Übacher Schützen feierten ihr zweitägiges Tennenfest

 

Zwei Tage Tennenfest und zwei Tage Kirmes gehören bei der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Übach schon seit einigen Jahren zum guten Ton.

 

Schützenkönig Guido Grein und seine Königin Marion Hönsch waren der strahlende Mittelpunkt bei der Sommerkirmes der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Übach.
Foto: Stadt

Das war auch bei der Sommerkirmes so, die auf dem Bauernhof Glasmacher in der Rölkenstraße in rustikaler Atmosphäre gefeiert wurde. Im Mittelpunkt der Kirmes stand natürlich der am Himmelfahrtstag ermittelte König Guido Grein, der mit Partnerin Marion Hönsch die Blicke und den Applaus auf sich zog.

Doch vor dem in leicht regnerischem Sonntag mit dem Festzug durch Übach, wurde in der ländlichen Bauernhof- und Biergartenatmosphäre des Tennenfestes der Kirmesauftakt gefeiert.

Ein kleiner Umzug zur Kirche mit Heiliger Messe in der Pfarrkirche St. Dionysius Übach stand an, ehe am Abend das Tennenfest mit der „L.B.D. Band“ aus dem niederländischen Landgraaf und bester Stimmung gefeiert wurde. Eine musikalische Einlage der Trommlergruppe der Bruderschaft, den „Alten Kameraden Übach“, sorgte für zusätzlich Laune bei einer langen Feiernacht.

Nach genügend Zeit zum Ausschlafen wurde der Kirmessonntag dann mit einem tollen Festzug unter Begleitung des Trommler und Pfeiferkorps Übach-Palenberg, des Instrumentalvereins Herbach, des Trommler- und Pfeifercorps Laffeld, sowie der befreundeten Schützenbruderschaft von St. Rochus Boscheln zum Glanzpunkt des Festes. Besonders die Parade in der Rölkenstraße und das anschließende Platzkonzert der Herbacher Musiker fanden viel Anklang und den Applaus der vielen Zaungäste und Besucher.