Nach 20 Jahren im Geschäft, feiern die DC Flying Darts ihr erfolgreichstes Jahr

 


Sie haben das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte hinter sich gebracht: die Mitglieder der „DC Flying Darts“ aus Marienberg. „So viele Erfolge wie 2015 hatten wir noch nie“, freut sich Vorsitzender Walter Krüger.

 

Stolz darf Vorsitzender Walter Krüger auf die Erfolge „seiner“ Aktiven vom DC „Flying Darts“ in Marienberg sein, die bei der Deutschen Hobby-Dartliga (DHDL) wieder viele Erfolge vorweisen können.
Foto: Stadt

Gleichzeitig wurde auch das 20-jährige Bestehen gefeiert, natürlich mit einem großen Fest und sogar einer Baumspende für den Bürgerwald in unserer Stadt.

Sie haben sich zu einer festen Größe im Dartsport entwickelt, nicht nur regional, sondern auch bezirksweit, wie die jüngsten Erfolge beweisen. In der Deutschen Hobby-Dartliga (DHDL) wurde die erste Mannschaft in der Besetzung Uwe Krause, Erich Kuhn, Markus Ratajczak, Thomas Thamer, Josef Steigenberger, Timo Steigenberger, Josef Steigenberger, Dennis Keldenich und Kurt Müller Bezirksmeister der A-Liga, der höchsten Spielklasse.

Auf Rang drei landete die dritte Mannschaft mit Claudia Junk, Walter Krüger, Stefan Palm, René Pauli, Jonny Spannenberg, Sandra Spannenberg, Jürgen Stoll und Hans Zimmermann. Gleichzeitig durften sich Letztgenannte noch über den Pokalsieg in der A-Liga freuen.

Mit dem Aufstieg in die B-Liga krönte das Team „Flying Darts 5“ seine Spielrunde, hier machten Stefan Dückers, Marcel Hausmann, Jasmin Kuhn, Sascha Loh, Ina Müller, Mirek Patrzebka, Thorsten Schmitz, Kerstin Steinhäuser und Detlef Steinhäuser die entscheidenden Punkte. Doch damit nicht genug der Erfolge: Bei den Deutschen Meisterschaften im Einzel setzte sich Ingo Albertz in der C-Liga durch, während Nadine Albertz in der B-Liga brilliert.

Im Offenen Doppelturnier, das ligaübergreifend gespielt wird, standen am Ende die wohl besten Marienberger Darter, Uwe Krause und Timo Steigenberger auf dem Siegertreppchen. Bei den ebenfalls in der nun zu Ende gegangenen Saison ausgespielten Vereinsmeisterschafen stand bei den Damen am Ende Beate Krause ganz vorn, gefolgt von Tatjana Ferver und Bruni Döbel, bei den Herren gelang Uwe Krause der Sieg vor Jonny Spannenberg und Timo Steigenberger.

Und da die Marienberger Darter noch bei der zweiten Spielserie beim Deutschen Sportautomatenbund (DSAB) weitere heiße Eisen im Feuer haben, wird es bald wieder einmal Zeit für eine gemeinsame Feier der Dartsportler in der „Marienschänke“, da ist Vorsitzender Walter Krüger ganz sicher. „Da spielen wir auch ganz oben mit“, schließt er die Erfolgsserie.