Stadtschulschwimmfest der Grundschulen und der Sek-I-Schulen

 

Da gab es sicherlich bei dem einen oder anderen Schüler schon ein leichtes Kribbeln im Bauch, als es zum ersten Mal auf den Startblock ging. Denn bei der aktuellen Neuauflage des diesjährigen Schulschwimmfestes in der vergangenen Woche gab es unter den insgesamt 129 Schülerinnen und Schülern aus sechs Übach-Palenberger Schulen einige, die hier ihren ersten Schwimmwettkampf absolvierten. Aber angefeuert von Mitschülern, Lehrern und Eltern ließ sich die Wettkampfstrecke dann doch mit Bravour meistern.

 

Seit vielen Jahren richtet die Schwimmabteilung des VfR Übach-Palenberg jedes Jahr das Stadtschulschwimmfest im Übacher Ü-Bad aus. In diesem Jahr waren die Grundschulen aus Übach, Scherpenseel und Frelenberg am Start. Aufgrund von Terminüberschneidungen mussten Palenberg und Boscheln in diesem Jahr ihre Teilnahme absagen. Mit den Schwimmern des Carolus-Magnus-Gymnasiums, der städtischen Realschule und der Willy-Brandt-Gesamtschule waren gleich drei weiterführende Schulen im Wettbewerb. 

Für den reibungslosen Verlauf des Wettkampfes sorgte die Kampfrichter-Chefin der VfR-Schwimmer, Ulrike Rothärmel, gemeinsam mit einem erfahrenen Team aus Starter, Zeitnehmern, Protokollführer und Urkundenschreiber.

So konnten jeweils schon kurz nach den einzelnen Wettbewerben die Schüler ihre Siegerurkunden in Empfang nehmen, einige sogar aus den Händen des Bürgermeisters Wolfgang Jungnitsch, der eigens für eine Reihe von Ehrungen in das städtische Ü-Bad gekommen war.

 

Zum Ende des Wettkampfvormittags wurden dann auch noch Pokale überreicht. Bei der Addition der Ergebnisse aus den Staffelwettbewerben, bei dem verpflichtend auch ein Lehrer/eine Lehrerin jeder Schule mitschwimmen musste, gab es einen ersten Platz für die KGS Übach mit 30 Punkten, vor den beiden gleichplatzierten Grundschulen GGS Frelenberg und KGS Scherpenseel, die beide mit 22 Punkten zweiter wurden.
Bei den weiterführenden Schulen hatte in diesem Jahr das Carolus-Magnus Gymnasium die Nase vorn. 22 Punkte verbuchte die Schule am Ende auf ihrem Konto, gefolgt von der Realschule mit 18 Punkten und der Gesamtschule mit 14 Punkten.

Mit je einem Ehrenpreis für die besten Einzelleistungen wurden ausgezeichnet:
Lena Wirtz von der GGS Frelenberg über 25m Freistil in 18,43 Sekunden und Tim Faulwetter von der KGS Übach in 16,36 Sekunden, ebenfalls über die 25m Freistilstrecke. Bei den weiterführenden Schulen gewannen Teresa Schürz, Realschule, und Tim Rothärmel, Gesamtschule, mit 34,19 Sekunden bzw. 0:27,14 Sekunden jeweils über die 50m Freistilstrecke.

Eines stand am Ende der Veranstaltung für den Bürgermeister als Veranstalter, wie auch für die VfR-Schwimmabteilung als Ausrichter fest: In 2016 wird es wieder eine Neuauflage des Stadtschulschwimmfestes geben. Hoffentlich sind dann alle Schulen mit dabei.