VfR-Schwimmer sind auch auf den langen Strecken erfolgreich

 

Bei den Bezirksmeisterschaften über die langen Strecken in Jülich zeigten die Aktiven der Schwimmabteilung vom VfR Übach-Palenberg an zwei Wettkampftagen wieder ihre Klasse.

 

Erfolgreiche Schwimmer des VfR Übach-Palenberg zeigten ihre hervorragenden Leistungen
auch bei den Bezirksmeisterschaften auf den langen Strecken in Jülich.
Foto: Stadt

Auch wenn es zum echten Härtetest für die Ausdauerschwimmer über 400 Meter Lagen, und die 800 und 1.500 Meter Freistil wurde, zeigten sie ihren Rivalen, wo der Hammer hängt. Ziemlich zufrieden war dann auch der Gesichtsausdruck des Trainertrios Ulrike Rothärmel, Manfred „Fredl“ Rothärmel und Stefan Fischer, denn fast ausnahmslos konnten die VfR-Vertreter ihre persönlichen Bestzeiten verbessern.

Das war umso bemerkenswerter, als die letzten beobachteten Zeiten bereits ein Jahr zurück lagen. „Das war nicht zuletzt auch das Ergebnis eines Langstreckentests, den wir Trainer im Vorfeld der Bezirksmeisterschaften ins wöchentliche Trainingsprogramm eingestreut haben“, schloss Manfred Rothärmel. Aber selbst gegenüber den Zeiten aus dem Training konnten sich fast alle bei den langen Strecken. „Dies hat mich, aber ich glaube auch Stefan und Ulrike dann doch überrascht“, so das Resümee von Rothärmel.

Aber nicht nur die Wettkampfmannschaftsmitglieder gingen in Jülich an den Start. Auch die erfolgreichen Mastersschwimmer zeigten hervorragende Resultate. Über 800 Meter Freistil schwamm Jennifer Lind (AK20) in 11:07,44 Minuten auf Platz eins. Weitere Bezirksmeistertitel errangen über 800 Meter in der AK 55 Lies Hartmann in 19:48,71 Minuten und Gitti Wahl schaffte Gold in der AK 70 in 18:35,39 Minuten. Am zweiten Wettkampftag schlug dann über 400 Meter Lagen Jennifer Lind mit Platz eins in der Zeit von 6:03,78 Minuten zu. Es war auch der Tag des Helge Faulwetter, denn über die Marathonstrecke 1500 Meter Freistil schwamm er in der AK 40 in 24:34,79 Minuten auf Platz eins des Siegertreppchens.

Weitere Bezirksjahrgangsmeistertitel errangen: Nils Büttgen (Jahrgang 2003) über 800 Meter Freistil in 13:23,94 Minuten und Maike Strieder (Jahrgang 2001) über die gleiche Strecke in 10:48,89 Minuten. Auf der 400-Meter-Lagendistanz schaffte Maike Strieder ebenfalls die Goldmedaille in 5:58,19 Minuten und darf sich somit auch auf dieser Strecke Bezirksjahrgangsmeisterin nennen. Ein klein wenig enttäuscht zeigte sich Manfred Rothärmel über das Abschneiden der VfR-Aktiven in der offenen Klasse. Hier schaffte Jaqueline Breuer „nur“ einen Bronzeplatz über 800 Meter Freistil in 10:19,12 Minuten und 1500 Meter Freistil mit der Endzeit von 20:05,03 Minuten.