Die Gäste rockten durch, auch als der Regen fiel beim Musiksommer und Winzerfest

 

Echte Fans ließen sich vom regnerischen Wetter am Freitagabend der nun schon dritten Auflage von „NEW-Musiksommer meets Winzerfest“ nicht abhalten. Zwar kamen durch die Regengüsse erwartungsgemäß weniger Gäste zum von der Knaller-Band „Roxx Busters“ gespielten zweiten Abend des Festes, doch die Fans ließen sich auch bei aufgespanntem Regenschirm nicht von bester Feierlaune abhalten.

 

Den echten Fans – ob jung oder noch jünger – machte das zuweilen sehr regnerische Wetter bei der jüngsten Auflage von „NEW-Musiksommer meets Winzerfest“ nur wenig aus.

Glücklicherweise hatte das Wirtsehepaar Astrid und Albert Spiertz im Zusammenspiel mit dem Hauptsponsor NEW und auch mit Blick auf die letzten Jahre des Musiksommers schon im Vorfeld für genügend Schirme gesorgt. Die waren zwar eher als Sonnenschutz gedacht, erfüllten aber auch im Dauerregen bestens ihren Zweck.

Und es hat sich wirklich gelohnt, dabei zu sein, denn die Band des Abends war wirklich spitze. Nicht nur mit geschlossenen Augen wähnten sich die Besucher bei Live-Auftritten der Bands Supertramp, Led Zeppelin oder auch längst verglühten One-Hit-Wondern á la „Kyrie“ von Mr. Mister. Einfach perfekt spielten die fünf Jungs die Hits originalgetreu nach, sodass neben manchem Schuh auch kein Auge trocken blieb.

„Schade, dass das Wetter nicht ganz mitgespielt hat“, bedauerte Patrick Beckers von der NEW. Aber nach dem grandios gut besuchten und vom „Jukebox Modus“ live und liebevoll bespielten Startschuss am Fronleichnamstag, blieben immerhin noch zwei weitere bunte Winzerfest- und Musiksommertage auf dem Übacher Rathausplatz.

Gefeiert werden durfte dabei nicht nur bei köstlichen Weinen von gleich vier Winzern und einer wirklich passenden Auswahl an Speisen. Auch der im Umbau befindliche Biergarten zeigte schon, wo voraussichtlich Ende Juli/Anfang August die neue Optik hinführt. Doch die Baustelle störte nun wirklich keinen, insbesondere diejenigen nicht, die sich den vielfältigen musikalischen Genüssen hingaben. Und da gab es gleich am Samstagabend den nächsten Knaller im Programm. Mit „Central Park“ kamen die legendären Songs eines der erfolgreichsten Duos der Popgeschichte live zurück auf die Übacher Bühne: Simon & Garfunkel. Mit „Mrs. Robinson“ oder „Bridge over troubled Water“ und den „Sounds of Silence“ gab es Meilensteine zum Immer-wieder-gerne-hören. Die waren sicherlich auch zum großen Finale am Sonntag dabei.

Denn dort spielten ab der Frühschoppen-Zeit gleich drei Kapellen richtig gut auf. Den Anfang machte dabei die über unsere Region hinaus für ihren guten Musikgeschmack und die perfekte Ausführung bekannte Privat-Musikkapelle Scherpenseel. Mit nur ein wenig Verschnaufpause übergaben sie den Dirigentenstab an die West-Bigband, ehe zum Ende das wirklich furiose Finale mit den hervorragend aufgelegten Aktiven des Instrumentalvereins Herbach folgte. So viel Musik, so viel Genuss und so viel Feiermöglichkeit unter freiem Himmel sorgten dann doch noch für ein trotz des manchmal regnerischen Wetters versöhnliches Ende eines tollen musikalischen Wochenendes mitten im Herzen von Übach.