Wählerverzeichnis


An der Kommunalwahl kann nur teilnehmen, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

Für die Kommunalwahlen wird am Stichtag (20.04.2014) ein Wählerverzeichnis erstellt, das gleichzeitig auch für die am selben Tag stattfindenden Europawahlen gilt.

Wer am Stichtag 20.04.2014 die Wahlrechtsvoraussetzung für die Kommunalwahlen erfüllt und in Übach-Palenberg  mit Hauptwohnung gemeldet ist, wird „von Amts wegen“ in das Wählerverzeichnis aufgenommen und erhält bis zum 04.05.2014 eine Wahlbenachrichtigungskarte.

Dies gilt sowohl für deutsche als auch für alle wahlberechtigten Staatsangehörigen der EU-Mitgliedstaaten, die ihren Wohnsitz in Übach-Palenberg haben.

Außerdem werden von Amts wegen alle zur Kommunalwahl Wahlberechtigten in das Wählerverzeichnis eingetragen, die nach dem Stichtag (20.04.) bis zum 16. Tag vor der Wahl (09.05.14) in  Übach-Palenberg zuziehen und bei der Meldebehörde  angemeldet werden.

Darüber hinaus werden auch diejenigen Wahlberechtigten von Amts wegen in das Wählerverzeichnis aufgenommen, die nach dem 09.05.14 aus einer anderen Gemeinde des Kreises Heinsberg zuziehen. Diese Personen sind jedoch nur noch für die Kreiswahlen wahlberechtigt.

Personen, die in Übach-Palenberg nur mit Nebenwohnung gemeldet sind, sind hier nicht wahlberechtigt.