Die Teverener Heide – weit mehr als ein Ausflugstipp

 

Karte, Flyer, Webseite und "Heidemann" sorgen
für größere Transparenz


Wir kennen Sie alle, die Teverener Heide, direkt vor unserer Haustür, auf den Stadtgebieten von Übach-Palenberg und Geilenkirchen gelegen – denken wir! Aber wussten Sie, dass hier über 700 Tier- und annähernd 400  Pflanzenarten vorkommen? Allein ca. 130 Vogelarten, darunter über 80 Brutvögel, 30 Libellen- und 17 Heuschreckenarten, über 120 Wildbienen- und 100 Laufkäferarten sowie mehr als 20 Tagschmetterlings- und 200 Nachtschmetterlingsarten!

Die Teverener Heide ist der Rest eines ehemals ausgedehnten Dünen-Heide-Moorkomplexes, mehrere  Quadratkilometer groß, mit Heide- und Moorrestflächen, vorwiegend bewaldeten Dünen, zahlreichen naturnahen Heideweihern, ehemaligen Abgrabungen, großflächigen Sandtrockenrasen und naturnahen Stillgewässern. Die Bestände an Feuchtheiden, Übergangs- und Schwingrasenmooren, Silbergrasfluren und nährstoffarmen Stillgewässern  und großflächigen Sandtrockenrasen in den ehemaligen Abgrabungen machen das Gebiet in Nordrhein-Westfalen einzigartig. Viele Gründe, die der Teverener Heide bereits 2001 bei der Europäischen Union den Status als FFH (Flora-Fauna-Habitat)-Gebiet eingebracht haben und eine große Verpflichtung an die jetzige und die zukünftigen Generationen geeignete Entwicklungs- und Pflegemaßnahmen zu ihrem Schutz und Fortbestand durchzuführen

Aber auch die naturnahe, ruhige Erholung findet Platz in der Teverener Heide: Wander- und Besucherparkplätze wurden erweitert, das Wanderwegenetz komplett neu geordnet; Aussichts- und Beobachtungspunkte geschaffen; eine neue Wegweisung in Abstimmung mit dem angrenzenden Rodebachtal und der Brunssumer Heide (gemeinsam fungierend als „Heidenaturpark“) ausgebracht; Informations- und Thementafeln, selbstverständlich zweisprachig in Deutsch und Niederländisch aufgestellt und…und…und. Als letztes wurden die sogenannten „Heidemänner“ errichtet: 2 interaktive Elemente, die Fragen stellen und bei richtiger Handhabung eben diese auch beantworten können.

Der Heidemann sorgt in der Teverener Heide für die richtige Orientierung und Information. Foto: HTS
Abb. 1: Der Heidemann sorgt in der Teverener Heide für die richtige Orientierung
und Information. Foto: Bettina Kreisel, aixplan

Wen es nun in die Teverener Heide zieht, der kann sich neuerdings auch gezielt informieren: sehr umfangreich auf der neuen Website www.teverener-heide.de, über das Gebiet, die Lebensräume, aktive Naturerlebnisangebote von Wandern über Reiten bis zu Führungen, ergänzt von einer Bildergalerie, Kontaktdaten, und - ohne erhobenen Zeigefinger - über die notwendigen Regeln zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Nagelneu aus der Druckerei kommen auch die Karte mit der Übersicht über den gesamten Heidenaturpark und als praktisches Element der Flyer, passend für die Jackentasche mit Übersicht über die Wanderwege, Parkplätze, etc.

Erhältlich sind Flyer sowie Karte beim Heinsberger Tourist-Service e. V., Valkenburger Str. 45. 52525 Heinsberg, Tel.: +49 (0) 2452 – 13 14 15, Fax: +49 (0) 2452- 13 14 19; E-Mail: info@hts-info.de, Internet: www.hts-info.de und www.teverener-heide.de.