35 Jahre Altenstube in Boscheln und eine strahlende Gründerin

 
Ihre mehr als 90 Lebensjahre sieht man Maria Brepols (M.) nicht wirklich an, dennoch hat sie in ihrem Leben schon einiges bewegt. So war sie eins der ersten Mitglieder der Altenstube in Boscheln, die nun ihr 35-jähriges Bestehen feierte. Im Schützenheim an der Roermonder Straße in Boscheln begrüßte der Vorstand mit Käthe Zilgens (l.) und Waltraud Raschke (r.) dazu viele Mitglieder und Gäste wie Pfarrer Stephan Rüssel und Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, die gemeinsam in gemütlicher Runde mitfeierten. Zeit zum Danksagen blieb auch noch, so bedankte sich Waltraud Raschke, die mit Käthe Zilgens auch schon seit mehr als 15 Jahren die Geschicke der Altenstube leitet, bei der St. Rochus-Schützenbruderschaft, die ihr Schützenheim für Treffen bereitstellt. „Danke an unsere ‚Spülmänner“ Stephan Janek und Heinz Zilgens, die uns in der Arbeit unterstützen“, kam von Waltraud Raschke aber auch. Und besonderes Lob ging nicht nur an die eingeschworene Gemeinschaft der Altenstube, sondern auch an Iris Janek und Rita Beging, die als „Damen für alles“ immer als Helfer bereitstehen.
Foto: Stadt