Traditionelle Neujahrskonzert in Übach-Palenberg

 

Am Samstag, dem 9. Januar, um 20 Uhr, veranstalten die Volkshochschule des Kreises Heinsberg und die Stadt Übach-Palenberg in der Aula des Pädagogischen Zentrums in Übach-Palenberg das traditionelle Neujahrskonzert. Zu Gast ist wieder die Junge Philharmonie Köln mit seinem humorvollen und beliebten Dirigenten Volker Hartung.

 

Neben klassischen Strauß-Highlights wie „An der schönen blauen Donau“ und den „Geschichten aus dem Wienerwald“ werden auch Meisterwerke von Rossini, Suppé, Kreisler und Tschaikowsky zu hören sein.

Als Solist hat Volker Hartung nach dem großen Erfolg beim letzten Neujahrskonzert wieder den berühmten moldawischen Panflötisten Ion Malcoci eingeladen, der zusammen mit dem Orchester hochvirtuose Balkanklänge präsentieren wird. Als weiterer Solist wird der griechische Klarinettist Miltos Mumulides eine Kostprobe seiner virtuosen Spielkunst geben.

Es ist der Wunsch der Jungen Philharmonie Köln, neben der herausragenden Interpretation klassischer Meisterwerke auch Menschen, deren Hörgewohnheiten nicht vorrangig im Bereich der klassischen Musik liegen, für diese Art von Musik zu interessieren und schließlich auch zu begeistern. So fand das Orchester unter der Leitung von Volker Hartung zu einem Interpretationsstil, in dem sich zupackender Elan und erfrischendes Temperament mit unbedingter Werktreue verbinden.

Eintrittskarten zum Preis von 15 € (ermäßigt 12,50 €) sind noch erhältlich in den Buchhandlungen Funken in Übach-Palenberg, Fürkötter, Lyne von de Berg und Wild in Geilenkirchen, bei Lotto-Toto Schneidersmann und Lengersdorf-Gatzos in Übach-Palenberg, in der Servicestelle im Rathaus in Übach-Palenberg und im VHS-Gebäude, Westpromenade 9, in Heinsberg.