre 1962 schloss die Boxstaffel des VfR Übach-Palenberg mit einem Gesamtpunkteergebnis von 141:157 gegen Übach-Palenberg ab. 31.12.: Das Kulturprogramm des Jahres 1961/1962 in Übach-Palenberg wurde von 147 Abonnenten besucht.
   
   
Folgende Personen, die im öffentlichen Leben standen, verstarben im Jahre 1962: 18.9.: Anni Engels (von 1946 bis 1961 im Gemeinderat, von 1945 bis 1961 im Kreistag (SPD), 64 Jahre). 24.9.: Philipp Spies (SPD-Ratsmitglied von 1956 - 1962, 54 Jahre). 29.11.: Friedrich Rühl (Betriebsführer auf Carolus-Magnus, 56 Jahre). 22.12.: Paul Spülbeck (1934 - 1936 Kaplan in Palenberg, NS-Verfolgter wegen seiner christlichen Gesinnung)

Gedenkbuch der auf der Zeche Carolus Magnus tätigen bzw. in Übach-Palenberg wohnhaften tödlich verunglückten Bergleute 1962: 5.1.: Rudolf Vogel (Palenberg, 26 Jahre).

Allgemeine Daten:

Einwohner am 31.12.1962: 22.697

Gemeinde- und Verwaltungsspitze: Bürgermeister: Josef Fürkötter
                                           Gemeindedirektor: Hans Huisken
                                           1. Beigeordneter: Martin Braun
                                           Leiter der Bauabteilung: Friedrich Günther

Haushalt 1962: Ordentlicher Haushalt: 6.422.619 DM
                      Außerordentlicher Haushalt: 653.594 DM
                         Gesamtvolumen: 7.076.213 DM