Jugend-Stadtmeisterschaft in Scherpenseel

 
Jugend-Stadtmeisterschaft in Scherpenseel
Der SV09 Scherpenseel-Grotenrath war am Wochenende Ausrichter der diesjährigen Jugend-Stadtmeisterschaft.

Bereits im Vorfeld trafen sich die Jugendleiter der Übach-Palenberger Fußballvereine auf dem Scheleberg und vereinbarten konkrete Maßnahmen zur Gestaltung der zukünftigen Stadtmeisterschaften. Ziel aller Vereine ist es, die Jugendarbeit zu stärken und das stadtinterne Kräftemessen am Saisonende wieder zu einem freundschaftlichen, fröhlichen und sportlichen Highlight werden zu lassen.

Da der VfR Übach auf Grund einer Mannschaftsfahrt nicht antreten konnte, spielten am Freitagabend die A-Jugendlichen aus Scherpenseel und Rheinland Übach den Stadtmeister unter sich aus. Wie auch in der B- und C-Jugend stand das Spiel unter der Leitung von Rama Ramiz, der in keiner der fairen Partien eine Karte benötigte.

Lange stand die Partie mit 1:0 für Scherpenseel auf der Kippe, doch ab der 75. Minute erhöhten die Gastgeber auf 2 und 3:0 und holten sich den begehrten Stadtmeister-Pokal. Schirmherr, Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch nahm mit Jugendleiter Carsten Kornetka die Siegerehrung vor und übergab den von ihm gestifteten neuen Wanderpokal. Die A-Jugendlichen feierten noch lange ihren Titel.

Am Samstagmorgen war aber schon wieder Anpfiff. Jugendgeschäftsführer René Heinen begrüßte zunächst die C-Jugendlichen.

Hier ließ der VfR Übach keinen Zweifel und sicherte sich vor dem SV Marienberg und Rheinland Übach den Titel. Auch hier konnte mit dem Rolf Kornetka Pokal eine neue Wandertrophäe überreicht werden.

Beim anschließenden B-Jugend-Turnier gab es wiederum nur ein Endspiel. RW Frelenberg hielt gegen den VfR Übach lange mit, bevor sich die Übacher mit 5:2 durchsetzen und somit bereits den zweiten Stadtmeistertitel mit nach Hause nahmen.

Der Nachmittag gehörte den kleinsten Kickern. Eltern und Großeltern waren durch Cafeteria, Grill- und Getränkebude gut versorgt und der kleine Nachwuchs zeigte, was er in den letzten Monaten gelernt hat. Für die Bambinis fühlte sich das Spiel VfR Übach gegen Scherpenseel fast wie ein 15:15 an und alle waren glücklich. Wir können aber berichten, dass die Übacher auch den dritten Stadtmeisterpokal für sich holten.

Bei der F-Jugend ging Scherpenseel mit zwei Jahrgangsteams ins Rennen. Die jüngeren Scherpenseeler Kicker spielten aufopferungsvoll und technisch gut mit, mussten sich aber in beiden Spielen geschlagen geben. Und da der VfR Übach sich auch mit 1:0 gegen Scherpenseel 1 durchsetzte hieß auch hier der Stadtmeister am Ende verdient VfR Übach-Palenberg.

Den Abschluss machten am Sonntag, wieder bei strahlendem Sonnenschein die E- und D-Jugend. René Heinen war es gelungen den Spielplan so zu gestalten, dass es in den letzten Begegnungen jeweils zu Endspielen kam.

Als die Scherpenseeler E-Jugend mit 1:0 gegen Rheinland Übach in Führung ging, war der Pokal zum Greifen nahe. Doch der Rheinländer Ausgleich in der letzten Minute ließ auf Grund des einen mehr geschossenen Tores die Mannschaft in grün jubeln. Dritter wurde hier der VfR Übach-Palenberg.

Bei der D-Jugend belegten der VfR Übach 1 und SV09 Scherpenseel die Ränge 3 und 4. Im Spiel gegen VfR Übach-Palenberg 2 genügte Rheinland Übach ein Unentschieden zum Titel. Es war ein Eigentor, das trotz größter Bemühungen durch die Rheinländer nicht mehr ausgeglichen wurde und somit dem VfR Übach auch diesen Stadtmeister-Pokal bescherte.

Carsten Kornetka bedankte sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, die Medaillen bzw. Bälle  bei den Siegerehrungen erhielten.

Die freiwilligen Helfer aus dem Elternbereich, den Trainern und dem Jugendvorstand haben den reibungslosen Ablauf erst möglich gemacht und die Gäste haben dazu beigetragen, dass die Jugend-Stadtmeisterschaft 2013 als ein toller Erfolg bezeichnet werden kann.