Lions-Club Übach-Palenberg/Geilenkirchen spendet an alle Kitas in beiden Städten

 

Weihnachtszeit ist Zeit für Geschenke, so auch in den Kindertagesstätten, Kindergärten und Familienzentren in Geilenkirchen und Übach-Palenberg.

 

 Mit Ingrid Grein (l.) von der AWO-Kita Stadtmitte und Hermann Lehnen (hi.,M.) vom Jugendamt der Stadt Geilenkirchen freuen sich die Lions-Club-Vertreter Achim Terberger (hi.,2.v.l.), Wilhelm-Josef Wolff (hi.,2.v.r.) und Dr. Theo Owczarski (hi.,r.) über die Spende für alle Kitas in Geilenkirchen und Übach-Palenberg.
Foto: Stadt

„Wir spenden je 500 Euro pro Einrichtung als Weihnachtsgeschenk“, freut sich Achim Terberger vom Lions-Club Übach-Palenberg/Geilenkirchen, die so insgesamt 12.000 Euro stiften. „Zur freien Verfügung“, wie Club-Kollege Wilhelm-Josef Wolff ergänzt.

Die nicht zweckgebundenen Mittel stammen aus den allgemeinen Mitteln des Clubs, die nicht zuletzt auch durch den Verkauf der aktuell 3.000 Adventskalender gespeist werden. „Das Geld aus dem Verkauf der Kalender geht zu einhundert Prozent direkt in den Spendentopf“, ergänzt Clubvertreter Dr. Theo Owczarski.

Als Beispiel dafür, was mit dem Geld so alles angefangen werden kann, zeigt Ingrid Grein von der Kita Stadtmitte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Beamtenweg in Geilenkirchen die derzeit noch genutzten Räder und Roller, von denen ein Teil neu angeschafft werden muss.

Und auch das Jugendamt freut sich über die Spende, wie Hermann Lehnen vom Geilenkirchener Jugendamt sagt. „Die Einrichtungen sind ganz froh, wenn sie zusätzlich etwas bekommen können“, schloss er. Damit das so bleiben kann, freut sich der Lions-Club Übach-Palenberg/Geilenkirchen auf viel Besuch zum anstehenden Nikolausmarkt in Geilenkirchen, der am Freitagabend um 18 Uhr startet. Dort stehen die Clubmitglieder nicht nur mit Glühwein und Leckereien bereit, um ihrem Motto „We Serve“ nachzukommen, sondern verkaufen auch ihre Adventskalender, deren Stückpreis von fünf Euro komplett sozialen Zwecken zugutekommt.