Die zwölfjährige Kim Giang schwamm in einem Rennen gleich drei neue Rekorde

 

Ein Rennen, drei Rekorde: Beim „Grand Prix International de la ville de Seraing“ in Belgien schwamm die 12-jährige Kim Giang von der Schwimmabteilung unseres VfR Übach-Palenberg im Finale über 50 Meter Brust gleich drei neue Rekorde.

 

Kim Giang und ihr Trainer Stefan Fischer freuten sich über drei Bestzeiten bei nur einem Rennen. Foto: Stadt

Sie verbesserte in einem Rutsch den Bezirksaltersklassenrekord, der Vereinsaltersklassenrekord und der Veranstaltungsrekord auf nur noch 37,39 Sekunden. „Einen weiteren Vereinsaltersklassenrekord schwamm sie im Finale über 100 Meter Brust, wo sie eine Zeit von 1:26,79 Minuten erreichte“, freute sich Trainer Stefan Fischer.

Beide Zeiten bedeuteten zudem den Sieg in ihrer Altersklasse. Aber natürlich genoss das Wettkampfteam, das Stefan Fischer und Trainerlegende Manfred „Fredl“ Rothärmel zusammengestellt hatten, auch die besondere Atmosphäre dieses hochkarätig besetzten Wettkampfes. So war beispielsweise auch die niederländische Olympiateilnehmerin Inge Dekker am Start und der Sprachenmix war für die Übach-Palenberger ein zusätzlicher Reiz dieses internationalen Kräftemessens.

Erfolge gab es seitens der VfRler natürlich auch zur Genüge, wie Manfred Rothärmel feststellte: „Acht persönliche Bestzeiten, fünf unterbotene NRW-Pflichtzeiten und vier Teilnahmen in den Finals am Samstag und Sonntag waren eine gute Ausbeute“, fand er schon nach dem ersten Wettkampftag. Dass der Erfolg sich am zweiten Wettkampftag fortsetzte, freute ihn natürlich umso mehr. Denn am Ende waren es weitere sieben persönliche Bestzeiten, wieder vier NRW-Pflichtzeiten und zwei weitere Finalteilnahmen. Auch ein Vereinsaltersklassenrekord von Jonas Rütten über 50m Rücken war dabei. Bei den 50 Metern Schmetterling konnte Tim Rothärmel seine Bestzeit auf 32,75 Sekunden verbessern.