Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Aachen eingestellt

 

Die Staatsanwaltschaft Aachen hat das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue gegen Bürgermeister Jungnitsch eingestellt. Vorgeworfen wurde Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch mit Steuergeld eine für ihn wohlwollende Berichterstattung erkauft zu haben.

Wie bereits die Geilenkirchener Zeitung am Samstag den 12.11.2016 berichtete, gab es laut der Staatsanwaltschaft Aachen keine Anhaltspunkte für diesen Vorwurf. Auch wurde dort laut Staatsanwaltschaft Aachen erklärt, dass die erbrachten Leistungen zu üblichen Stundenzeiten abgerechnet worden sind. Ebenfalls wurde festgestellt, dass der Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch nicht gegen Wirtschaflichkeitsgrundsätze verstoßen habe.