Kindersitzung der KG „Lustige Marienberger Jecken“ sorgte für viel Spaß

 

Wie geht das denn nun mit dem Krone ausschneiden, dachte sich wohl dieses knuffige Krokodil bei der Kindersitzung in Marienberg.
Foto: Stadt

Eine Beförderung über Nacht erlebte der amtierende Stadtprinz Domenic I. (Stiebing) gemeinsam mit seiner Prinzessin Anika I. (Melendo): War er am Abend der Galasitzung der Karnevalsgesellschaft „Lustige Marienberger Jekken“ noch als Prinz gelistet, wurde er zur Kindersitzung tags drauf schnell zum König befördert.

Das dürfte natürlich auch an den Sangeskünsten des erst 18-Jährigen gelegen haben. So durfte sich der frisch gekürte König mit Pyjamahose und bequemen Schluppen auf der Bühne in seinem Thrönchen räkeln, während das junge närrische Volk viel Spaß hatte.

Unter Leitung von Alex Seebald spielten sich die Kinder an diesem schönen Sonntagnachmittag durch ein großes Programm. Da galt es beispielsweise, mit der Kinderschere flugs ein paar Kronen auszuschneiden, oder auch gemeinsam den Kamellehagel des Regentenpaares zu empfangen.

Aber natürlich gab es auf der Bühne der eigens zur Narrhalla umgerüsteten Turnhalle an der Schulstraße auch richtig rund. Da zeigten beispielsweise die KG-eigenen Garden, wie schön das Tanzen im Verein sein kann. Musik und Stimmung passten natürlich auch, sodass der Besuch am Sonntag auch bei manch müden Gesellen, die am Vorabend eine brillante Galasitzung besucht hatten, noch die letzten Kräfte mobilisieren konnte.


Die Mittlere Garde der KG „Lustige Marienberger Jekken“ zeigte bei der Kindersitzung in der Turnhalle ihr ganzes Können.
Foto: Stadt