40-jähriges Bestehen des städtischen Jugendzentrums Übach-Palenberg

 

Im April 2015 feierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbieter des städtisch Jugendzentrums zusammen mit den Kindern, Jugendlichen, ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch und weiteren geladen Gästen das 40-jährige Bestehen.

Seit jenen Anfängen setzt sich das Jugendzentrum für Kinder und Jugendliche in unserer Stadt ein. Manches hat sich geändert im Lauf der vergangenen Jahre, in denen sich unsere Gesellschaft stark gewandelt hat und mit ihr auch die Vorstellungen, die Erwachsene und Heranwachsende von Jugend oder an die jeweils andere Generation herantragen. Doch eines ist geblieben: Im Jugendzentrum stehen die Wünsche und Erwartungen der jungen Besucherinnen und Besucher immer an erster Stelle.

Besondere Qualität gewinnt die Jugendzeit als Phase der Identitätsfindung und Orientierung. Die Heranwachsenden suchen nach für sie gültigen Werten und Zielen, sie setzen sich mit den Normen und Regelungen ihrer Gesellschaft auseinander. Dabei entwickeln sie nicht nur eigene Lebensvorstellungen, sondern auch eine eigene Jugendkultur mit eigener Sprache und Musik, eigener Mode und eigenen Codes. Sie erwarten deshalb Angebote, die Ihre Sprache sprechen und auf die Lebenswirklichkeit eingehen, und suchen Räume, in denen sie ihre Kultur ausleben können. Rückblickend auf die 40-jährige Geschichte des Jugendzentrums lässt sich sagen, dass die Heranwachsenden hier im Jugendzentrum ihren Raum zur Auslebung ihrer Kultur gefunden haben.

Mit all den Aktivitäten hat das Jugendzentrum viel für die Übach-Palenberger Kinder und Jugendlichen sowie viel für Übach-Palenberg getan. Der Wert von Jugendarbeit lässt sich nicht in Euro und Cent berechnen, aber Jugendarbeit ist jeden investierten Euro wert. Denn alle jungen Menschen, die dieses Angebot nutzen, ziehen draus großen Gewinn. Sie machen viele Erfahrungen, die sie persönlich weiterbringen, sie erwerben soziale Kompetenzen, die ihnen in Ausbildung und Berufe zugute kommen.

Impression 40 Jahre städtisches Jugendzentrum