Behinderten-Sportgemeinschaft Übach-Palenberg ehrte ihre Jubilare

 

Einen tollen Abend verbrachten die Mitglieder der Behinderten-Sportgemeinschaft (BSG) Übach-Palenberg nun in der Stadthalle Werden in Übach. Dabei fand Vorsitzender Franz-Josef „Menn“ Szymanski viele lobende Worte für das gesunde Vereinsleben.

 

Bei der Versammlung der Behinderten-Sportgemeinschaft (BSG) Übach-Palenberg ehrte Vorsitzender Franz-Josef „Menn“ Szymanski (r.) die erfolgreichen Absolventen des Deutschen Sportabzeichens.
Foto: Stadt

So wurden nicht nur die Vereinsmeister im Boßeln geehrt. Dazu wurden mit Gerd Segerer als Erstem, Franz Schönen als Zweitem und Franz-Josef Szymanski als Drittem die Sieger in der Vereinsmeisterschaft im Boßeln geehrt, wobei Jürgen Kastler die zweifelhafte Ehre der „Roten Laterne“ als Letzter zuteilwurde. Ein wichtiger Punkt im Vereinsleben wurde aber auch nicht ausgelassen: Denn neben dem Sport nach schweren Erkrankungen oder in der Rehabilitation, bietet die BSG für Jedermann auch die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens an. Folgende Mitglieder haben das Abzeichen erfolgreich bestanden (Zahl der Wiederholungen in Klammern): Gold: Hans Strauch (17), Franz-Josef Szymanski (17), Jürgen Müller (11), Gerd Segerer (11), Wilfried Weinmann (11), Manfred Henn (10), Hartmut Winters (7), Franz Menne (8), Josef Kreutzer (6), Franz Schönen (3), Hans-Günter Schurse (2) und Michael Thuro (1). „Und den anderen soll dies ein Vorbild sein, denn ein Sportabzeichen kann jeder erringen“, schloss Szymanski. Im April ist dann auch die nächste Abnahme geplant.